Mittwoch, 30. Juni 2021

Update - Beschränkungen in der Gastronomie gekippt

 

Aufgrund der Stufe Rot für Teneriffa gelten ja wieder die Einschränkungen im Gastronomiebereich d.h. keine Innenbewirtung und ausserhalb nur zu 50 Prozent. Vom Verband Federación de Áreas Urbanas de Canarias Klage eingereicht, wurde diese gestern vom obersten kanarischen Gerichtshof gekippt. Das Gericht begründet diese Entscheidung damit, dass es nicht erwiesen ist, dass das Aufhalten und der Konsum im Innenraum der Gastronomie die Ursache für die auf der Insel aufgetretenen Probleme sind, obwohl die Zahlen in den letzten Wochen  zugenommen haben.

Die Schließung von Innenräumen sowie die Beschränkung auf 50 Prozent können nicht die Lösung für das Problem sein.  Man  sieht ein Defizit bei der Aufklärung der Herkunft der Fälle,  auch wenn es  eindeutig ist, dass  die jüngeren Generationen zu den meisten neuen Fällen gehöre. Es könnte nicht im öffentlichen Interesse sein und zudem sei diese Maßnahme ein weiterer wirtschaftlicher Schaden für die Gastronomie die eh schon eine wahre Tortur erleiden musste.

Dies vorgetragen wurden vom Gerichtshof all diesen Punkten zugestimmt, und die Regierung der Kanaren wurden erst gar nicht angehört. Sie haben nun drei Tage Zeit auf das Urteil zu reagieren. Bis dahin gelten noch die Maßnahmen der Stufe Rot.


"Urlaub" in Florida

 

 Ich bin dann mal weg

ab in den Urlaub

 


oder doch nur ein Aus - Flug?

 

Zwar ausgeflogen aber nicht geflogen sondern vorbeigefahren, immer dann wenn ich zum Einkauf nach Icod de los Vinos fahre. Wir haben auf der Insel nämlich auch ein Florida, ein La Florida, gleich hinter "meiner" Gemeinde La Guancha.

 


 

Verlinken möchte ich diesen Beitrag mit dem  Projekt

von Arti

↓🔃↓

 

Dienstag, 29. Juni 2021

Plaza Gonzáles de la Torre

 

Volkstümlich auch als Plaza de la Pila (Platz des Brunnens) oder Plaza Abajo (Platz von unten) genannt, verdankt er seinen Namen dem Menschen der ihn schuf, nämlich Juan Gonzáles de la Torre der im Jahr  1903 Bürgermeister von Garachico gewesen ist. 



 

Auf diesem Platz befindet sich dahinter auch noch ein Parque mit bedeutenden Anlagen die ich in einem anderen Post noch zeigen werde.



 

 

 

Montag, 28. Juni 2021

Internationaler Pride Day LGBT

Auch La Guancha ist beim internationalen Pride Day zum Gedenken an die Stonewall-Unruhen, die den Beginn der Forderungen der Regenbogen Community prägten, mit dabei. 


 

So wurde an Stufen und im Kreisel von La Guancha Stadt "geschmückt" um damit die volle Unterstützung öffentlich zu zeigen. 



 

La Guancha ist offen, pluralistisch und verteidigt alle sozialen Realitäten die unsere Gesellschaft ausmachen, so die Aussage von Maria Jesus, Stadträtin und mit vollem Einsatz und Bemühung dabei dies zu fördern. Unterstützt von unserem Bürgermeister wurde es mit Plakaten und Elementen vom Designer Jesús Pérez sowie dem Schreiner Ramón, umgesetzt.

Durch die größere Sichtbarkeit soll das öffentliche Bewusstsein für die Rechte und Freiheiten von LGBTI-Menschen gestärkt werden. 

von oben nach unten:



Die Stärke liegt in den Unterschieden
Wir sind Menschen und keine Stereotypen
Farben haben kein Geschlechter
Respektieren Sie den Unterschied
Freiheit ist kein Verstecken vor der Liebe
Die Unterschiede machen normal
Verallgemeinern ist immer falsch
Die Natur hasst Gleichförmigkeit
Ohne Etiketten leben
Anders sein ist kein Problem
Es gibt keine Gerechtigkeit ohne Gleichheit


 

Eine Gemeinde für alle Farben

 

 

Sonntag, 27. Juni 2021

Spanien - Maskenpflicht im Freien Ade....aber

 nicht generell und überall. 


