Dienstag, 30. Juni 2020

Die Milchbar ist eröffnet


Letzte Woche Mr.F und seine Schwester gezeigt, streunert sie fast täglich über das Grundstück. Dies allerdings nie zu nah kommend. So auch letzte Woche geschehen, und meine Augen staunten nicht schlecht als ich auf einmal ein Junges gesehen habe. 


Nach vorne gegangen sah ich dann auch Nachbarskater von oben (ich erkenne ihn am Halsband) und so schnell wie er wieder über die Dächer weg war, so schnell kamen noch zwei weitere Kätzchen zur Tigermutti.










Somit drei neue Junge die ich zu gerne beobachte. Vor allem weil man täglich sehen kann wie sicher sie  werden auf dem Weg vom Nachbarn zu mir.

Nach dem Versuch von Mutti ihre Jungen nach Hause zu locken, kam sie doch wieder zurück und so konnte ausgiebig getrunken werden.

Ani-Gif-9 Bilder
Ich konnte mich von dem Anblick erst trennen als es ein Ende hatte, und die Jungen feststellen mussten das Mutti nicht wiederkommen wollte.



Montag, 29. Juni 2020

Grüne Raupe




Ob es eine Raupe vom kleinen Kohlweissling ist mag ich nicht mit Bestimmtheit sagen, aber soviel dass sie auf einmal an meinem Bein war.


"Hey, wo kommst du denn her?"

"Komm, zeig dich mal richtig"

"Ich will nicht, schon gar nicht auf die Hand"

"Wo kann ich bloß runter"

"Ab auf den Arm"

"und rein in den Topf"


Sonntag, 28. Juni 2020

Entdeckung auch in Spanien


Wie schon aus Berichten von und aus Italien bekannt, haben nun auch Forscher der Universität  Barcelona Tests durchgeführt und festgestellt dass das Covid19 Virus, ebenfalls wie in Italien,  schon länger in Spanien aktiv ist.

Grundsätzlich werden Wasserproben genommen und eingefroren um eventuell spätere Kontrollen und Analysen durchführen zu können  So nun auch von der o.a. Uni  die Abwasserproben untersucht haben. Diese vom 15.Januar 2020 ergaben schon Viren, somit mehr als einen Monat vor dem angeblich ersten Fall in Spanien. Danach haben sie eine Probe vom 12.März 2019 untersucht und auch hier konnte das Virus schon nachgewiesen werden. Dies zumindest in der Region Barcelona. Es festgestellt gab es weitere Analysen anderer Tage sowie aus zwei Klärwerken und wen wundert es: auch hier konnte das Virus festgestellt werden.

Die Forscher gehen nun verständlicherweise davon aus dass das Virus, weil noch nicht "bekannt" im letzten Jahr zu einigen falschen ärztlichen Diagnosen geführt hat. Höchstwahrscheinlich waren einige Menschen schon damit infiziert, und wäre es "dementsprechend bekannt"  gewesen dann wäre diese Pandemie in dem Ausmaß nicht entstanden.

Hätte-wäre-wenn....jeder kann sich seine eigenen Gedanken darüber machen. Auch ob es, wenn es überhaupt nicht erkannt worden wäre, man "nur" von einer massiven Grippewelle gesprochen (ich weiß, solche Äusserungen gibt es auch so schon) und es keine Lockdowns gegeben hätte.

Es ist wie es ist, und es liegt an uns Menschen selbst damit verantwortungsbewusst umzugehen. Wer schon nicht an sich selber denken möchte - bitteschön - aber nicht ohne Respekt den Mitmenschen über, und dann schliesst sich der Kreis dass er alle Gesundheits- und Hygienemaßnahmen befolgt.





T in die → neue Woche ~200


Ob hier wohl ein Fan von La Graciosa ,
der achten Insel der Kanaren, wohnt? 


Jedenfalls ist dieses weisse Haus 
mit den blauen "Absetzungen" auffällig, 
und wer weiß, vielleicht werden die T’s 
auch nochmal gestrichen.

Anmerkung:
Nicht wundern wenn ich bei den
Wordpress-Bloggern nicht kommentiere,
denn ich kann es nicht!
Seit zwei Tagen komme ich in die Blogs nicht mehr rein. 
Es buffert nur und dann kommt Fehler: Netzwerk-Zeitüberschreitung/Seiten Ladefehler



Ich wünsche euch von ♥en
 einen entspannten sowie 
wundervollen Sonntag



Liebe Grüsse


Samstag, 27. Juni 2020

Bloggerpost

-unbezahlte Werbung/Namensnennung-

Da hat sich meine Postbotin vertan als ich sie am Donnerstag, auf dem Weg nach Puerto de la Cruz, vorab noch unten im Ort gesehen und nachgefragt habe ob sie auch was für mich dabei hat.   Hier haben die Zusteller nämlich eingeteilte Straßen die sie anfahren, und wenn man sich "vor der Zeit" sieht kann man auch nachfragen ober bekommt von ihr schon die Post in die Hand gedrückt.

Jedenfalls am Nachmittag wieder zu Hause angekommen, gab es automatisch dennoch den Blick in den Briefkasten, und was soll ich sagen...

©Art Panoramaphotos/Mapa Verlag

...auch ich bin in den Genuss einer solch tollen Panoramakarte von Elisabetta (klick)  gekommen. 

Auseinander geklappt bekommt man bei dieser 
den schönen Blick über den Hauptplatz von Graz.  

©Art Panoramaphotos/Mapa Verlag

Graz, neben den Wurzeln die ich mütterlicherseits dort habe, ist für mich mit die schönste Stadt in Österreich.  Zumindest früher habe ich immer gesagt dass sie zwar eine Stadt ist aber nie ihre Gemütlichkeit verloren hat.  Total verliebt war und bin ich auch immer noch in den Uhrturm. 

