Mittwoch, 8. Dezember 2021

Weihnachtsbaum im Rathaus

 

Auch in diesem Jahr haben sie den Weihnachtsbaum in unserem Rathaus wieder liebevoll und schön geschmückt,


und damit ich auch zeigen kann wie die Füßchen der Weihnachtselfe fast den Boden berüht haben bin ich auf die Knie gegangen. 

Ich finde sie voll niedlich, aber auch all die anderen Dekoelemente mag ich gern



 

es könnten auch Inspirationen zum selbermachen sein.

 

 

mit dabei bei Jutta und ihr "Close to the ground"

Dienstag, 7. Dezember 2021

Momentaufnahmen La Guancha

 

 Heute zwei Eindrücke aus "meiner" Stadt


Ein Treppendurchgang zur Hauptstraße


und eine weitere Weihnachtsbeleuchtung die rot zeigt, neben den vielen Rückleuchten der Fahrzeug. Könnte ich mir eines aussuchen dann wäre es auf jeden Fall der VW-Käfer. Super gepflegt fällt er mir jedes Mal erneut auf.

 



Geteilt mit:

vierzehntägig bei Wortperlen

 

Montag, 6. Dezember 2021

Neues Gesetz und Schutz für Haustiere

Am 02.Dezember 2021 wurde vom spanischen Parlament eine große Änderung für Haustiere beschlossen. So hat es den Kongress mit der Mehrheit von fast drei fünftel endgültig passiert.


Ab sofort sind Tiere keine Gegenstände mehr sondern Familienmitglieder!

Tommy/Elternhund †Nov.2012


Rechtlich gesehen bedeutet es das Haustiere nun auch für Verwaltungsorgane, Einzelpersonen und Gerichte im Land Spanien als Familienmitglied gesehen werden müssen. Sie werden wie übrige Nachkommen einer Familie behandelt, stehen in der Erbschaftsreihenfolge und Sorgerechtsverfahren bei einer Scheidung Kindern gleich. Es besteht die Pflicht sich ordnungsgemäß um sein Tier zu kümmern oder auch eine Entschädigung zu zahlen wenn ein Tier bei Verschuldung eines Dritten stirbt.  Zudem dürfen Tiere nicht mehr so einfach beschlagnahmt werden wenn z.B. der Besitzer säumiger Steuerzahler ist. In allen Fällen sind sie keinem Gegenstand mehr gleichzusetzen.

Richter sind nun auch gezwungen bei einer Scheidung ein Sorgerecht zu verhandeln und eine Besuchsregelung festzulegen. Dies sollte im Interesse und zum Wohl des Tier geschehen. Zudem können Tiere nicht mehr als Sicherheit bei einer Hypothek angegeben werden. Hört sich zwar lustig an aber war teilweise in Bezug auf Viehzucht eine gängige Praxis.

Noch neu dazu gekommen ist das Gesetz in Bezug auf den Fund von Tieren. Die Übergebung geschieht nun auf eigene Faust oder mit behördlicher Unterstützung, und man hat das Recht auf  Erstattung falls Kosten entstanden sind. Im Falle von Misshandlungen kann man allerdings darauf bestehen ein Tier nicht zurückgeben zu wollen. Dies wird dann von Behörden geprüft und entschieden.


Día de la Constitución

 

Blau ist der Himmel, aber blau ist auch ein Teil der Weihnachts-Straßenbeleuchtung auf der Hauptstraße in La Guancha-Stadt.


Aufgestellt wurde auch dieses Deko Teil

 

 

ob nur beleuchtet oder ob es noch ergänzt wird werde ich "beobachten".

 

Übrigens:

Genau am Tag wo anderorts Nikolaus gefeiert wird, wurde am 6. Dezember 1978  die Verfassung per Volksentscheid von der spanischen Bevölkerung abgestimmt und angenommen. Die Franco-Diktatur war somit Vergangenheit und die Demokratie wurde offiziell eingeläutet. Auf einen Schlag wurden Kirche, Verwaltung und Militär die die Diktatur Francos unterstützt hatten entmachtet. Spanien wurde zu einer parlamentarischen Erbmonarchie, in der der König das Staatsoberhaupt ist, sich aber zu den Grundsätzen eines demokratischen und sozialen Rechtsstaates bekennt.

Seitdem ein Nationalfeiertag, auch wenn hier auf der Insel einige Geschäfte geöffnet sind, gibt es den Brauch des Nikolaus nicht unter den Einheimischen.

