Donnerstag, 31. Januar 2019

MJ ~ mein Januar


Auch in diesem Jahr wieder mit dabei 
und im Januar sogar passend 
am letzten Tag des Monats.

Der Januar, der hier die ersten sechs Tage noch von einigen weihnachtlichen Momenten (klick) begleitet wurde, war insgesamt zu trocken und so waren wir Bewohner froh als es zum Ende doch ein paar trübere Tage sowie Regen gab. 



Auch ich freute mich sehr, wie auch all die Blumen im Garten (klick), und neben lieben Katzenbesuch (klick) wurde an einem Regentag halt drinnen "gewuselt". So wurde mein Bärchenregal fertig (klick), ein neues Etui wurde von mir genäht (klick), nicht zu vergessen Garfield der ein neues Outfit (klick) verpasst bekam.


Rückblickend ein ruhiger Monat,
 so wie ein Jahresbeginn sein sollte.



Weiter geht es auch 2019 bei Birgitt, 
jeweils am letzten Donnerstag im Monat

Mittwoch, 30. Januar 2019

Regenschirmschutz


Klar, nicht so schön dass es wieder einmal Plastik ist, und das sollten sie ändern; zumindest biologisch abbaubares Plastik benutzen,


aber den Grundgedanken fand ich nicht schlecht. Eine Schutzhülle für nasse Regenschirme im Eingangsbereich eines Supermarktes.


Hierbei geht es ja nicht nur darum das der Boden volltropft wenn die nassen Schirme mit reingebracht werden, sondern auch gewissermaßen um Sicherheit wegen der Rutschgefahr.



↓↓↓ 😊 👍😊 ↓↓↓
Verlinken möchte ich diesen Beitrag mit dem tollen Projekt von Arti


Dienstag, 29. Januar 2019

Premiere


Was habe ich mich darüber gefreut


na, könnt ihr erkennen um was es sich handelt?


Jetzt vielleicht besser?


Es ist die Frucht, die Ananasbanane,  einer Monstera deliciosa, das köstliche Fensterblatt welches nach Jahren auch diese Früchte hervorbringt.



Schon oft bei mir aus dem Garten gezeigt, auch schon versucht eine Frucht weich werden zu lassen, hatte ich bis dato kein Glück bzw. wahrscheinlich war ich zu ungeduldig. Immer zu hart sollte man sie wirklich nur verzehren wenn sie weich ist.

Der Verzehr wird bei unreifen Früchten nämlich nicht zum Vergnügen.  So schmeckt sie sauer und zudem kann der hohe Gehalt an Oxalsäure die Schleimhäute und den Magen reizen. 


Reif allerdings kann sie wie ein Maiskolben frisch gegessen werden, und bei einem Gehalt von 77,8 Prozent Wasser, 1,8 Prozent Eiweiß und 0,85 Prozent Mineralstoffen je 100 Gramm hat diese Frucht auch nur 74 Kalorien. Ihren Namen hat sie zu Recht erhalten, so schmeckt sie wirklich zwischen Ananas und Banane, und schon allein der Geruch ist fantastisch.


Ein paar davon so in den Mund wandern lassen, habe ich mir danach auch noch einen Milchshake damit gemacht. 

Tipps wie man eine zum Verzehr geeignete Fruch erkennt:
  • Die erst weisse Schale wird  dunkelgrün und wenn hellgrünlicher verfärbt ist es perfekt
  • Die kleinen Plättchen lassen sich einfach lösen oder fallen von selbst ab
  • Das Fruchtfleisch ist creme-weiß und weich, einfach einen Drucktest machen
  • Die Frucht verströmt einen aromatischen Duft


Montag, 28. Januar 2019

Lichtbogenfeuerzeug und DIY

 -Verlinkungen-

Vorweg: ja, rauchen ist ungesund und ja ich rauche und nein, kein Vorsatz im neuen Jahr damit aufzuhören. Falls, dann kommt es spontan, von heute auf morgen. Nur der "Klick" fehlt noch dazu (schon mal zehn Jahre nicht geraucht).

Bei Arti im Blog auf ein Lichtbogenfeuerzeug aufmerksam geworden (klick), kannte ich bis dahin diese Art nicht, und nun bei mir ebenfalls vorhanden bin ich wirklich begeistert. Nicht nur dass man damit der Umwelt durch die Plastikvermeidung etwas gutes tut, nein-man spart auch noch Geld.

Dieses Feuerzeug passt natürlich nicht mehr in mein Zigarettenetui rein, somit musste für mich eine Lösung her.



