Freitag, 6. November 2020

Tierische Begegnungen

 So könnte ich es sagen was mir unter die Augen gekommen ist.

Im Oktober  Monarchraupen und eine Verpuppung gezeigt (klick), hatte ich schon die Befürchtung das aus ihr nichts mehr wird. Letzte Woche Donnerstag noch grün, konnte ich Freitag früh sehen dass sie schwarz wurde und sich die Flügel abzeichneten.

 



Da dachte ich mir schon dass er schlüpfen würde, und am Nachmittag habe ich ihn, sich die Flügel trocknend, sitzen gesehen.

 





Samstag gegen halb vier nach draussen gegangen, saßen Mr. F und Mr. B schon bereit für ihr Frühstück. Das war aber zu früh, und auf den Hof schauend sah ich auf dem Bauschutt des Rondells (die Schubkarre ist bestellt) etwas sitzen was da nicht hingehörte:

Kein Pferd auf dem Flur sondern:

♫♫♫ Da stand ein Huhn auf dem Hof, ein echtes Huhn auf dem Hof,
ja ja ein Huhn auf dem Hof, das war so niedlich ♫♫♫

 

Genau so habe ich fast den gesamten Tag vor mich hingeträllert, denn es war nicht nur niedlich sondern auch ziemlich zahm. Was nun in der Nacht damit machen? Nicht nur das die Katzen immer ankamen, sich dann allerdings zurückzogen wenn es sich bewegte,  - nein - es meinte auch hinter mir herlaufen zu müssen. Bevor ich dann bei Helligkeit danach hätte suchen müssen, habe ich einen großen Karton genommen, ihn auseinander gerissen und wie mit einem Schild langsam vor das Tor "geschoben". Angemerkt sei dass man hier öfters mal ein Huhn auf der Straße sehen kann, selbst in größeren Ortschaften, und selbst bei befahrenen Straßen wie z.B. der Küstenstraße passen Autofahrer immer auf. 

Keine Ahnung von wo es und wie es überhaupt aufs Grundstück gekommen ist. Es saß später gegenüber bei Nachbarin vor der Garage, ging rein als die geöffnet wurde und sie hat es zu sich in den Garten "befördert".  Ihr gehörte es nicht, aber sie wollte danach den oberen Nachbarn fragen ob er eines "verloren" hätte.

🐭🐭🐭🐭🐭

Sonntag früh dann (ohne Bilder, beide Hände belegt) noch eine Begegnung: Da meinte doch eine Maus ins Haus kommen zu müssen. Gott sei Dank saß sie in der Badewanne, kam also nicht raus, und ich konnte sie mit Nudelsieb und Karton untergeschoben "fangen" und auf das untere Grundstück bringen. War übrigens das erste Mal dass ich eine lebendige Maus hier im Haus hatte.

 

geteilt mit Floral Passions von Riitta  

Kommentare:

  1. Liebe Nova,
    das waren ja ereignisreiche Stunden. Tiererlebnisse
    sind immer eine Bereicherung und sie waren so spannend
    und allerliebst, die Sonne geht in mir auf, danke dir
    dafür.
    Ich wünsche dir noch viele solcher schönen Erlebnisse
    in dieser harten Zeit, die immer und immer wieder zeigen
    wie schön die Welt dennoch sein kann...mit Tieren.
    Alles alles Liebe dir wünscht dir Lissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Lissi...oh ja, Tiere sind sowas von toll. Ich freue mich auch immer wenn sie kommen, und wie jetzt die letzten zwei Nächte Mr.F. das Katzenhaus zum schlafen nutzt. Vermisse es auch schon im Haus, am Abend, so schön zu kuscheln...aber nein, kein Tier mehr im Haus^^

      Löschen
  2. Guten MOrgen liebe Nova,
    bei Dir ist ja tierisch was los :O)))
    Die Monarchfalter beim schlüpfen zu beobachten, ist immer wieder ein Genuß!
    Huhn im Hof, das hatten wir auch schon, es war beim Nachbarn über den zaun geflogen *lach*
    Eine Maus im Haus kenne ich nur von daheim, aber dort auch nur im Keller! Hier hatten wir das zum Glück noch nicht :O)
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und einen guten Start in ein entspanntes, gemütliches Wochenende!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In D. hatte ich es auch einmal...in der Küche und mein Gismo war derjenige der mich aufmerksam machte. Saß gebannt vor dem Holzkorb für den Kamin, und Mäusle in Schockstarre dahinter. Konnte ich auch nach draussen befördern.

