Freitag, 27. November 2020

Kanarische Pinie

 

Hier, noch in der Gemeinde La Guancha und nicht weit weg von mir (oberhalb), kann man voll in den Genuss der Kanarischen Pinie (Pinus canariensis) kommen.

 


Fern vom Tourismus und in der momentanen Lage ausserhalb auch die Möglichkeit die Maske runterzunehmen, kann man die Wälder genießen und die Pinien förmlich riechen.

 




Diese Pinie findet man oberhalb der Insel in weiten Teilen der Bergkämme. Das Besondere an ihr ist ihre Widerstands- sowie Anpassungsfähigkeit. Selbst die nach jedem Vulkanausbruch zerstörten Wälder haben eine erstaunliche Regenerationsfähigkeit entwickelt, und auch das letzte große Feuer von vor ein paar Jahren zeigt ihre Widerstandfähigkeit gegenüber den Flammen. 

Während ihres Wachstums bildet sie eine aus mehreren Schichten dicke bestehende Korkrinde. Somit verbrennen immer nur die äußeren Teile, so dass sie nach einem Brand wieder austreibt und innerhalb weniger Jahre sich komplett erholt.

Dies kann man auf diesem Bild auch noch sehr gut erkennen, neben dem verbrannten Holzstück welches ich am Boden liegend gefunden habe.

 



Eine weitere wunderbare Eigenschaft von ihr ist dass wenn der Wald vom Nebel umhüllt wird die Feuchtigkeit an den Nadeln hängen bleibt und als Tropfen dem Boden befeuchtet.

Zudem ist einem hier oben der Blick auf den Teide garantiert, wenn er nicht in den Wolken liegt.

 


 
geteilt mit Floral Passions von Riitta  

30 Kommentare:

  1. Hach am frühen Morgen gleich ein Spaziergang mit Dir :)
    Tolle Fotos. Ich kanns förmlich riechen, die Pinien. Wie warm ist es denn bei euch im November jetzt noch?
    Schönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grundsätzlich ist es unterschiedlich auf der Insel, bei mir oben waren es bis vorgestern noch um die 25 Grad, seit gestern eine Regenfront über den Kanaren waren es gestern nur noch 19 Grad. Macht aber nix, den Regen haben wir dringend gebraucht, und Gott sei Dank nicht stürmisch und so heftig wie vorausgesagt...bei mir wohlgemerkt^^

      Löschen
  2. Guten Morgen liebe Nova,
    herrliche Bilder sind das! Herzlichen Dank dafür und auch für die interessanten Infos zu diesen Pinien! Wie gut, daß sie sich auch nach einem Brand wieder gut erholen können!
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und ein gemütliches 1.Advents-Wochenende!
    ♥️ Allerliebste Grüße , Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das finde ich auch. Wäre undenkbar wenn es nur noch kahl wäre.

      Löschen
  3. Liebe Nova,
    ich bin begeistert von deinem Bericht über die über
    die kanarische Pinie, die für mich, nachdem ich deine
    Zeilen gelesen habe, ein Wunderbaum ist der dem Feuer
    trotzt und sich die Feuchtigkeit auf dem Waldboden
    zu erhalten weiß.
    Ganz liebe Grüße zu dir, Lissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell...schon erstaunlich wie sie dem trotzen kann^^ Sind auch froh das es nun endlich mal regnet; war superwichtig^^

      Löschen
  4. Das sind ja wunderbare Aufnahmen und dann die Gewissheit, dass immer grüne Bäume um einem herum sind, die man riechen und atmen kann, das ist ein Naturgeschenk. Das ist wie ein Bad nehmen in der Natur. Möge es geschützt werden, sodass es es erhalten bleibt.
    Es grüßt dich Sieghild

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt...nur beim letzten Feuer auch die Angst das es zu nah kommt, denn den Qualm konnte man riechen und den Rauch auch sehen. Da wird einem dann mulmig^^

      Löschen
  5. Gut, dass es auch Bäume gibt, die aus purem Eigennutz eine ausgeklügelte Überlebensstrategie entwickelt haben. Ganz schön clever diese Pflanzen, die sich so genial anpassen können. Auf einem Spaziergang würde ich den Duft bei jedem Schritt genießen.

