Dienstag, 9. Juli 2019

Angola-Löwen

-unbezahlte Werbung-Namensnennung-Verlinkung


Auch wenn die Buchstaben bzw. Worte rot sind


ich sehe tatsächlich rot wenn ich 
solche Aussagen lesen muss.


Ist es nicht einfach furchtbar was der Mensch mit jedem einzelnen doch wertvollem Tier macht? Man kann nicht oft genug mit der Nase draufgestossen werden um sich Gedanken zu machen.





Übrigens: ganz krass hat es das Miniaturwunderland in Hamburg gemacht. Wer auf FB ist kann dort sehen welche "Plakatwerbung" ins Land "eingezogen" ist (Massentierhaltung, Transporte usw. ansprechend). Interessant auch die Meinungen dazu.



 
 

Geteilt mit:

vierzehntägig bei Wortperlen

Kommentare:

  1. Liebe Nova,
    ja, es ist schon immer wieder erschreckend, wenn man solche Meldungen liest! Gut, daß mittlerweile öfter darauf hingewiesen wird! Bei FB in ich leider nicht und kann so auch nicht nachlesen, was im Miniaturland so geschieht ...
    Hab einen feinen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Schlimm schlimm was mit unseren Tieren passiert.
    Ich finde die Aktion im Miniaturwunderland megagut...es ist ein Statement und sie halten uns den Spiegel vor!

    Danke für diesen sehr nachdenklichen Beitrag!

    Liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Es wäre schön liebe Nova,
    wenn man die Welt verändern könnte. Ich lese, sehe und höre
    oft so vieles über Die Tierwelt was mir eine Gänsehaut über den ganzen Körper verursacht. Man kann im Prinzip wenig tun, um den Geschöpfen Gottes zu helfen. Im Einzelnen versuche ich die Tierwelt zu retten, aber insgesamt ist man machtlos. Umso mehr freue ich mich, wenn es tatkräftigen Mensch gelingt den Tieren gutes zu tun.
    Alle Menschen die den Tieren unsagbares zumuten, sollten nur zwei Tage so leben wie sie es auferlegen, dann würde es mit Sicherheit tierfreundlicher in der Welt zugehen.
    Liebe Grüße in deinen Tag, Lissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das sehe ich auch so. Das mit dem Leben sage ich auch immer....am eigenen Leib spüren und dann vielleicht klapieren^^

      Löschen
  4. Guten Morgen Nova,
    beim letzten Bild hast Du den richtigen Moment erwischt, so wie er sich da über die Schnauze leckt - toll.
    Ja es ist fürchterlich und immer wieder denke ich jetzt ist Zeit für das Umdenken und Umsetzen, dann lese ich wieder vom Walfang in Japan - alles ganz offiziell und natürlich super für ihre Tradition, obwohl die jungen Japaner gar kein Walfleisch essen möchten :(
    Sonntag habe ich einen ganz interessanten Bericht über ein Pangolin (Schuppentier) auf Arte gesehen, die sind auch stark bedroht, aber bekommen jetzt Hilfe. Die kannte ich vorher gar nicht, aber sind total süß.
    Wenn ich mal wieder bei FB bin werde ich mal nach dem Wunderland schauen,
    nun will ich erst einmal in den Garten und Kirschen und Johannisbeeren pflücken,
    liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist auch wirklich schlimm!!

      Gut pflück und lass es dir schmecken.

      Löschen
  5. Das ist sehr traurig.
    Und da sieht wohl jeder rot.

    Einen fröhlicheren Tag
    Knuddels
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  6. So mit der Nase drauf gestoßen , wird einem das erst so richtig bewusst, wie der Mensch dabei ist sein Umfeld kaputt zu machen - ich finde das auch sehr traurig. es müsste doch machbar sein, dass für alle genügend Lebensraum da ist, da muss der Mensch sich halt etwas zurücknehmen mit seinem Streben nach Profit

    lg und einen schönen Tag wünscht Gabi

    AntwortenLöschen
  7. Es ist wirklich schlimm, was mit den Tieren passiert. Da kann man schon rot sehen.