      Löschen
  3. Da hattest du wirklich eigne Begegnungen. Die farbenprächtigste war der Monarch - schön, dass er noch geschlüpft ist.
    Das Huhn ist echt witzig - vielleicht findet sich der Besitzer ja noch.
    Aber was wollte die Maus in der Badewanne? Vielleicht wollte sie ja schwimmen lernen während du badest? .... und nun hast du sie dieser Möglichkeit beraubt, weil du sie rausgesetzt hast. Von nahem betrachtet finde ich Mäuse schon niedlich.

    einen guten Start ins WE
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lacht*...das habe ich mir gerade vorgestellt wie ich bade und ihr Anweisung gebe was sie zu tun hat *tt*

      Löschen
  4. So ein hübscher Schmetterling.
    Das Huhn ist ja total süß. Bei uns laufen sie eher selten auf der Straße herum.

    Eine lebendige Maus kommt bei uns öfters vor in der Wohnung,wenn Kater Jake mal eine durch die Katzenklappe reinschleppt. Oft können wir sie fangen uns nach draußen befördern. Aber leider nicht immer. So ist das mit den Katzen. Die fangen nunmal Mäuse.

    Liebe Grüße auf die Insel.
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh...lebendig ins Haus schleppen. Das kenne ich von freilaufenden Katzen weniger; aber als Geschenk mitbringen^^

      Löschen
  5. Ein Schauspiel das nicht vielen gegönnt ist und schon gar nicht zu dieser Jahreszeit, war die Entstehung des Wunderbaren Schmetterlings. Eine Laune der Natur. Hoffentlich hat das ausgebüxte Huhn ihr daheim wieder gefunden, es hätte ja auch zum Dank eurer Hilfe ein Ei dalassen können!
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  6. Hach, liebe Nova, da hattest du aber schöne, tierische Erlebnisse. Besonders das Huhn im Hof und all die Fragen drumherum hätten mich auch den ganzen Tag beschäftigt. Schade, dass es dir als Gegenleistung für die Beherbergung kein Ei da gelassen hat :)))
    Das abgefahrenste was bei uns als Tier im Garten mal rumlief war ein Pfau aus der örtlichen Burg. Damals hatte ich noch eine analoge Knipse und die war so schnell nicht zur Hand, aber die Erinnerung bleibt.
    Sicher hast du einen Schreck bekommen als du die Maus in der Badewanne entdeckt hast, denn damit rechnet ja niemand. Lieb, dass du sie nach draußen befördert hast.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das glaube ich dir gerne, und siehste auch hier haste mich erinnert. In D. auch einmal im Hof gestanden; allerdings kam der von einem Nachbarbauernhof der meinte ihn sich anschaffen zu müssen. Irgendwann haben sie ihn aber wieder abgegeben weil er zu laut war.

      Im ersten Moment ja, rechnet man ja absolut nicht mit, aber Mäuschen war aufgeregter wie ich ;-)

      Löschen
  7. Das war ja wirklich eine tierisch gute Zeit, lach! So niedlich, das "Hühnchen Sabinchen" , so nannte mein Papa früher immer die Hühner, also wenn wir eins sahen. "Deins" sieht aber auch lieb aus, und Du konntest es gut für uns bildlich festhalten, da geht auch mir das Herz auf😍.
    Von einer Maus könnte ich auch eine Geschichte erzählen, oh je 🤭 Vielleicht ein andermal, nicht hier als Roman in Deinem Kommifeld!😬