Zuerst aus einem alten Jeanshemd "nur" eine Tasche für die Schachtel genäht, verziert mit einem Aufnäher den ich von Tiger (klick) bekommen habe, gefiel es mir aber noch nicht wirklich.


Somit habe ich nochmal zu Nadel und Faden gegriffen
 und dieses Mal ein richtiges Etui genäht.


So kann dort nun das alte Etui "reinschlüpfen" und seitlich noch ein Fach raufgenäht, findet dort das neue Feuerzeug seinen Platz.




ein Klick der sich  lohnt 


☼↓☼

der Fokus am Montag bei Christa

Sonntag, 27. Januar 2019

T in die → neue Woche ~137


Diese Tür


und dazu insgesamt ein so schönes Haus 




mit den Fenstern und dem Balkon 
habe aus La Orotava mitgebracht.


Ich wünsche euch von ♥en
 einen entspannten sowie 
wundervollen Sonntag


Liebe Grüsse

Wer mitmachen möchte der darf sich gerne verlinken. 


Hinweis : Hiermit mache ich jede Person die sich verlinkt darauf aufmerksam dass
diese Verlinkung über einen Drittanbieter erfolgt und die Daten auch dort gespeichert 
sowie eventuell verarbeitet werden.
 
  In diesem Link von Inlinkz (klick) ausführlicher beschrieben.
  Mit deiner Verlinkung hier wird dem zugestimmt.



Samstag, 26. Januar 2019

Zitat im Bild ☼ 234





Wer Lust hat mitzumachen, der kann gerne hier (klick) nachlesen.



 ! → Beachtet auch immer die Urheberrechte (oben im hier klick beschrieben), !
eine Nichtbeachtung eurerseits kann sehr schnell  für euch zu  
Anzeigen sowie Geldbußen führen. 

Hinweis : Hiermit mache ich jede Person die sich verlinkt darauf aufmerksam dass
diese Verlinkung über einen Drittanbieter erfolgt und die Daten auch dort gespeichert 
sowie eventuell verarbeitet werden.
 In diesem Link von Inlinkz (klick) ausführlicher beschrieben.

Mit deiner Verlinkung hier wird dem zugestimmt.



Freitag, 25. Januar 2019

Super Luna

-Werbung-

Bilder vom Mond sind alles Screenshots von Sky-TV


Auch ich habe mir Montag Nacht die Mondfinsternis
 sowie den Supermond angeschaut.


Alles ganz entspannt, ohne Kamera und sogar doppelt, 
denn zwischendurch immer wieder vor die Tür gegangen und zum Himmel hochgeschaut (ohne Bilder)




habe ich ferner auch eine Live-Übertragung 
von Sky TV über You Tube angeschaut. 



Vom Obersavatorium von Tenerife gesendet,
 gab es dort nicht nur viel Information
 sondern auch Momente die mit wundervoller
 Musik unterlegt wurden. 
Archivaufnahme 18.Februar 2014
Archiv 2016




Man konnte richtig ins Träumen geraten.


Donnerstag, 24. Januar 2019

Rosengrüsse...

...aus La Guancha Stadt bringe ich heute mit.


Wie schon so oft geschrieben liebe ich es an der Hauptstrasse entlang zu gehen und diesen Duft einatmen zu können.



Vor allem von dieser Rose.


Der ist sowas von intensiv, da will ich echt mal versuchen rauszufinden um welche Art es sich handelt. Die hätte ich zu gerne bei mir im Garten.


Mittwoch, 23. Januar 2019

Borstenkopf (Psittrichas fulgidus)

 - Werbung-Namensnennung/ohne finanzielle Vorteile -


Auch diese Papageienart, aus Neuguinea stammend, ist stark gefährdet und  der Handel damit ist verboten.


So werden nicht nur die Federn von den Einheimischen verkauft sondern auch sein Fleisch wird gegessen, neben dem auch hier bekannten Problem dass sein Lebensraum immer mehr eingeschränkt wird.


Mit einer Grösse bis zu 50 cm beträgt sein Gewicht zwischen 600 und 800 Gramm und er ernährt sich von Früchten und Nektar.


Dienstag, 22. Januar 2019

"Blutige" Spitze


Rot kann auch ganz schön blutig aussehen oder wirken


klar, Blut ist ja auch rot
aber an dem Tag war es kein Blut;
sondern da haben die Sonnenstrahlen


 im Zusammenspiel mit Vasen 
etwas "blutig" wirken lassen


Nämlich ein Messer dass ich noch in 
der Abtropfschale neben dem Waschbecken
 stehen hatte.



Geteilt mit:
vierzehntägig bei Wortperlen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...