Es gibt weiterhin Vorschriften wo man sie nach wie vor zu tragen hat. Für mich klar und deutlich definiert musste ich mich allerdings schon wieder wundern als ich doch wirklich "bescheuerte" Fragen in FB lesen musste was denn  z.B. öffentlicher Raum bedeuten würde. Seis drum, ich werde die meine nun halt wieder an der Kette tragen damit ich sie jederzeit wieder umbinden kann, denn grundsätzlich gilt dass man immer eine dabei haben sollte wenn man das Haus verlässt und diese auch wieder umbinden sollte falls erforderlich. denn bei Zuwiderhandlung drohen künftig 100 Euro Strafe. Das teilte Gesundheitsministerin Carolina Darias mit. Die Höhe der Strafe regelt Artikel 31 des Gesetzes zur neuen Normalität. Es legt fest, dass „die Nichteinhaltung der in diesem Gesetz festgelegten Präventionsmaßnahmen und -pflichten“ als „Ordnungswidrigkeit im Bereich der öffentlichen Gesundheit“ angesehen wird.Das Strafmaß regelt das allgemeine Gesetz für öffentliche Gesundheit. Demnach handelt es sich bei Verstößen um geringfügige Vergehen.

Kurzgefasst bedeutet es das seit gestern dem  26. Juni die Maskenpflicht in ganz Spanien gelockert wurde. Danach muss die Maske im Freien nicht getragen werden, wenn ein Mindestabstand zu anderen Personen von 1,5 Metern eingehalten wird. Bei Veranstaltungen im Freien ist eine Maske zu tragen, wenn nicht Sitzplätze diesen Mindestabstand gewährleisten. Für alle öffentlichen geschlossenen Räume und für Verkehrsmittel bleibt die Maskenpflicht bestehen, so auch beim Einkauf in Geschäften.

 

Genau definiert heißt es:

1. Personen ab sechs Jahren sind in folgenden Fällen zur Maskenpflicht verpflichtet:

a) In jedem geschlossenen Raum zur öffentlichen Nutzung oder der der Öffentlichkeit zugänglich ist.

b) In allen Außenbereichen, dem öffentlichen Raum, in denen aufgrund von Menschen (ansammlungen) ein Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann – außer bei Gruppen von Mitbewohnern.

c) Im Luft-, See-, Bus- oder Schienenverkehr einschließlich Bahnsteigen und Personenbahnhöfen oder Seilbahnen sowie im ergänzenden öffentlichen und privaten Personenverkehr in Fahrzeugen mit bis zu neun Sitzplätzen einschließlich des Fahrers, wenn die Insassen der Tourismusfahrzeuge nicht zusammen wohnen. Bei Passagieren auf Schiffen und Booten ist das Tragen von Masken nicht erforderlich.

 

2. Die im vorherigen Abschnitt enthaltene Verpflichtung ist in den folgenden Fällen nicht durchsetzbar:

a) An Personen, die eine Krankheit oder Atembeschwerden aufweisen, die durch die Verwendung der Maske verschlimmert werden können, oder die aufgrund ihrer Einschränkung oder Abhängigkeit nicht über die Autonomie verfügen, die Maske abzunehmen, oder die Verhaltensänderungen aufweisen die ihre Verwendung unmöglich machen.

b) Für den Fall, dass aufgrund der Art der Tätigkeiten die Verwendung der Maske gemäß den Angaben der Gesundheitsbehörden nicht vereinbar ist.

c) An Orten oder in geschlossenen Räumen, die der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen und die Teil des Aufenthaltsortes der Gruppen sind, die sich dort versammeln, wie zum Beispiel Einrichtungen für die Pflege älterer Menschen oder von Menschen mit funktionalen Unterschieden, Räumlichkeiten für den kollektiven Aufenthalt von wesentlichen Arbeitnehmern oder anderen Gruppen mit ähnlichen Merkmalen, vorausgesetzt, dass diese Gruppen und die Arbeitnehmer, die dort ihre Aufgaben wahrnehmen, einen Impfschutz gegen SARS-CoV-2 haben. Diese letzte Ausnahme gilt weder für externe Besucher noch für Mitarbeitende in Altenheimen.

 

3. Die Verwendung von Masken in Gefängnissen mit Freilauf der Insassen, sowohl im Freien als auch in geschlossenen Räumen, unterliegt besonderen Vorschriften, die von der zuständigen Justizvollzugsbehörde festgelegt werden.

