Freitag, 2. Oktober 2020

Haferflocken - Quarkbrot



Man nehme:

500 g Magerquark

250 g kerninge Haferflocken (Vollkorn)

250 g zarte Haferflocken (Vollkorn)

3 Eier (M)

1 Apfel oder 1 große Möhre

2 Pck Backpulver

1 Tl Salz

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen (Umluft). Den Apfel oder die Möhre schälen und fein raspeln.

Die Eier in einer Schüssel mit dem Schneebesen gründlich verrühren und danach den Quark sowie Apfel oder Möhre  unterrühren. Die Prise Salz und das Backpulver zugeben, vermengen und die Haferflocken unterheben. Achschliessend alles zu einem klebrigen Teig verkneten und in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen. Für gute 15 Minuten ruhen lassen. Dann geht es für eine gute Stunde (je nach Backofen/ich habe verlängert) ab in den Backofen und wenn fertig auskühlen lassen.


 

Dieses Brot schmeckt nicht nur zum Frühstück, auch herzhaft mit selbstgemachter Kräuterbutter kann man es sich zum Salat schmecken lassen.

 


 

geteilt mit Floral Passions von Riitta  

Kommentare:

  1. Guten Morgen Nova, ja das ist ja interessant. Habe ich in der Art noch nie gesehen. Das werde ich mir doch gleich mal speichern und bei Gelegenheit ausprobieren 😊 Herzlichen Dank!
    Es stimmt....was packe ich ein? Wobei ich so spät noch nie begonnen habe zu packen. Normalerweise mache ich das oft eine Woche zuvor schon, also damit beginnen. Aber tatsächlich musste ich erst den Test einer Kollegin abwarten. Täglich stand unser Urlaub auf der Kippe. Noch einen Tag Praxis muss ich "überleben " dann habe ich mal eine Woche hoffentlich völlig andere Dinge im Sinn.
    Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende, Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch nicht und in den "Nachrichten" bei mir auf dem Handy entdeckt musste ich es sofort ausprobieren. Mir schmeckt es gut und vor allem sättigt es auch.

      Ach herrje, das ist ja heftig und um so mehr freue ich mich für euch das es doch klappt. Ich drücke die Daumen dass ihr die Entspannung findet, gebrauchen kannst du es auf jeden Fall!!

      Löschen
  2. Good morning dear Noiva,

    Your post made me hungry! This bread certainly is delicious & healthy! I normally eat my oats as porridge in the morning. Have a wonderful day, abrazos y besos - riitta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Me too, sometimes in the morning or in christmas time as oat flake balls, you can get addicted to ;-))) (^_^)"♥

      Löschen
  3. Sehr appetitanregend liebe Nova,
    bei dem Anblick dieser Köstlichkeit läuft mir
    das Wasser im Munde zusammen, danke für das
    Rezept. Werde es an meine Freundin weiterleiten,
    die es sicher ausprobiert, ich allerdings kann es
    aus gesundheitlichen Gründen nicht...
    Sende dir einen Herzensgruß in deinen Tag, Lissi

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen liebe Nova,
    oh, ich liebe Haferflockenbrot! Deine Variante mit Quark gefällt mir, herzlichen Dank fürs Rezept, das werde ich bald mal nachbacken!
    Ich wünsche Dir einen guten Start in ein schönes gemütliches und buntes Oktoberwochenende!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne, und ich kannte es vorher nicht d.h. alles mit "Körnern" schon und auch voll mein Ding.

      Löschen
  5. Dieses Brot kann ich mir sehr gut zum Grillen oder zu Salat vorstellen und mit selbstgemachter Kräuterbutter ist es bestimmt ein Hochgenuss. Ich speichere mir auch mal dein Rezept ab.

    Dann lass es dir noch gut schmecken und sei lieb gegrüßt
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schmeckt aber auch zum Frühstück, und sogar mit Marmelade^^

      Das nächste Mal will ich es mit Apfel probieren.

      Löschen
  6. Sieht richtig lecker aus. Die Variante mit Möhren gefällt mir. Sicherlich kann man auch noch Nüsse oder andere Kerne mit einbacken.

    Liebe Grüße auf die Insel.
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall. Ich werde es nächste Woche mal mit Apfel und auch Chia Samen noch versuchen^^

      Löschen
  7. Das ist toll, daß Du mich dran erinnerst, es endlich auch mal zu machen in _der_ Zusammensetzung , denn ich hatte es mir neulich schon von Maria notiert, weiß aber nicht mehr wo🙊😟🤣
    Und wir _lieben_ ja Haferflocken, überall und egal wo drinnen.
    Den Salat können Sie mir einpacken, Fräulein!😍😁

    Knuddeldidö und knuffeldiduffel
    vom Gourmet-Tiger😉
    🐯

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Würde ich gerne, aber bis der angekommen ist da isser matschig :-((( Ach, übrigens, mein Lollo Rosso wächst prima oben im Beet und bald kann ich auch wieder Erdbeeren naschen *gg*

      Löschen
  8. Das liest sich gut und ich werde es mir notieren. Die Zutaten hat man leicht zu Hause.
    Liebe Nova, danke für das Rezept, herzlichst Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, wobei die körnigen Haferflocken bekomme ich hier dann doch nur in zwei Läden, und die hatte ich noch vom letzten Jahr. Somit beim nächsten Einkauf dort in der Nähe muss ich wieder welche holen^^

      Löschen
  9. alles mit Haferflocken cremig zart ist sättigend vollmundig und nahrhaft, macht für längere Zeit satt.
    das rezept klingt verlockend, ich mag Haferflockenin jeder Form auch und denke das führ ich mir bei Gelegenheit auch zur Gemüte..
    man könnte es sogar noch mit Nüssen ergänzen, -
    herzlichst angelface

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch und die Kernigen kommen dann auch zu Weihnachten für Haferflockenkugeln zum Einsatz^^

      Klar, das kann man sehr gut noch ergänzen und mache ich beim nächsten Mal auch.

      Löschen
  10. Mmmmhhh lecker lieber Nova, ich komme :-)))))!!

    Herzliche Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  11. Das Brot sieht sehr gut aus, und das Rezept liest sich auch sehr lecker :-)
    Ja - ein frisches gutes Brot finde ich sogar nur mit Butter prima. Wobei - dein Salat sieht auch fein aus.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, frisches Brot und nur mit Butter ist auch sehr lecker..wobei, ich nehm immer Margarine *gg*

      Löschen
  12. hört sich gut an - lass es dir schmecken

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  13. Tolle Idee... danke für Dein feines Rezept.
    Liebe Grüße von Heidrun

    AntwortenLöschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...