Samstag, 9. Januar 2021

Update - neue Maßnahmen im Ampelsystem

Ab dem 23.April gilt auch für die Ampelstufen grün und gelb:

Um die Verfolgung von COVID-19-Fällen zu erleichtern, müssen für Bewirtungen in Innenbereichen von Restaurants eine Aufzeichnung über den Eintritt der Kunden geführt werden, wobei für einen Zeitraum von einem Monat eine Liste mit Name, Vorname und Kontakttelefonnummer sowie Datum und Uhrzeit der Bedienung aufbewahrt werden muss.

 


Der Ministerrat der Kanaren hat Gestern Abend hat der Ministerrat der Kanaren die die Covid19 Ampel der Kanarischen Inseln mit entsprechenden Maßnahmen für jede Stufe angepasst. Die drei Alarmstufen 1 (grün), 2 (gelb) und 3 (rot) werden ja ab dem 11. Januar angewendet, dies wurde vor Weihnachten schon so festgelegt, nun sind auch die entsprechenden Maßnahmen festgelegt worden und dies für die ersten zwei Wochen  ab dem 11. Januar 2021. Die hier genannten Maßnahmen werden immer gelten, sobald eine Insel in eine entsprechende Warnstufe einkategorisiert wird. Alle Maßnahmen gelten dann immer für zunächst 2 Wochen.

 

Änderungen ab 23.April 2021 in Stufe Rot:

Die Ausgangssperre wird von bisher 22 Uhr auf 23 Uhr verlegt. Weiterhin allerdings bis um 6 Uhr am Morgen. 

Dies gilt auch für die Schließung von Hotels sowie Restaurants. Hier ist nun aber auch nachfolgendes zu beachten: um die Verfolgung von COVID-19-Fällen zu erleichtern, müssen für Mittag- und Abendessen in Innenbereichen von Restaurants eine Aufzeichnung über den Eintritt der Kunden geführt werden, wobei für einen Zeitraum von einem Monat eine Liste mit Name, Vorname und Kontakttelefonnummer sowie Datum und Uhrzeit der Bedienung aufbewahrt werden muss.

 

Aktuell: die Ausgangssperre wurde komplett aufgehoben!


 – Beschränkungen bei Ein- und Ausreise auf eine Insel werden eingeschränkt und sind nur noch aus wichtigen Gründen erlaubt.

Es gibt eine Ausgangssperre ab 22 Uhr bis 6 Uhr am Morgen. Nur aus wichtigen Gründen (Arbeit etc.) dürfen sich Menschen dann noch außerhalb der eigenen Wohnung aufhalten.

– Die maximale Personenzahl, die sich Treffen darf, sowohl in der Öffentlichkeit als auch im Privatbereich wird auf die Personen beschränkt, die im gleichen Haushalt leben. Die einzige Ausnahme stellt die Gastronomie dar, hier darf die maximale Personenzahl 4 Personen pro Tisch betragen.

– Die Gastronomie muss um 22 Uhr  geschlossen sein. Service ist in Innenräumen nicht erlaubt. Aktivitäten, die ggf. dazu führen könnten, dass Menschen die Maßnahmen nicht einhalten (Livemusik, Karaoke, Animation etc.) sind verboten.

Wettbüros und Lottoannahmestellen sowie andere Freizeiteinrichtungen werden geschlossen.

Sport in Innenräumen ist verboten. Sport im Freien ist nur als Individualsport erlaubt und der Mindestabstand von 2 Metern muss jederzeit eingehalten werden.

– In Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen gilt ein Besuchsverbot. Mit minimalen Ausnahmen bei Minderjährigen, schwangeren Frauen und für Patienten im Endstadium, es bleibt aber immer eine Abwägung des Arztes. Einwohner aus Altenheimen dürfen die Zentren nicht verlassen. Bewohner, die bereits infiziert waren, sind von der Regelung ausgenommen.

– Die Kapazität des öffentlichen Verkehrs wird auf 50 % reduziert. Die Überwachung dieser Maßnahme wird in Stoßzeiten erhöht, um Menschenmassen zu vermeiden. Es wird empfohlen unnötige Fahrten zu vermeiden und die Fahrpläne mit einer höheren Taktung zu versehen.

 



aufgehoben s.o. – Es gibt eine Ausgangssperre ab 23 Uhr bis 6 Uhr am Morgen. Nur aus wichtigen Gründen (Arbeit etc.) dürfen sich Menschen dann noch außerhalb der eigenen Wohnung aufhalten.

– Die maximale Personenzahl, die sich Treffen darf, sowohl in der Öffentlichkeit als auch im Privatbereich wird auf 4 Personen festgelegt. Die einzige Ausnahme ist, wenn ein Haushalt mehr als 4 Personen beinhaltet. Sobald aber Personen hinzukommen, die nicht unter dem gleichen Dach leben, gilt immer die Beschränkung von 4 Personen.

– In der Gastronomie ist die maximale Kapazität pro Tisch ebenfalls auf 4 Personen begrenzt. Um 0:00 Uhr muss die Gastronomie geschlossen sein. Aktivitäten, die ggf. dazu führen könnten, dass Menschen die Maßnahmen nicht einhalten (Livemusik, Karaoke, Animation etc.) sind verboten.

– Beim Sport ist ein Abstand im Gruppensport von 2 Metern vorgeschrieben, sollte dies nicht möglich sein, ist die Gruppe auf 6 Personen begrenzt. Mannschaftssportarten, die dazu beitragen, dass die Distanz nicht zu jeder Zeit eingehalten werden kann sind verboten.

– Der Besuch von Angehörigen in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen wird eingeschränkt und muss vom Personal überwacht werden.