    Freue mich, dass du uns mitgenommen hast. Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das finde ich auch; einfach erstaunlich. Ich genieße es auch jedes Mal, selbst wenn ich dort oben nur langfahre und die Fenster unten habe dann atme ich immer ganz tief durch die Nase ein...liebe den Geruch^^

      Löschen
  6. Hach,🌳🌲💕Waldbilder💕🌲🌳, *tiefschnauf*‼️ Ich liebe Piniengeruch! So sehr wie den "meines" Waldes auch. Es ist einfach herrlich die gesunden Düfte einzuatmen. Diese ätherischen Öle, die freigesetzt werden, helfen bei vielem. Wenn ich im Wald bin, bin ich ein ganz anderer Tiger als sonst😁, auch ohne Myzel schon.😉

    Ich danke Dir sehr für den 😍schönen virtuellen Spaziergang und

    knuddel Dich dafür.
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  7. I never thought that you have pine forsts over there. The conditions there are so tough and I admire how your pines accommodate to the demands of the environment. Beautiful photos, wishing you happy first Advent.

    AntwortenLöschen
  8. Den Geruch der Pinien mag ich total. Als Wir auf Teneriffa waren, hatten wir auch einen Ausflug nach La Gomera gemacht und sind dort im Wald spazieren gegangen. Der Duft liegt mir noch heute in der Nase.

    Liebe Grüße auf die Insel.
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *grins*...hätte ich es auf der Insel näher gehabt ;-)) Glaube ich dir, ist auch einfach toll sie zu riechen^^

      Löschen
  9. Hallo liebe Nova
    ich liebe die Pinie auch so sehr. Auch bei uns im Norden wächst sie und es gibt - wie bei Euch - richtig schöne Wälder davon. Ja die Natur ist schon was schönes und gerade jetzt sollte man sie mehr den je genießen!
    Ich wünsche Dir ein wunscherschönes Wochenende und bleib gesud!
    Manu

    AntwortenLöschen
  10. ...wirklich erstaunlich, liebe Nova,
    wie robust diese Bäume doch sind...schöne Bilder hast du von deinem Ausflug mitgebracht...

    wünsche dir ein freudvolles 1. Adventwochenende,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nova,

    das ist wirklich sehr interessant was Du hier berichtest. Ich wusste bisher gar nicht, dass es überhaupt Bäume gibt, die sich so gut gegen Feuer schützen können. Außerdem finde ich es immer schön, wenn man wieder einen anderen pflanzlichen Bewohner unserer Erde kennenlernen kann. Wie schaut das mit den Pinienkernen aus? Ich weiß nicht mal, ob alle Pinienarten wirklich Kerne haben, die man auch essen kann. Muss ich doch gleich mal schauen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich meinte mal gelesen zu haben das nicht alle Pinien diese Kerne haben die man essen kann. Hier habe ich auch noch nicht von gehört oder diesbezüglich welche gesehen.

      Löschen
  12. Liebe Nova,

    im Nebel würde ich sie wirklich allzu gern einmal sehen - es wirkt bestimmt wunderschön. Duften die Pinien so gut wie ich sie in Erinnerung habe? Und es stimmt wie Du gesagt hast Pinien allgemein gelten als schnellwachsend, widerstandsfähig und langlebig - nach Vulkanausbrüchen sind sie oft dankbare Erstbesiedler.

    Herzliche Grüße und ein tolles Wochenende - Senna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, sie duften einfach herrlich. Ich liebe den Geruch^^

      Löschen
  13. Mhmmm, ich kann den Duft geradezu riechen.
    Außer dem Duft des Meeres liebe ich den Sommerduft von Pinien.
    So oft führte im Urlaub der Weg zum Strand durch Pinienwäldchen.
    Ach was für herrliche Erinnerungen hast du gerade geweckt 🥰
    Dankeschön und liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich und danke dir für deine lieben Zeilen.

      Löschen
  14. Servus Nova,
    eine sehr interessante und aufschlussreiche Führung - DANKE!!!!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  15. So eine Nebelfeuchte wünsche ich mir auch für unsere heimischen Kiefern!
    Ich kenne die Pienien auch von der Türkei her, da fand ich nach einem Starkregen einen geschlossenen Pienienzapfen. Ich hatte ihn mit nach Hause genommen, als er trocknete gab er die die Samenkörner frei und diese waren sehr groß!
    Ich sehe auf dem Foto, der Pinienwald ist nicht klein und das freut mich und auch, das sich die Pinien so gut gegen das Feuer wehren können.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ist schon ein ziemlich großes Gebiet und ich kann mich an dem Blick nie satt sehen wenn ich oberhalb von mir bin^^

      Löschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...