🌺🌺🌺
 
Liebe geschriebene Zeilen haben meine Freude abgerundet, und ich möchte dir liebe Elisabetta auch hier nochmal mein 


aussprechen. 

Die Karte hängt schon auseinandergeklappt
 mit Magneten an meinen Kühlschrank.

Zitat im Bild ☼ 299




Noch ein so schöner Tagesbeginn, 
und jedes Mal bin ich froh dass ich 
eine Frühaufsteherin bin.







Verlinkungen beendet

Freitag, 26. Juni 2020

Bloggerpost


Was habe ich für große Augen gemacht als ich am Mittwoch einen Umschlag  von der lieben Anne (klick) im Briefkasten vorgefunden habe.


Ihre Karten, ihre Zeichnungen, Malerei schon öfters auch auf FB bewundert und was geschrieben, wollte sie mir eine Freude mit den Katzen machen.  Zwei ihrer Karten kamen aus dem Norden Deutschlands hier "angeflogen", und eines ist jetzt schon sicher:

©Karte by Anne S. /Wortperlen

Eine der Karten wird von mir gerahmt und im Haus aufgehängt.  Nur wo weiß ich noch nicht.


🌴🌴🌴

Dir liebe Anne möchte ich auch mit
 diesem Post nochmal ganz ♥lich 


sagen. 

Die Freude war echt groß und wird es auch 
noch bleiben wenn ich sie dann täglich sehe.

Mr.F


Nachbar hat stets viele und immer wieder neue Katzen, und meist "verirren" sie sich dann auch bei mir auf dem Grundstück. 

das F seitlich im Gesicht zu erkennen

Schon am Dienstag Mr. F gezeigt ( von mir den Namen bekommen), mag er sich aber auch gerne länger aufhalten. Ein echt niedlicher Kater, und ja, ich gebe zu, er (aber nur er) bekommt auch sein Leckerchen. 





Hier zu sehen mit seiner Schwester die eigentlich sehr scheu ist. Ich persönlich finde es gut; und was es an dem Tag mit den Beiden bzw. der Schwester auf sich hatte zeige ich nächste Woche.


geteilt mit Floral Passions von Riitta  


Donnerstag, 25. Juni 2020

Calima und Regenwolken


Gestern gefragt was es ist, habe ich hier einen Auschnitt eines Gartenstuhls gezeigt. Meist kennt man sie mit einem Loch in der Mitte damit Wasser ablaufen kann. Diese hatten keine, so wurde von mir mit Bohrmaschine nachgeholfen.

Somit lagen Karin-Lissi und Senna richtig mit Ablaufen, und auch diejenigen die von einem Dach geschrieben habe. Das ist es nämlich manchmal wenn sich einer der Katzen darunter setzt.


Diese Flecken, die aussehen wie aufgemalte Buchstaben, sind das Überbleibsel von einem heftigen Calima der dieses Mal sehr viel Sand aus der Sahara mitgebracht hat.


In der Nacht gab es einige Regenschauer, und dies war dann das Ergebnis was man am Morgen sehen konnte. Alles was draussen steht, selbst der Boden, ist mit solchen "Regen-Sandflecken" überzogen. Ein sichtbares Zeichen wie atembeschwerend und gefährlich er für bestimmte Personengruppen sein kann.

MJ ~ mein Juni

Gewährte Freiheit ist nicht die ganze Freiheit
Berthold Auerbach




Genau mit diesen Worten lässt sich der  Juni 
bei uns auf der Insel definieren, denn:


Von Phase 2 in Phase 3 (klick) gekommen konnten wir endlich auch wieder ausserhalb Getränke und Speisen genießen, und die Zeitfenster waren "Geschichte".  Seit Sonntag/Montag  dann ein weiterer Schritt in die Freiheit: "Die andere Normalität" (klick) denn der Alarmzustand für die Kanaren ist aufgehoben und die Inseln dürfen wieder angeflogen werden.

Alles unter dem weiteren Muss des tragens einer "Maske" wenn ein Abstand von zwei Metern nicht eingehalten werden kann.  Dies finde ich allerdings ein kleineres Übel wenn man die Notwendigkeit für die Bevölkerung und die Wirtschaft, die Geschäfte betrachtet. Eine Krise die mal wieder zeigen wird wie stark die Tinerfeños sind.

Ansonsten war dieser Monat begleitet von vielen schönen Himmelsblicken (klick) und Tieren (klick) die sich in ihrer Freiheit nicht einschränken mussten. 

Somit nach vorne schauen, 
neue sowie alte Wege (klick) genießen 
und aufstehen wenn man gefallen ist.



 verlinkt bei Birgitt, 
jeweils am letzten Donnerstag im Monat

Mittwoch, 24. Juni 2020

Was bin ich?


Diese Frage "werfe" ich heute rein.


Was könnte ich sein, wo bin ich zu finden oder was hat es mit den "Flecken" auf sich? Ihr könnt "einwerfen" was euch einfällt, die Lösung werde ich morgen Abend verraten.


Dienstag, 23. Juni 2020

Bloggerpost

Unverkennbar,
 und wer dieses Winken sieht 
weiß wer sich gemeldet hat.


Nämlich unsere liebe Trollspecht (klick) von der ich gestern auch eine so schöne Karte bekommen habe. Mit einem  Zitat geschmückt und lieben Zeilen versehen, hat sie auch mir ein so schönes Bild gemalt, welches ich danach sofort in meine Postkartenwand im Haus reingemacht habe.


🌴🌺🌴

Dir liebe Heidi 
möchte ich auch hier nochmal ganz herzlich


sagen.

Wirklich sowas von schön gemalt
 habe ich mich riesig darüber gefreut.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...