Egal was gefeiert wird, ich hoffe ihr habt eure Stiefelchen geputzt und somit



 

 für Anne und

"All things are blue" 

Sonntag, 5. Dezember 2021

Covid Zertifikat Kontrolle genehmigt

 

Bereits einmal abgelehnt wurde am Freitag die Einführung des Covid Zertifikats vom obersten kanarischen Gerichtshof genehmigt.

Somit können bestimmte Lokalitäten eine Zugangskontrolle durchführen. Allerdings noch nicht vorgeschrieben ist es auf freiwilliger Basis. Allerdings sobald sich ein Betrieb dazu entschließt sind sie dazu für drei Monate verpflichtet. Das bedeutet alle Personen ab 12 Jahren sowie Mitarbeiter müssen ihn vorzeigen.

Betriebe die dieses Zertifikat fordern können damit ihre Warnstufe nach unten sinken um zum Beispiel besser Öffnungszeiten oder weniger Sitzplatzbegrenzungen zu erhalten.  Grundsätzlich bedeutet es aber auch das alle Inseln die in Warnstufe 1 (grün) sind, darauf verzichten können denn eine komplette "Freiheit" gibt es hier nicht.

Ab dem 10.Dezember eingeführt soll diese Maßnahme vorerst bis zum 15.Januar 2022 gelten, allerdings wurde jetzt schon bekannt gegeben dass es eine Verlängerung geben soll wenn die Zahlen nicht wieder sinken.

OT des Gerichts: "Die Maßnahmen sind verhältnismaßig und angemessen, der Nutzen im allgemeinen Interesse ist größer als der Schaden an Werten und Gütern".

Für diese Maßnahme wird vom Gesundheitsdienst eine App  zum Lesen des QR Codes eines digitalen Zertifikates der EU zur Verfügung gestellt und in den Downloadstores unter COVID SCS Reader zu finden sein. In den nächsten Stunden soll sie auch  auf der Website unter: lectorcovid zu erhalten sein.

T in die → neue Woche ~264

 

gif zwei Bilder

Gleich daneben ein zweites T, hier darf ein Auto rein, und wie man sehr gut sehen kann ist es hier normal wenn Leitungen und Kabel aussen am Haus verlegt werden. An diesem Haus allerdings sehr sauber.

 



 Ich wünsche euch einen schönen 2.Advent

 



 

Hinweis : Hiermit mache ich jede Person die sich verlinkt darauf aufmerksam dass
diese Verlinkung über einen Drittanbieter erfolgt und die Daten auch dort gespeichert 
sowie eventuell verarbeitet werden
    Mit deiner Verlinkung hier wird dem zugestimmt.

 

 

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Samstag, 4. Dezember 2021

Zitat im Bild ☼ 364

 


 



Wer Lust hat mitzumachen, der kann gerne hier (klick) nachlesen.

! → Beachtet auch immer die Urheberrechte (oben im hier klick beschrieben),← !
eine Nichtbeachtung eurerseits kann sehr schnell  für euch zu  
Anzeigen sowie Geldbußen führen.  
 
Hinweis : Hiermit mache ich jede Person die sich verlinkt darauf aufmerksam dass
diese Verlinkung über einen Drittanbieter erfolgt und die Daten auch dort gespeichert 
sowie eventuell verarbeitet werden
    Mit deiner Verlinkung hier wird dem zugestimmt.

 

 

 

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Freitag, 3. Dezember 2021

Update - Covid19 Ampeln

Veränderungen in dieser Woche gab es für die Insel Fuerteventura die auf  Stufe 3 (Rot) hochgestuft und Lanzarote mit La Graciosa die auf Stufe 1 (Grün) herabgestuft wurde. 

 


Trotz auch steigender Zahlen auf den anderen Insel blieb es dennoch für Teneriffa auf Stufe 1 (Grün).

Dies liegt an der Veränderung der Indikatoren für die Risikobewertung. Am 23.November diesen Jahres hat die Kommission für öffentliche Gesundheit, welche für die Risikobewertung und die Alarmstufen zuständig ist,  gebilligt. Die Schwellenwerte für die Indikatoren die in zwei Blöcke unterteilt sind, wurden nach oben korrigiert. Somit sind Teneriffa und auch Gran Canaria noch nicht hochgestuft worden weil die Werte noch nicht überschritten wurden. Wie lange es noch gutgeht bleibt abzuwarten.