    Tierisch guten Tag
    und knuddeldidö sowie knuffeldiduffel
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, Sabinchen...und jetzt habe ich wieder das alte Volkslied, die Ballade im Kopf^^ *gg*

      Oh ja, das macht mal mit Mäuseken. Darfste aber auch gerne hier reinschreiben ;-))

      Löschen
  8. "Monarch, Henne, Maus,
    schön tierisch ist´s ums Haus"!
    Ein erlebnisreiches Wochenende,
    Luis

    AntwortenLöschen
  9. Hach wie schön.
    Du hast einen eigenen Zoo 😅
    🐀🐓🦋
    Das ist ein so amüsanter Bericht, der mir ein Lächeln ins Gesicht zaubert.
    Das tut gut bei all den Horror Nachrichten.
    Hab es fein, liebe Nova.
    Viele Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lacht*...gell und seit diesem Herbst auch wieder Fledermäuse in der Nähe. Zumindest kommen sie in der Dämmerung und ziehen ihre Runden ums Pool^^

      Löschen
  10. Tierisch was los bei der lieben Nova ;-) Das mit dem Huhn finde ich putzig, vielleicht hat es so heftig mit den Flügeln gewedelt das es irgendwie Deine Gartenmauer überwinden konnte.
    Die Fotos der Verpuppung und den schönen Schmetterling sind traumhaft schön!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da muss es aber heftig geflattert haben, denn meist stehen dort "Maschendrahtzäune". Ich muss nochmal oben den Nachbarn fragen wenn ich ihn sehe, denn da hängt der Zaun ein wenig und dein Baum ist ziemlich nah dran. Vielleicht den als Treppe genutzt^^

      Löschen
  11. Interesante y bonito tu blog. Saludos.

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nova, da hattest du ja aufregende Tage hinter dir (lach).
    Da ich Hühner liebe, hätte ich mich auch gefreut über den Besuch!
    Wünsche Dir alles liebe
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, habe ich auch. Vor allem weil es auch wirklich so lieb gewesen ist. Hat richtig mit mir "gesprochen" und absolut keine Panik gehabt.

      Löschen
  13. Haha, liebe Nova, ein Huhn im Garten, das hatte ich nie. Mich haben mal Stockenten besucht. Da habe ich auch nicht schlecht geschaut.
    Faszinierend finde ich ja wieder Deinen Monarchfalter. Die sehen einfach herrlich aus und an Schmetterlingen kann man sich ja nie sattsehen, egal was es für welche sind.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och...das hätte ich allerdings auch.

      Jep, geht mir auch so und die kommende Woche zeige ich eine neue Entdeckung, war echt baff^^

      Löschen
  14. This butterfly is so beautiful & decorative, I have never seen it. I think it does not appear in Finland. Wishing you a sunny weekend - warm greetings.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. I think so too, and for me I’ve seen them here for the first time.

      Löschen
  15. I love the presence of butterflies in my garden too.It would be my pleasure if you join my link up party related to gardening where you can share about plants and flowers here at http://jaipurgardening.blogspot.com/2020/11/bees-and-butterflies-on-flower.html

    AntwortenLöschen
  16. Eine wunderbare Beschreibung die sich wie ein Märchenbuch liest. Freude kommt da auf wenn es so viel zu entdecken gibt und man nie nach rechts und links zu schauen vergisst, so entdeckt man immer etwas ,was das Herz erfreut.
    Herzliche Grüße Sieghild

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das stimmt liebe Sieghild. Das erste Mal konnte ich so eine Schlüpfung hier im damaligen Schmetterlingspark beobachten und dann habe ich mir sofort die Seidenpflanzen besorgt. Echt immer wieder faszinierend es zu beobachten. Gibt bei mir wenn du Monarch in die Suchleiste eingibst auch Videos von der Verpuppung und vom Schlüpfen. Danke dir für deine lieben Zeilen.

      Löschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...