 

4. Der Einzelverkauf von nicht einzeln verpackten Mundschutzmasken darf nur in Apotheken unter Gewährleistung angemessener Hygienebedingungen erfolgen, die die Qualität des Produkts sichern.



T in die → neue Woche ~246

 

Eine wohl private "Wegkapelle" auf einer Bergstraße in der Gemeinde Icod de los Vinos,

 

hier war innen das persönliche Bild eines Mannes aufgestellt.


 





  Da InLinkz wieder Probleme  beim Aufbau der Seite macht habe ich die Party rückwirkend in der Folgewoche gelöscht

 

 

Samstag, 26. Juni 2021

Update - Covid19 Ampeln

Am Mittwoch zusammengekommen und auf einer Pressekonferenz von Gesundheitsminister Blas Trujillo, zusammen mit dem Generaldirektor für öffentliche Gesundheit der Kanaren, José Juan Alemán erklärt, gilt ab heute für Teneriffa wieder die Warnstufe ROT . Die Entwicklung auf Teneriffa hat sich in den letzten Tagen weiterhin verschlechtert, und am meisten Sorgen macht der Politik, dass nun auch wieder Menschen im Alter von über 65 Jahren angesteckt werden, waren es bisher doch fast ausschließlich Personen unter 45 Jahren. Trujillo erklärte, dass auf den Kanaren insgesamt besonders die britische Virus-Mutante aktiv ist. Diese hat das Ursprungsvirus nahezu verdrängt und ist deutlich ansteckender. Neue schärfere Maßnahmen für die Warnstufe 3 wurden bisher jedoch nicht in Betracht gezogen, und  nach Medienberichten zufolge will die kanarische Gesundheitsbehörde die Beschränkungen auch modifizieren sobald die Ansteckungszahlen wieder sinken.

Alle anderen Inseln bleiben auf den bekannten Warnstufen.


 

Generell heißt das für Teneriffa wieder:

Die maximale Personenzahl, die sich Treffen darf, sowohl in der Öffentlichkeit als auch im Privatbereich wird auf 4 Personen festgelegt. Die einzige Ausnahme ist, wenn ein Haushalt mehr als 4 Personen beinhaltet. Sobald aber Personen hinzukommen, die nicht unter dem gleichen Dach leben, gilt immer die Beschränkung von 4 Personen.

Die Gastronomie muss um 23 Uhr geschlossen sein. Service ist in Innenräumen nicht erlaubt. Außenbereich maximal 50 %. Aktivitäten, die ggf. dazu führen könnten, dass Menschen die Maßnahmen nicht einhalten (Livemusik, Karaoke, Animation etc.) sind verboten. Maximale Personenzahl pro Tisch liegt bei 4 Personen.

Limit im öffentlichen gemeinsam genutzten Raum im Arbeitsumfeld 33 %

Sport in Innenräumen (Fitnesstudios) erlaubt, allerdings nur mit einem Limit von 33 % der Kapazität und maximal in Gruppen von 4 Personen! Diese Regelung gilt auch für öffentliche Schwimmbäder der Gemeinden! Sport im Freien ist nur als Kleinstgruppe von bis zu 4 Personen erlaubt. Der Mindestabstand von 2 Metern muss jederzeit eingehalten werden. Mannschaftssport ist ebenfalls möglich, aber schwer eingeschränkt auch im Amateurbereich, sofern kein Körperkontakt entstehen kann. Zuschauer sind nicht zugelassen, mit Ausnahme  bei Kinderveranstaltungen mit vorheriger Genehmigung und maximal 15 % Belegung.

In Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen gilt ein Besuchsverbot. Mit minimalen Ausnahmen bei Minderjährigen, schwangeren Frauen und für Patienten im Endstadium, es bleibt aber immer eine Abwägung des Arztes. Einwohner aus Altenheimen dürfen die Zentren nicht verlassen. Bewohner, die bereits infiziert waren, sind von der Regelung ausgenommen.

Die Kapazität des öffentlichen Verkehrs wird auf 50 % reduziert. Die Überwachung dieser Maßnahme wird in Stoßzeiten erhöht, um Menschenmassen zu vermeiden. Es wird empfohlen unnötige Fahrten zu vermeiden und die Fahrpläne mit einer höheren Taktung zu versehen.

Kongresse, Messen etc. sind nicht mit Präsenz erlaubt.  Dies gilt auch für Großveranstaltungen.

Zitat im Bild ☼ 346

 

Einen Dank an Ernst Ferstl für die Veröffentlichungsgenehmigung

 



Wer Lust hat mitzumachen, der kann gerne hier (klick) nachlesen.


