Dienstag, 27. Oktober 2020

Pimiento Carribean

Feurig rot, so wie sie sein müssen konnte ich von den Pimiento Carribean pflücken, und sie wurden auch sofort weiter verwertet.

 

Aufgeschnitten, entkernt und in Streifen geschnitten habe ich die Kerne zusammen mit Olivenöl in eine Flasche gefüllt damit es jetzt gut durchziehen kann. Geeignet zum kochen oder direkt auf Gerichte wenn es etwas schärfer sein darf.



Zusätzlich habe ich ein paar Streifen mit Knoblauch sowie Oliven gemischt, mit Öl aufgefüllt und nun dürfen sie auch erst eine Weile durchziehen um dann vernascht zu werden. Der Rest darf trocknen und kann gemahlen zusammen mit anderen Gewürzen vermengt werden.


 

 Man muss nicht immer eingelegtes kaufen - selber einlegen und ausprobieren macht Spaß.


Kleiner Tipp: man sollte sich Handschuhe anziehen wenn man empfindlich ist oder sich auch zu schnell ins Gesicht fasst. Die kleinen Pimienos sind so scharf, selbst nach gründlichem Händewaschen spürt man noch ein leichtes Brennen auf der Haut. 



Geteilt mit:

vierzehntägig bei Wortperlen

 

Kommentare:

  1. Hmm, guten Morgen liebe Nova,
    da geht es heute ja schon feurig scharf zu, das mag ich :O) Selber einlegen macht viel Spaß und vor allem schmeckt es auch immer sehr gut und man weiß genau, was alles drin ist ;O)
    Hab einen schönen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, genau so ist es^^ Danke dir, wünsche ich ebenfalls

      Löschen
  2. Guten Morgen liebe Nova!

    Hmmm yammieyammie, das schaut so lecker aus, da bekommt man gleich Appetit darauf!
    Oh ja, mit den Kernen habe ich auch schon so manche böse Überraschung gehabt. Aber man/frau ist ja lernfähig.
    Auf alle Fälle mag ich sie gerne und kochen auch viel damit!


    Danke für deinen leckeren Beitrag!


    Liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, das ist man, auch wenn ich die meist ohne Handschuhe verarbeite. Man muss halt immer nur aufpassen dann nicht ins Gesicht zu fassen ;-)

      Gerne liebe Anne ☼

      Löschen
  3. Varianten zum Ausprobieren hast du präsentiert,
    liebe Nova, danke.
    Es ist immer vorteilhafter, soweit möglich,
    etwas selbst "herzustellen", dann weiß man was darin
    enthalten ist und wie sauber es hergstellt wurde...
    Liebe Grüße zu dir von mir, Lissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist es und zudem macht es auch Spaß zu experimentieren ;-))

      Löschen
  4. Oh, das sieht total verlockend aus und so herrlich rot. Früher habe ich sehr gerne so scharf gegessen, aber inzwischen vertrage ich es leider nicht mehr. Lass dir deine leckeren Köstlichkeiten schmecken!

    Herzliche Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss auch aufpassen, aber weniger wegen dem Magen sondern dem Pobbes ;-( Noch ist das Glas zu; bin selber schon gspannt wie scharf und knobilastig die Oliven schmecken werden^^

      Löschen
  5. Das sieht sehr köstlich aus , auch optisch so toll! Früher mochte ich solche Schärfe auch und vertrug sie noch, heute mag ich lieber Ingwerschärfe, die macht mir nix, und ebenfalls gesund ist Ingwer ja auch.
    Wie schön golden Dein Kernöl auch in der Sonne schimmert!👍😍 Klasse Fotos!

    Liebgruß,
    knuffeldiduffel und knuddeldidö
    Tiger
    🐯


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der kommt bei mir mit in den Tee und wenn ich genug habe auch mit ins Wasser. Mag den auch sehr gerne, schon allein vom Geschmack^^ Danke dir

      Löschen
  6. Ich vertrage ja nicht so gut so scharf - aber schön rot und mit Öl und Knoblauch hört sich richtig lecker an!!
    Ich finde solche selbst zubereiteten Sachen immer so toll :-)
    Hab einen schönen Tag
    Liz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man kann es ja gut dosieren und so eine kleiner Tropfen ist immer gut ;-))

      Löschen
  7. Rot und scharf - sehr interessant, dass man auch die Kernen verwenden kann um Öl zu aromatisieren, habe ich noch gar nicht gewusst.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, und über die Zeit kann es dann richtig lecker scharf werden. Schmeckt dann auch z.B. sehr gut auf Pizza draufgetröpfelt...wenn fertig zum Essen.

      Löschen
  8. Oh, this is so spicy! I don't how to use chili, have sometimes even grown them. Perhaps too spicy for me.

    PS
    I am so, so busy right now, hope my life gets back to normal finally...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yes...it’s spicy ;-)) Just a little bit can be tasty for the tongue^^

      Oh...I thought after the renovation you are done. Still so busy in the house? New ideas which are implimented?

      Löschen
  9. ...die farbenfrohen Vorräte verheißen "scharfe" Küchenzeiten ;-))
    Schönen Gruß und appetitliche Genüsse,
    Luis

    AntwortenLöschen
  10. Scharf rein, scharf raus, hihihi
    Sieht toll aus, Nova, und gesund ist es auch in Maßen genossen.
    Und dann noch eigene Ernte, klasse.
    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *rofl*....wie cool ist der Spruch denn^^ Haste aber vollkommen Recht und deshalb muss ich auch ein wenig aufpassen. Weiß sonst was mir "blüht"

      Löschen
  11. We have been given so many spices as gifts that we have plenty in our store cupboard. A little spice goes a long way!

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nova,

    ich mag das auch sehr gerne, aber zu scharf darf es auch nicht sein. Selber einlegen mache ich jetzt nicht. Soviel brauche ich für mich alleine denn doch nicht.
    Dann genieße mal Deine köstlichen Sachen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, die Zunge sollte nicht nur brennen. Es sollte mehr oder weniger im "Hintergrund" eine angenehme Schärfe abgeben. Wobei sie soll ja auch Keime abtöten...ist mir vor fast vierzig Jahren in Saudi Arabien immer gesagt worden^^

      Löschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...