Mittwoch, 17. Oktober 2018

Echsen an der Charco


Für mich ist es im Grunde schon alltäglich Echsen zu sehen. Auch zu Hause fühlen sie sich wohl und bevorzugen stets sonnige Plätze, vor allem auf Steinen.





So auch an der Charco Viento in der Gemeinde La Guancha.


Was allerdings nicht alltäglich ist dass sie 
einem neugierig über die Füße laufen



und schon gar nicht wenn sie einem in den Zeh "beissen".


Das hat dieser "Kerle" wirklich getan, wahrscheinlich durch den Nagellack angelockt. Ich musste vielleicht laut lachen, und nein-weh getan hat es nicht und nochmal nein Käsefüße habe ich auch keine, aber ich fand das Sprichwort passte einfach dazu.


↓↓↓ 😊 👍😊 ↓↓↓


Verlinken möchte ich diesen Beitrag mit dem tollen Projekt von Arti

Kommentare:

  1. guten Morgen, liebe Nova,
    also, das sind ja tolle Bilder von den Echsen! Sie so nah sehen zu können, ist schon interessant! Aber, über die Füße laufen oder gar in den Zeh beissen, das geht gar nicht ....da bekomm ich sofort Gänsehaut, nur bei dem Gedanken daran ......brrrrrrr......
    Ich wünsche Dir einen schönen und sonnigen Wochenteiler ohne weiteren Echsen-Attacken *schmunzel*!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, ich finde es niedlich. Vorher hat sie immer gezüngelt, das war lustig^^

      Heute bestimmt ohne, höchstens wohl ne Sichtung wenn ich raus gehe^^

      Löschen
  2. Moin liebe Nova,
    ist das süß, ja die habe ich auch auf Ausflügen im letzten November gesehen... bei uns sieht man ja kaum welche.

    Vielleicht war es bei Dir der Nagellack und sie hat gedacht es ist eine leckere Kirsche *g* Gottseidank das es nicht weh getan hat.

    Der Spruch ist toll *g*
    Stinkekäse...naja in Ohnmacht falle ich nicht gleich aber essen mag ich ihn auch nicht :-(

    P.S. Ich kann das immer noch fassen das wir in New York waren... bin auch gerade dabei ein Fotobuch zu erstellen.

    Einen schönen Tag wünsche ich Dir...
    ♥liche Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Könnte sein oder vielleicht eine Erdbeere *gg* Kommt auf den Käse drauf an, z.B. den Höhenkäse der ja auch riecht mag ich gerne essen weil er so würzig ist.

      Löschen
  3. Lach..... der ist ja niedlich.
    Gesehen habe ich die Echsen auf den Canaren-Urlauben auch des Öfteren.
    für mich ein schon fast normaler anblick, da meine jüngere Tochter, Echsen, Schlangen und Barbarenarmee in Tertiariern hält/hielt.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klasse, finde es toll wenn Menschen sich auch diesen Tieren widmen. Kann man ja so schöne Landschaften machen und ich finde es, auch wie bei Aquarien schön den Tieren zuschauen zu können^^

      Löschen
  4. Die Echsen wären hier ja schon nicht alltäglich, aber das sie so neugierig und ja auch zutraulich sind - wahnsinn.
    Liebe Grüße auf die Insel sendet
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Nova,

    das ist wirklich nicht alltäglich, denn normalerweise verschwinden die kleinen Gesellen sowohl bei Bewegung als auch bei Schatten. Dass sie dann auch mal zwicken, hätte ich nie im Leben gedacht. Der kleine Kerl muss ja Mut wie ein Löwe haben.
    Da freue ich mich sehr, dass du dieses tolle Erlebnis mit uns teilst. Ganz herzlichen Dank dafür.


    Liebe Grüße und einen schönen Tag wünscht dir
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lacht*...stimmt oder hat sich gedacht: die ist Löwe da darf ich meinen Löwenmut zeigen ohne einen auf die "Birne" zu bekommen^^ Sind sonst wirklich scheu, aber auch kein Wunder denn die Einheimischen verjagen sie immer und werfen unten auch mit Steinchen nach ihnen^^

      Löschen
  6. :-O Du hast die schon so in der Hand, daß sie dich begrüßen kommen und den Fuß küssen. :-) :-) :-) Die sind so putzig, wir lieben sie auch und man kann sie wirklich stundenlang beobachten.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt habe ich laut gelacht...das ist cool, von wegen Fuß küssen^^ Könnte ich auch immer^^