– Die Kapazität des öffentlichen Verkehrs wird auf 50 % reduziert. Die Überwachung dieser Maßnahme wird in Stoßzeiten erhöht, um Menschenmassen zu vermeiden. Es wird empfohlen unnötige Fahrten zu vermeiden und die Fahrpläne mit einer höheren Taktung zu versehen.

 


 

aufgehoben:  – Es gibt eine Ausgangssperre ab Mitternacht bis 6 Uhr am Morgen. Nur aus wichtigen Gründen (ausgenommen sind Apotheken-Besuche, der Besuch von Gesundheitszentren, -diensten und -einrichtungen; Der Besuch veterinärmedizinischer Einrichtungen in Notfällen und zur Erfüllung arbeitsrechtlicher, beruflicher, geschäftlicher, institutioneller oder gesetzlicher Verpflichtungen sowie der Besuch und die Pflege eigener Tiere.) dürfen sich Menschen dann noch außerhalb der eigenen Wohnung aufhalten.

– Die maximale Personenzahl, die sich Treffen darf, sowohl in der Öffentlichkeit als auch im Privatbereich wird auf 6 Personen festgelegt. Die einzige Ausnahme ist, wenn ein Haushalt mehr als 6 Personen beinhaltet. Sobald aber Personen hinzukommen, die nicht unter dem gleichen Dach leben, gilt immer die Beschränkung von 6 Personen.

– In der Gastronomie ist die maximale Kapazität pro Tisch ebenfalls auf 6 Personen begrenzt. Um Mitternacht muss die Gastronomie geschlossen werden. Aktivitäten, die ggf. dazu führen könnten, dass Menschen die Maßnahmen nicht einhalten (Livemusik, Karaoke, Animation etc.) sind verboten.

– Beim Sport ist ein Abstand im Gruppensport von 2 Metern vorgeschrieben, sollte dies nicht möglich sein, ist die Gruppe auf 6 Personen begrenzt. Mannschaftssportarten, die dazu beitragen, dass die Distanz nicht zu jeder Zeit eingehalten werden kann sind verboten. – Der öffentliche Verkehr wird stärker überwacht und man empfiehlt, nicht notwendige Fahrten und Stoßzeiten zu vermeiden.

 

Neue Ampelstufe 4 der Farbe Braun:

 

Alle Bedingungen wie bei Stufe ROT und zusätzlich noch:

- Eine Ausgangssperre ab 22 Uhr bis 6 Uhr morgens. Nur aus wichtigem Grund dürfen sich Menschen dann noch ausserhalb der eigenen Wohnung aufhalten.

- Die maximale Personenzahl die sich treffen dürfen, sowohl in der Öffentlichkeit wie auch im Privatbereich wird auf zwei Personen beschränkt.

- Die Gastronomie muss um 18 Uhr geschlossen werden. Service in den Innenräumen ist nicht erlaubt und sämtliche Aktivitäten die dazu führen könnten dass Menschen die Maßnahmen nicht einhalten können sind verboten.

-Alle Geschäfte ausser Lebensmittelläden müssen um 18 Uhr geschlossen werden.

 


 

 🚦

Alle Inseln haben  ab dem 11. Januar 2021 eine Warnstufe und eine Ausgangssperre für die Nacht. Diese Schutzmaßnahmen gelten zunächst bis einschließlich zum 24. Januar 2021. Laut Angaben von Inselpräsident Torres werden die Inseln in der kommenden Woche jedoch neu bewertet und entsprechende Entscheidungen könnten die Situation wieder ändern. Vermutlich jedoch nur zum Schlechten. Denn bisher wurde niemals eine Insel frühzeitig „gelockert“, wenn es um Coronamaßnahmen ging. Setzt man alle Inseln gleich, dann wäre nach spanischer Regelung das gesamte Gebiet der Kanaren derzeit in Alarmstufe 2   

- Teneriffa in Alarmstufe 3, also der Stufe ROT
- Gran Canaria, Lanzarote und La Gomera in  Alarmstufe 2,Stufe GELB

- La Palma und El Hierro in Alarmstufe 1, also die Stufe GRÜN

 

Quelle Canaren Info

4 Kommentare:

  1. Das finde ich ist mal eine klare Ansage und besonders gut das sie gleichbleibend ist. Dann muss man nur schauen wie hoch die Inzidenz ist - den Rest kann man sich merken. .Bei uns macht schon wieder jede Stadt oder Kreis ihr eigenes Ding.
    LG Liz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, und das kann ich wirklich nicht nachvollziehen. Schon allein auch bei euch hat sich bei mir eine Frage gestellt mit den 15 km Umkreis:

      Person A darf reisen, fährt dann nach XY wo die Zahlen hoch sind, darf sich dort bewegen und fährt anschliessend wieder nach Haus wo niedrig...wo ist der Sinn? Klar ist es sozusagen immer "ungerecht" wenn ein Ort niedrige Zahlen aufweist, aber alle an einem Strang und gut ist.

      Löschen
  2. Was die Beschränkungen angeht, könnten wir uns die Hand reichen - WENN´S ERLAUBT WÄR - die "Verlagerung des Winters ist ja auch erstaunlich, das Festland versinkt im Schnee, der eigentlich normal bei uns hätte abgeladen werden sollen - aber was ist heute schon noch normal ;-(((
    Eine zuversichtliche neue Woche,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist wirklich irre dort. Wir kenne es ja hier vom Teidegebiet aber wenn es dann mal auch auf meine Höhe kommen sollte dann hol ich mir nen Schlitten und fahre damit die Straße runter *gg*

      Löschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...