 Da InLinkz wieder Probleme  beim Aufbau der Seite macht habe ich die Party rückwirkend in der Folgewoche gelöscht

 

 

Freitag, 25. Juni 2021

Monarchraupen

 

 Angelockt von den Seidenblumenpflanzen, wurde wieder fleissig abgelegt



und ich konnte die ersten Monarchraupen entdecken.



 

 

geteilt mit Floral Passions von Riitta  

Donnerstag, 24. Juni 2021

MJ ~ mein Juni

 -Verlinkungen unter den "Schlagwörtern"-

 

Blicke nach oben oder auch einfach nach vorne begleiten mich stets, das ist das Schöne wenn man weiter oben wohnt, aber auch dennoch auf dem Boden bleibend konnte ich neben einem Termin in Garachico auch einige Impressionen von dort mitbringen. Ebenso die Fertigstellung eines Mural in La Guancha-Stadt, meinem Wohnort in dem nach dem Ausfall im letzten Jahr dieses Jahr die Tradition und Feier von Corpus Cristi stattfinden konnte.

 


Die meiste Zeit allerdings wieder im Garten verbracht war es ein schöner Monat, allerdings getrübt durch einen unfassbaren und  grausamen Mord auf der Insel. Bis zum heutigen Tag wurde die Leiche der zweiten Tochter Anna noch nicht gefunden, und es wird jetzt sogar vermutet (spekuliert) dass der Mörder, das Ungeheuer von Erzeuger, noch lebt und er seine Töchter auf seiner Finca betäubt hat bevor sie im Meer versenkt wurden. Die Suche soll auf jeden Fall noch weitergehen, ein Aufruf von der Mutter und der Bestätigung des Inselpräsidenten.

 


 verlinkt bei Birgitt, 
jeweils am letzten Donnerstag im Monat

Mittwoch, 23. Juni 2021

Essen in Garachico

 -unbezahlte Werbung-


Es gibt viele Gastronomiebetriebe in Garachico, sei es in einen der vielen Seitenstraßen, an der Plaza Arriba oder auch in sogenannter "erster Linie".

oberhalb sitzt es sich gut

 

Bei meinem Termin Anfang des Monats habe ich das Miramar "getestet", und nein, es war kein "First Date" (Sendung im deutschen TV), aber den Post von "hinten aufgerollt" gab es die Rechnung in so ciner kleinen Box bei der ich sofort an diese o.g. Sendung denken musste.


Das Miramar liegt an der Durchfahrts- Hauptstraße des Ortes, und ein paar wenige Stufen hoch kommt man in einen kleinen Gastraum mit Blick auf die offene Küche. Die Karte klein und fein dürfte jeder etwas für seinen Geschmack finden und das Preis-Leisungsverhältnis stimmt. 


Besonders schön auch der Blick auf das Meer und den Teil des Ortes lohnt es sich hier einzukehren. Selbst wenn es nur auf einen Kaffee ist. 

 


 ...und weil es so schön passt und ich zwar über Stufen aber dennoch nah am Boden war heute auch ein Bild für Jutta und ihr "Close to the ground"

 


 

 

 

Dienstag, 22. Juni 2021

Notwendig und auch Pflicht

 

 Auch sowas braucht ein Hafen

 

denn leider kann zu schnell ein Feuer entstehen.

 



Geteilt mit:

vierzehntägig bei Wortperlen

Montag, 21. Juni 2021

Was fliegt denn da?

 

Ich muss zugeben, bei den hiesigen Vögeln sowie Schmetterlingen kann ich schon ziemlich gut bestimmen.

Bei den Insekten fehlt es noch und ich muss mir nochmal ein Buch kaufen.

Dennoch kann ich bei dieser Hummel sagen dass es sich um eine Bombus ruderatus (Feldhummel) handelt. Diese Art fühlt sich neben der Bombus Canariensis sehr wohl bei mir und ich freue mich immer wenn ich brummen höre.


Was hier allerdings geflogen ist kann ich nicht sagen...noch nicht 😉

 

und weil Beobachtungen so schön sind, hier noch mit meiner Fantasie 



 


 


 

 

 



Sonntag, 20. Juni 2021

T in die → neue Woche ~245

 

Ein altes Haus aus Garachico

 

bleibt zu hoffen das es auch saniert wird.

 

 





  Weil InLinkz wieder Probleme  beim Aufbau der Seite macht, habe ich die Party rückwirkend in der Folgewoche gelöscht

 

 

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...