Mittwoch, 23. Januar 2019

Borstenkopf (Psittrichas fulgidus)

 - Werbung-Namensnennung/ohne finanzielle Vorteile -


Auch diese Papageienart, aus Neuguinea stammend, ist stark gefährdet und  der Handel damit ist verboten.


So werden nicht nur die Federn von den Einheimischen verkauft sondern auch sein Fleisch wird gegessen, neben dem auch hier bekannten Problem dass sein Lebensraum immer mehr eingeschränkt wird.


Mit einer Grösse bis zu 50 cm beträgt sein Gewicht zwischen 600 und 800 Gramm und er ernährt sich von Früchten und Nektar.


Dienstag, 22. Januar 2019

"Blutige" Spitze


Rot kann auch ganz schön blutig aussehen oder wirken


klar, Blut ist ja auch rot
aber an dem Tag war es kein Blut;
sondern da haben die Sonnenstrahlen


 im Zusammenspiel mit Vasen 
etwas "blutig" wirken lassen


Nämlich ein Messer dass ich noch in 
der Abtropfschale neben dem Waschbecken
 stehen hatte.



Geteilt mit:
vierzehntägig bei Wortperlen

Montag, 21. Januar 2019

Aloe


Auch wenn man sie vielleicht nicht mag 
bzw. die Produkte nicht vertragen kann




dieses Aloe-Männchen


mit den Augen


und dem Lächeln


muss man doch einfach lieben.


ein Klick der sich  lohnt 

☼↓☼
der Fokus am Montag bei Christa

Sonntag, 20. Januar 2019

T in die → neue Woche ~136



 Diese Tore gehören zum einem Durchgangsweg 
hinter dem Rathaus von La Orotava.



Ich wünsche euch von ♥en
 einen entspannten sowie 
wundervollen Sonntag


Liebe Grüsse

Wer mitmachen möchte der darf sich gerne verlinken. 


Hinweis : Hiermit mache ich jede Person die sich verlinkt darauf aufmerksam dass
diese Verlinkung über einen Drittanbieter erfolgt und die Daten auch dort gespeichert 
sowie eventuell verarbeitet werden.
 
  In diesem Link von Inlinkz (klick) ausführlicher beschrieben.
  Mit deiner Verlinkung hier wird dem zugestimmt.



Samstag, 19. Januar 2019

Zitat im Bild ☼ 233





Wer Lust hat mitzumachen, der kann gerne hier (klick) nachlesen.



 ! → Beachtet auch immer die Urheberrechte (oben im hier klick beschrieben), !
eine Nichtbeachtung eurerseits kann sehr schnell  für euch zu  
Anzeigen sowie Geldbußen führen. 

Hinweis : Hiermit mache ich jede Person die sich verlinkt darauf aufmerksam dass
diese Verlinkung über einen Drittanbieter erfolgt und die Daten auch dort gespeichert 
sowie eventuell verarbeitet werden.
 In diesem Link von Inlinkz (klick) ausführlicher beschrieben.

Mit deiner Verlinkung hier wird dem zugestimmt.



Freitag, 18. Januar 2019

Aeoniumblüten


Auch die Aeoniumpflanzen in meinem Garten


haben wieder viele Blüten




und die kleinen "Sternchen" strahlen vor sich hin.

Donnerstag, 17. Januar 2019

Rettungserfolg bei Papageien

 - Werbung-Namensnennung/ohne finanzielle Vorteile -


Stolz kann er sein, der Loro Parque bzw. die Loro Parque Fundación, so konnten durch ihre Arbeit mittlerweile schon neun Papageienarten vor dem Aussterben gerettet werden.



Im Jahr 1994 gegründet sind bis letztem Jahr schon über 18.000.000 Dollar  in Arterhaltungsprojekte geflossen, und auch wenn es verschiedene Kategorien der Bedrohung gibt, so zählen gerade Papageien zu den Vogelarten die auf der Erde am meisten bedroht sind.

Darunter auch der aus dem Nordosten Braslien stammende Lear Ara der 1994 nicht mal mehr 200 Exemplare zählte.  Teilnehmend an einem Programm namens "ex situ" hat die Regierung von Brasilien 2006 zwei Papageienpaare in den Loro Parque geschickt um den  Fortbestand zu gewährleisen. Bereits nach sechs Wochen gab es den ersten Erfolg und mittlerweile schon 32 Geburten wurden auch neun dieser Aras wieder nach Brasilien geschickt.


Ein weiteres Exemplar ist der Ara glaucogularis, eine endemische Art aus den Ebenen von Beni in Bolivien. In den 90er Jahren zählte man nicht mal mehr 50 Exemplare, und auch wenn immer noch stark vor dem Aussterben bedroht ist die Population gewachsen. So wurde der Bevölkerung beigebracht die Federn künstlich herzustellen um diese für ihre Traditionen zu nutzen, und sie zu sensibilisieren wie es um die Ausrottung steht.



