Samstag, 7. Dezember 2019

Zitat im Bild ☼ 270






Wer Lust hat mitzumachen, der kann gerne hier (klick) nachlesen.



 ! → Beachtet auch immer die Urheberrechte (oben im hier klick beschrieben),← !

eine Nichtbeachtung eurerseits kann sehr schnell  für euch zu  
Anzeigen sowie Geldbußen führen.  
 
Hinweis : Hiermit mache ich jede Person die sich verlinkt darauf aufmerksam dass
diese Verlinkung über einen Drittanbieter erfolgt und die Daten auch dort gespeichert 
sowie eventuell verarbeitet werden.
 In diesem Link von Inlinkz (klick) ausführlicher beschrieben.

Mit deiner Verlinkung hier wird dem zugestimmt.



Kommentare:

  1. Das stimmt liebe Nova - aber in unserer Familie haben wir das weitgehend wieder abgeschafft. Nur die Kinder bekommen Geschenke und inzwischen ist es Tradition das wir an einem Tag großes Familientreffen machen. Das finde ich sehr schön! Stressig finde ich in diesem Jahr eher das so wenig Tage für die gleiche Arbeit übrig bleiben - wenn man es mit Menschen zu tun hat. Denn die kann man nicht abstellen und Pause machen.Ich wünsche Dir schöne und besinnliche Stunden am zweiten Adventswochenende!
    Herzlich Liz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das glaube ich dir, kann ja auch schön sein wenn es passt ;-) Danke dir

      Löschen
  2. Dabei stehen 365 Tage übers Jahr zur Verfügung... bin daher voll und ganz Deiner Meinung. Ein ziemlich passendes ZIB zum Zeitgeist, finde ich. Dabei gibt es - bei ein wenig Nachdenkens - genug immaterielle Möglichkeiten dem lieben Menschen gegenüber oder nebenan eine Freude zu bereiten. Zuwendung ist das Zauberwort.

    In diesem Sinne wünsche ich Dir, liebe Nova ein schönes Adventswochenende und sende sternenfunkelnde Grüße, Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehe ich auch so, es braucht keine grossen materiellen Geschenke ;-) Vor allem muss es von Herzen kommen und ehrlich sein^^

      Löschen
  3. Guten Morgen liebe Nova!

    Wie gut aber, dass jeder selbst entscheiden kann, ob er etwas schenkt oder nicht ;-)


    Liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt, aber es gibt auch Menschen die sich unter Druck gesetzt fühlen ;-(

      Löschen
  4. Good morning Nova,

    Nowadays Christmas is very commercial and that is a pity. Children get so many presents that they can't appreciate them. In this case the saying 'Less is more' would be a wise strategy. Wishing a lovely weekend.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Nova,

    Wer nur hetzt und keine Zeit zur Besinnung findet, hat einfach den tieferen Sinn der Weihnacht nicht verstanden. Besonders die Adventstage sind ja das Warten auf die Geburt und nicht der Kampf um die größten Geschenke. Zeit, Liebe und nette Worte kann man immer verschenken, wenn man den Geist der Weihnacht tief im Herzen trägt.

    Eine schöne große Krippe hast du geknipst.

    Liebe Grüße zum 2.Advent
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sehe ich genauso liebe Arti!!

      Ist die im El Monasterio, der alten Klosteranlage.

      Löschen
  6. Liebe Nova,
    ich schließe mich den vorhergehenden Worten von dir, von Liz und
    von EricaSta an. Diese Geschenkerei sind schon Jahre bei uns nicht mehr vorhanden, nur für kleine Kinder, aber ich denke auch da sollte man schon anfangen es nicht ausarten zu lassen, sondern nur mit Kleinigkeiten erfreuen.
    Ein großes Geschenk, einem Lächeln, einem Dankeschön und Zeit füreinander haben das ganze Jahr über ist wert- und sinnvoller.
    Den eigentlichen Sinn des Weihnachtsfestes nahebringen ist das Ziel...
    Liebe Grüße eilen zu dir von mir über den Teich, Lissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so sollte es sein, und ich werde auch nie verstehen wenn Menschen im Dezember rumhasten um Geschenke einzukaufen. Ich habe das schon immer über das Jahr gemacht, denn man man den Menschen zuhört kann man doch erfahren welche Wünsche noch vorhanden sind, gell.

      Löschen
  7. Liebe Nova,
    ich denke, dieser Geschenke-Stress ist zum Teil auch gewollt und wird durch die Werbung tagtäglich angeheizt. Wenn wir beizeiten planen, wem wir zum Fest eine Freude machen möchten, entsteht auch keine Hektik.
    Hab ein stressfreies Wochenende
    ich schicke liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehe ich auch so, habe ich früher auch immer so gemacht. Heute bin ich sozusagen "befreit" davon ;-)

      Löschen
  8. So isses! Aber bei uns bekommen eh nur noch die Kinder Geschenke.
    War bei uns in der Familie aber schon immer so, daß das nicht so stressig gehandhabt würde. Lieber übers Jahr mal was schenken, nämlich genau _dann_ wenn man eine zu senden Idee hatte, was dem betreffenden gefällt oder gebraucht wurde usw.
    Du verstehst schon...