      Löschen
  7. Man kann sich ja an solche Tiere gewöhnen, wenn sie unter den Menschen wohnen. Vielleicht kennt sie Dich und wollte mal zwicken. Ich hätte mich schon ein wenig erschrocken.
    Liebe Grüße zu Dir und Deinem Gast, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ich hingeschaut habe konnte ich es abschätzen, ansonsten hätte ich es wahrscheinlich auch^^

      Löschen
  8. Guten Morgen liebe Nova,

    Die sind immer so flink und irgendwie auch putzig.
    Auf Madeira besonders im Churchill Park
    gab es sie auch viel.Sie flitzen einen über die Beine :)

    Liebe Grüsse
    Elke

    AntwortenLöschen
  9. Na, so eine dreiste Echse. Ich hätte vermutlich auch laut lachen müssen. Hat sie sich gar nicht erschrocken? Ist ja eher ungewöhnlich.

    Liebe Grüße auf die Insel.
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde sagen mehr verwundert weil sie es nicht wegziehen konnte^^

      Löschen
  10. Ist das toll, liebe Nova!!!!!!!!
    You made my day :-)
    Echsen und Urlaub gehören für mich zusammen wie Meer und Strand :-)
    Danke für die tollen Aufnahmen!
    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nova,

    bei deinem Spruch musste ich schon herzhaft lachen. Na bei so einem rot, das ist schon verlockend.

    Wir haben dieses Jahr auch wieder einige gesehen. Nur die waren dieses Jahr zu schnell für mich.
    Früher als noch die alten Fenster drinnen waren, hatten wir sie sogar im Haus. Die tun einem aber nichts. Schwiegersohn hat sie trotzdem erschlagen. Gut das ich nicht dabei war.

    Viele liebe Grüße über den Teich schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das glaube ich dir...mag ich mir gar nicht vorstellen^^ Im Haus möchte ich sie auch nicht unbedingt haben, aber falls dann würde ich versuchen sie mit einer Falle zu fangen um sie wieder nach draussen zu befördern..

      Löschen
  12. Liebe Nova,

    autsch....neee, hat ja gar nicht weh getan, wie ich gerade gelesen habe. *g*

    Aber ein wenig mulmig wird einem schon, wenn die Echse am Zeh knabbert.
    Bestimmt hat der rote Nagellack sie angezogen und wer weiß, vielleicht wollte sie einfach mal probieren, ob das etwas Leckeres zum Schnabulieren ist. :-)

    Hier bei uns sind sie doch recht scheu und kaum hat man sie entdeckt, sind sie auch schon wieder weg.

    Liebe Grüße und einen schönen restlichen Wochenteiler schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War auch ein wenig verwundert weil sie ansonsten unten am Steinstrand ja von den Einheimischen immer vertrieben werden. Habe wohl zu still gesessen oder es hat sich schon rumgesprochen dass ich nix tue ;-))))

      Löschen
  13. Liebe Nova,
    ich bin ein Liebhaber von würzigen Käsesorten! Trotzdem vermute ich mal, dass weniger ein Geruch sondern eher die Farbe diese neugierige Echse angelockt hat. ;-)
    Eine wunderschöne Fotoserie ist es jedenfalls geworden.
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  14. ...das ist ja toll, liebe Nova,
    dass du die Echsen so schön beobachten und fotografieren kannst...und dafür sogar einen Zeh "opferst" ;-))),

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Nova,
    ganz tolle Bilder von den Echsen hast Du da im Post. Nicht alle sind wirklich schön, aber ich bewundere sie trotzdem, weil sie eben aus "grauer" Vorzeit sind und sich ihre Spezies gehalten hat. Unglaublich!
    In Italien hatte ich letztens auch das Glück eine zwischen den Steinen zu sehen und abzulichten, besondere Geschöpfe.

    Liebe Grüße und hab' eine schöne Zeit
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das finde ich auch. Danke dir und auch dir eine schöne Zeit ☼

      Löschen
  16. Die Echse dachte garantiert, sie hat ein leckeres "Früchtchen' zum Anbeißen gefunden? Nein, das ist zu komisch! (lach)
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  17. Die sind ja cool! Die kleine Echse wollte wohl nur mal probieren, ob er deinen Zeh verschlucken kann. :-)
    Wie gut aber, daß es bei euch keine Warane gibt. Auch die kleineren Arten können nämlich kräftig zubeißen.

    Viele Grüße
    Dieter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *grins*...also da hätte ich meinen Fuß bestimmt zurückgezogen. Die wären mir dann doch eine Nummer zu groß^^

      Löschen
  18. "Echsen, sind sie noch so klein,
    beißen gern in Zehen rein.
    Bevorzugt natürlich Rot lackiert,
    bleibt die Zeh dann oft zu viert ;-))

    Nix für Unguad,
    Luis

    AntwortenLöschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...