Sicherlich ist es viel schöner Vögel aller Arten in der freien Natur beobachten zu können, aber es ist der Mensch der solche Parques und Zoos zu verantworten hat. Ohne sie wären einige Tiere auf unserem Planeten schon längst ausgestorben.




Mittwoch, 16. Januar 2019

Momentaufnahmen


Zwar noch aus dem letzten Jahr 
aber dennoch nicht alltäglich


finde ich eine "Schneckenliebe"


und auch ein Wespennest,
ganz nah in den Ritzen 
meiner Aussenmauer, 

avispa cartonera

sehen zu können.


↓↓↓ 😊 👍😊 ↓↓↓
Verlinken möchte ich diesen Beitrag mit dem tollen Projekt von Arti


Dienstag, 15. Januar 2019

Bärenregal/bande


Heute möchte ich euch mal mein Bärenregal zeigen.

noch vor dem Scheibe vorsetzen

Inspiriert durch Tigers Bärchentreff (klick) habe ich nun zwei Regale mit ein paar meiner kleineren Bären bestückt.

Diese sind in der Schreibtisch/Büroecke genau 
über mir wenn ich am Computer sitze.


Das grössere Regal enthält, neben den gesammelten Bären mit dem Knopf im Ohr, auch ein paar Bärendinge die für mich eine Erinnerung haben.

mit Scheibe und und teilweise noch umdekoriert

Hier habe ich dann auch noch eine Plexiglasscheibe vorgemacht, wie man sehen kann sind auch dort Spiegelungen nicht zu vermeiden.


Ferner habe ich in einem kleineren Regal Don Alfredo und Doña Trudia (klick) mit dem Else-Gespann reingesetzt. Sie sollen immer für Fotos sofort greifbar sein. Damit auch dort nicht nur einfach hingesetzt wird habe ich ein von Tiger zugeschicktes Bild des Bärchentreffs ausgedruckt und als Haus in einem Rahmen gestaltet. Ebenfalls wurde die Bärenkarte (klick) von mir ein wenig "entweihnachtet". So ist daraus eine Bärenband geworden, und an Weihnachten kann ich es abziehen und habe wieder frohe Weihnachten stehen.



Die Karte hängt auch am Regal, wie auch der Schlitten (klick) von Christa auf der anderen Seite. Da bin ich selbst gespannt ob er vielleicht noch zum Einsatz kommt.


Montag, 14. Januar 2019

Strelizien



Ich liebe sie, und ich freue mich jedes Mal zu sehen dass es bei jeder erneuten Blütezeit mehr Blüten werden.


Da hat sich die Warterei gelohnt, denn wir mir am Anfang gesagt wurde dauert es ein paar Jahre bis sie Blüten austreiben wird. In diesem Januar kann ich weitere acht Blütenstränge, neben den schon aufgegangenen, zählen.


ein Klick der sich  lohnt 


☼↓☼


der Fokus am Montag bei Christa

Sonntag, 13. Januar 2019

T in die → neue Woche ~135


 Etwas höher gelegen und mit ein paar Stufen davor,
 habe ich diese Tür in La Orotava entdeckt.


...und seht ihr auch was mir sofort aufgefallen ist?


Ich wünsche euch von ♥en
 einen entspannten sowie 
wundervollen Sonntag


Liebe Grüsse

Wer mitmachen möchte der darf sich gerne verlinken. 


Hinweis : Hiermit mache ich jede Person die sich verlinkt darauf aufmerksam dass
diese Verlinkung über einen Drittanbieter erfolgt und die Daten auch dort gespeichert 
sowie eventuell verarbeitet werden.
 
  In diesem Link von Inlinkz (klick) ausführlicher beschrieben.
  Mit deiner Verlinkung hier wird dem zugestimmt.



Samstag, 12. Januar 2019

Zitat im Bild ☼ 232





...und heute möchte ich auch noch einen ganz lieben Gruß
für einen besonderen Tag und Menschen
 an Angelika 
mit rausschicken:



Wer Lust hat mitzumachen, der kann gerne hier (klick) nachlesen.



 ! → Beachtet auch immer die Urheberrechte (oben im hier klick beschrieben), !
eine Nichtbeachtung eurerseits kann sehr schnell  für euch zu  
Anzeigen sowie Geldbußen führen. 

Hinweis : Hiermit mache ich jede Person die sich verlinkt darauf aufmerksam dass
diese Verlinkung über einen Drittanbieter erfolgt und die Daten auch dort gespeichert 
sowie eventuell verarbeitet werden.
 In diesem Link von Inlinkz (klick) ausführlicher beschrieben.

Mit deiner Verlinkung hier wird dem zugestimmt.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...