    (Mein Schnuti schläft noch süß)😉

    Ganz liebe Samstagsgrüße und Knuddler
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, verstehe ich voll und ganz. Also wenn es einfacher wäre dann hätte ich schon noch Geschenkideen die ich sofort umsetzen würde *gg*

      *grins*...haste durch den Türspalt gespinkst ;-)) Kann ich mir so richtig gut vorstellen wie sie da liegt und schlummert^^

      Löschen
  9. oh ja..... dieser ganze Geschenkewahnsinn und der Stress den es macht das alles zu besorgen.
    Wir machen da nicht wirklich mit, die Enkel bekommen nur eine Kleinigkeit, und diese besorgenen dann oft unsere Töchter, weil wir "Alten" eh nicht die Ahnung haben was genau die Kinder sich wünschen. Und wenn es , was nun immer öfter vorkommt, was großes teures sein soll, dann schmeißen wir alle zusammen. somit werden wertige Dinge verschenkt und nicht dies riesigen Massen von Geschenken.
    Ich und mein Schatz, wir schenken uns nichts, wir heben das Geld nun lieber für künftige Touren auf oder für notwendige Reparaturen am Roadrunner.

    Ich wünsche dir ein schönes 2. Adventswochenende

    gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Macht ihr vollkommen richtig, mit den "Kleinen" und auch euch. Hat man doch wirklich viel mehr davon^^

      Löschen
  10. Guten Morgen, liebe Nova. Sehr schön, deine Krippe. Aber über das Zitat musste ich schon bei Eva schmunzeln. Waren es doch schließlich bereits die Heiligen Drei Könige, die das mit den Geschenken eingeführt haben 😀🎄😀.
    Liebe Grüße und einen schönen 2. Advent

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja stimmt, sie haben Geschenke gebracht....aber jetzt kommt das grosse Aber: sie haben die Geschenke zu Ehren des Kindes am dritten Januar gebracht. So wie es hier heute noch gemacht wird und die Kinder durch sie (die Veranstaltung am Vorabend) mit der Geschichte, des warum (zuerst anhalten an der Krippe usw.) von klein auf vertraut werden.

      Nicht wie der Weihnachtsmann der am Heiligen Abend oder die Nacht drauf "durch den Kamin" kommt und große Geschenke unter den Tannenbaum legt ;-)))

      Löschen
    2. Der Weihnachtsmann ist in der Tat eine seltsame Erfindung. Wir kennen auch nur den Nikolaus, der ja durchaus eine historische Entsprechung hat, und das Christkind am Heiligen Abend.
      Lieben Gruß - Elke

      Löschen
    3. Jaaa...den Nikolaus mit Knecht Ruprecht vor dem ich immer Schiss hatte *gg* , und auch wenn ja in Köln geborten, bei mir kam auch das Christkind. Meine Mum als gebürtige Österreicherin hat die Traditon fortgeführt. Was habe ich es mir immer schön vorgestellt^^

      Löschen
  11. Ja, leider hat dein Zitat nicht nur ein Körnchen Wahrheit, sondern ist die ganze.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nova,
    ja das sind so schöne und wichtige Worte in der heutigen Zeit. Angefangen mit den Geschenken aber haben die 3 Weisen aus dem Morgenland ;-)
    Nein Spaß beiseite, dieser Geschenkewahn ist wirklich schrecklich mitanzusehen und jedes Jahr werden neue Rekorde gebrochen.
    Wir gehen es auch ruhig an, einige wenige Kleinigkeiten ja die gibt es schon noch bei uns ;-)
    Liebe Grüße sendet Dir
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, stimmt, schrieb Elke ja auch, aber die waren es am sechsten Januar, gell (siehe meine Antwort dort)

      Finde ich auch viel schöner als der Wahnsinn^^

      Löschen
  13. ....ob da jetzt auch mal "EINER" kommt, der sagt: "Geschenke nein"!?
    Einen friedlichen zweiten Advent - (oder ist es schon der "Dritte")
    SCHMARRN, aber bei der schnelllebigen Zeit.....
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wohl nicht aber es sollte nie übertrieben werden^^

      Löschen
  14. Wie wahr, wie wahr 🤔
    Ich habe das abgeschafft und seither haben wir ein entspanntes Weihnachtsfest.
    Wir sitzen gemütlich zusammen, plaudern und futtern unsere traditionellen Speisen.
    Schön ausgesucht, liebe Nova.
    Viele Grüße auf deine schöne Insel und zu dir,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das finde ich schön und halten wir hier auch so ☼

      Löschen
  15. Liebe Nova,

    da hast Du völlig recht. Zum Glück entscheiden sich heute auch wieder Menschen ganz bewusst, einfach nichts zu schenken. Bei uns in der Familie ist das schon über einige Jahre so.
    Ich finde das wunderbar. Wir haben doch eh alles. Aber ich akzeptiere natürlich, wenn es Menschen gibt die das anders sehen, zumal wenn es noch kleine Kinder in der Familie gibt.

    Ich wünsche Dir einen schönen 2. Advent.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, Kinder würde ich auch nicht ausschliessen, aber es sollte da auch Grenzen geben. Schon ein Wahnsinn was manche unter dem Tannenbaum liegen haben^^

      Löschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...