 

 Stand: 03.12.2021-Angaben ohne Gewähr-  

 

  Maßnahmen im Ampelsystem

Nordküsten-Impressionen

 

Ein Blick aufs Meer über Las Aguas in der Gemeinde San Juan de la Rambla zeigt das der Regen dieses Becken gut gefüllt hat,



und dass "unser" Helikopter wieder etwas gesucht hat, denn er flog die ganze Zeit dort über das Meer, war klar.


Nichts mehr gesucht und weggeflogen ist  dieser "Freund" der es sich im Drago gemütlich gemacht hat,


aber kein Wunder, denn von Menschenhand hingesetzt ist er nicht echt.


geteilt mit Floral Passions von Riitta  

Mittwoch, 1. Dezember 2021

Pueblo mio

 

 

gesehen an einer Hauswand in La Guancha

 

Schöne Worte für La Guancha, eine Stadt mit viel Lebensqualität  und -freude, die von den Menschen auch ausgedrückt wird, sei es in Worten oder schon allein  in den Gesichtern.

Verlinken möchte ich diesen Beitrag mit dem  Projekt

von Arti

↓🔃↓

Dienstag, 30. November 2021

Bloggerpost

 

Wie gut dass ich schon aus der Dusche war, allerdings tatsächlich mit Bademantel zum Tor (hier kein Thema und normal). Es hatte nämlich geklingelt und mit einem lauten "Einen Moment bitte" bin ich nach vorne geflitzt um ein Paket in Empfang zu nehmen.

Was für eine freudige Überraschung, und ja. mit Liebe verpackt kam es von Kerstin und Helga, den Bienenelfen über den Teich zu mir.


 

Liebevolle Worte mit einer schönen Karte

 

hat Kerstin (die auch für sich so tolle Dinge strickt) mir dieses wunderschöne Tuch geschickt. Seht ihr all die tollen Muster die sie gemacht hat? Dazu noch ein echter Zufall, denn genau in der Farbe wollte ich mir in den nächsten Tagen ein Tuch oder Schal besorgen. Die hiesige Winterzeit rückt an, und da ich dann gerne wieder meine "alten Wintersachen" aus dem Schrank hervor hole (mit alt meine ich das Alter, das Aussehen wie neu)  fehlte mir für ein Outfit noch genau eine solche Farbe.


 

Lachen musste ich bei der Karte (dem Spruch) von Helga

 

die ebenfalls mit solch lieben Worten mein Herz erwärmte. Tja, und was soll ich sagen, auch ich bin jetzt stolze Besitzerin von Mojo-Socken die ich schon lange bei ihr immer bewundern kann.  Dazu gab es noch ein leckeres Lebkuchen Konfekt. Klar musste ich das sofort probieren, und der Rest wird genau eingeteilt. Die Socken habe ich am Abend auch gleich angezogen und so gemütlich mit Beinen hoch lässt es sich gut aushalten. 


🌴🌺🐢🌺🌴

Euch, liebe Kerstin und liebe Helga möchte ich auch hier nochmal ganz herzlich


sagen. Die Überraschung ist gelungen und die Freude war riesig.


Liebste Abendgrüssle
 

Tablas "San Andres" y Tapas

Als in der letzten Woche für das Wochenende ein Tiefdruckgebiet angekündigt wurde, habe ich die Veranstaltung schon ins Wasser fallen gesehen.  Mit Warnstufe gelb und orange wurde heftiger Starkregen angesagt.  Diesen gab es auch in einigen Regionen der Insel, hier bei uns zwar öfters einen heftigen Regenschauer und  Nebel am Freitag,

 

hat sich die Sonne am Samstag wieder sehen lassen, und obwohl noch nichts abgetrocknet war konnte ich die "Bretterfahrer" nebenan in der Straße runterrutschen hören (klick für alten Post mit Bildern)


 

Im Ort noch ein paar Erledigungen gemacht habe ich den Blick auf den Teide mit seinem ersten Schnee genießen können, 

 


und am Abend die Musik vom Kirchplatz hören. Trotz immer wieder leichter Regenschauer zwischendurch die am Nachmittag wieder meinten abregnen zu müssen, fanden auch die Tapa und Weinverköstigungen statt. 

Ich selber habe es mir zu Hause gemütlich gemacht, irgendwie kann ich mich selten am Abend noch aufraffen irgendwo hin zu gehen.