    Den Bericht über die Aktion im Miniaturwunderland in Hamburg habe ich im Fernsehen gesehen.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh...haben sie dort auch schon gezeigt. Finde ich gut^^

      Löschen
  8. Mir sträuben sich die Haare !
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nova,
    so lange nur immer wieder Privatpersonen wie Du und ich Rücksicht nehmen und sich um die vielen Lebensformen sorgen, wird es nicht aufhören mit der Ausbeutung. Es ist die Profitgier, die Gewinnsucht der Industrie und Wirtschaft und die haben bis heute nicht begriffen, was sie unserem Planeten antun.
    Dein Löwenbild ist ein wunderschöner Schnappschuss.
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Denke mal sie wissen es aber wolle es nicht sehen...wegen der Gewinnsucht. Anders kann es doch schon gar nicht mehr sein^^

      Löschen
  10. Das ist traurig und firchtbar. Wir sehen oft Dokumentarfilme, die kaum zu ertragen sind, wie vor kurzem über Rhinos, denen der Horn mit Axt ausgehauen wird und dann verbluten ganz langsam an der Stelle, aber leben noch 1-2 Tage und ihre Babys schauen es zu...eine Organisation hat einige gerettet und Babys aufgezogen dann wurde dort eingebrochen und jedes Tier getötet...war brutal furchtbar und nur für den blöden Horn, wovon irgendein Pulver gemacht wird, der angeblich den Potenz erhöht...nicht mal bewiesen.
    Ich bin an der Meinung, der Mensch ist nur Gast auf diser Erde, und sollte sich als Gast benehmen, den Pflanzen, Tieren ihre Heimat nicht zerstören und Respekt haben. :-(
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, immer ganz schlimm. Von daher finde ich es gut wenn sie in einigen Naturschutzparks schon vorab dafür sorgen wenn z. B. das Horn unattraktiv gekürzt wird.

      Sehe ich genauso!!!

      Löschen
  11. Viel zu lange wurde das Tierwohl missachtet. Am liebsten sehe ich die Tiere in freier Wildbahn da verhalten sie sich auch natürlich.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, ich auch....nur gäbe es einige Zoos nicht dann gäbe es so manches Tier auch nicht mehr.

      Löschen
  12. Ich war im Miniatur-Wunderland in Hamburg vor 14 Tagen. Bei FB bin ich nicht, aber ich sehe auch so rot, was mit Tieren geschieht.Da gibt es keine Diskussion für mich.
    Liebe Grüsse zu Dir, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey klasse!!! Da hast du diese kleinen Plakate bestimmt auch gesehen ;-) Ich liebe das Wunderland und wenn Hamburg dann ist das für mich ein Muss.

      Ich verfolge sie schon länger, damit ich mitbekomme was es alles neues gibt und die machen ja stets neue Anlagen. Einfach klasse!!

      Löschen
  13. Tierschutz ist auch für mich ein ganz wichtiges Thema.Gut das du uns wieder etwas zum Nachdenken mitgebracht hast liebe Nova.
    Liebe Grüße
    Pippi

    AntwortenLöschen
  14. ....um wie viele wären es eigentlich mehr, wenn die "eingesperrten" auch noch dort leben dürften - war nur so eine Frage, aber......
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...wenn sie dann ihre Freiheit genießen könnten und nicht gejagt/abgemurkst würden. Das wäre wirklich ein Traum der zu schön wäre^^

      Löschen
  15. Liebe Nova,

    das ist ja echt krass, nur noch 400 Tiere davon? Im Zoo sind sie wenigstens geschützt, so müsste das aber auch in freier Natur sein.

    Ich wünsche dir einen schönen Tag
    LG Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es gibt ja zwar schon einige Schutzparks aber leider immer noch zu wenig. Sollte überall der Schutz vorhanden sein^^

      Löschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...