Samstag, 8. Juni 2019

Zitat im Bild ☼ 244




Während der Gartenarbeit auch gute drei Kilo Nisperos (Wollmispeln) geflückt, habe ich mich am nächsten Tag gleich drangemacht sie zu verarbeiten.

Nispero Chutney

So habe ich wieder frische Nispero Marmelade
 sowie Nispero Chutney im Schrank (noch).

Nispero Marmelade

Wer die Frucht nicht kennt bzw. die dunklen Flecken auf den Früchten stören: Genau so müssen reife Nisperos aussehen. Erst dann sind sie süsser und weich. 

Nisperobaum unten






Kommentare:

  1. Hallo Nova,

    dein Spruch ist so wahr! Kinder kann man einfach nicht ohne Liebe aufziehen, auch wenn sie manchmal nerven, am Ende zahlt sich eine liebevolle Kindheit immer aus.
    Da warst du ja richtig fleißig all deine Nisperos zu pflücken und zu verarbeiten. Ich muss gestehen, ich habe noch nie eine Wollmispel probiert. Aber es sieht alles sehr lecker aus, was du zeigst.

    Ich wünsche dir ein frohes Pfingstfest und sende ganz liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe sie auch erst hier kennengelernt und vorher noch nie von gehört, wobei es sie früher in D. auch gegeben haben soll. Ich mag sie sehr gerne, schon wenn ich im Garten bin pflücke ich mir welche für den Mund, die Kerne kann ich ja da dann ausspucken *gg*

      Löschen
  2. Guten Morgen, liebe Nova
    Wieder etwas gelernt bei Dir. Wollmispeln kannte ich bislang nicht, sie sehen für mich so aus, wie unsere Marillen (Aprikosen) und vielleicht schmecken sie auch so. Die Tante Gu hat mir erklärt, wo sie ihren Ursprung hatten und Deine Bilder zeigen mir wie lecker sie aussehen, wenn sie verarbeitet wurden.

    Ich wünsche Dir ein gemütliches Wochenende (Pfingsten) und das schöne Wetter gibt es bei Dir ja meist gratis dazu ;-)
    Herzliche Grüße
    Elisabetta



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sind kleiner und schmecken säuerlicher, auch nicht so viel Fruchtfleisch weil sie meist drei Kerne haben^^

      Löschen
  3. Liebe Nova,
    ein schöner Sinnesspruch, zudem zu ergänzen, der Mensch reift auch noch durch Erfahrung. Schön eingekleidet hast du die Gedanken.
    Mir läuft das Wasser im Munde zusammen bei dem Anblick deiner Marmelade du fleißüiges Bienchen.
    Liebe Grüße in deinen Sonnabend und alles Liebe dir, Lissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank Lissi☼ Gerade davon gegessen ;-))

      Löschen
  4. Hallo liebe Nova,
    oh ja das ist ein wahrer Spruch.
    Eine Mutter wird ihre Kinder immer lieb haben, egal wie anstrengend sie sind.
    Und was hätten wir ohne die Sonne... keine Blume, keine Früchte... das wäre echt schade.

    Ich kenne diese Frucht garnicht, aber sie sehen lecker aus... ein bisschen wie Pfirsiche. Nach was schmecken sie denn? Bei Wicki habe ich gelesen, das sie wegen des Kerns ein bisschen wie ein Apfel aussehen.

    Ich habe für heute kein ZiB, nur ein Pfingstgedicht, deshalb hab ich mich auch nicht verlinkt.

    Ich wünsche Dir ein schönes Pfingstwochenende.
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neee...für mich absolut nix mit nem Apfel gemeinsam, dann eher wie Elisabetta schreibt eine Aprikose. Sind nur kleiner und säuerlicher. Die Kerne sind im Verhältnis zur Frucht groß und meist drei Stück.

      Ja...schon gesehen und geschrieben. Ist doch nicht schlimm...sag ja: immer wenn es passt und man Lust hat ;-) Danke dir aber fürs Vorbeischauen ☼

      Löschen
  5. Liebe Nova,
    das ist ein gutes Zitat und Du hast es fein in Szene gesetzt.
    Die Früchte kenne ich nicht, sieht aber alles lecker aus, was Du da so fleißig gezaubert hast.
    Schönen Samstag und liebe Grüße moni

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nova,

    lecker, lecker, lecker....zwar habe ich diese Früchte noch nie verkostet, aber ich kann mir gut vorstellen, wie sie schmecken.
    Du hast jetzt vorgesorgt und schmunzeln musste ich über dein "noch" im Schrank.
    Das bedeutet also, es gibt viele Nascher, die sich an den Köstlichkeiten gütlich tun werden. :-)

    Deinem Spruch stimme ich absolut zu. Ohne die Sonne hättest du diese große Ernte nicht einfahren können und wir Menschen sollten Liebe verbreiten, wo immer es nur geht, anstatt uns gegenseitig zu bekriegen und das Leben schwer zu machen.

    Liebe Grüße und ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Christa

    Kalt ist es wieder nach dem gestrigen Gewitter und sehr windig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ei Christa, kennst du unser hessisches "Mispelsche" net? Elke

      Löschen
    2. Ja, die gibt es...allerdings die Vögelchen mögen sie nicht. Sind ihnen wohl zu "sauer" *gg*

      Löschen
  7. Absolut wahrer Spruch und Deine "spanischen Aprikosen" haben sich das alles gefallen gelassen? 😁
    Spaß, Du fleißiges Wuselchen!
    Ich erinnere mich noch an vergangene Jahre, wo Du die immer wieder vorstelltest und auch an mein blödes Gucken 😕🤣 als ich die hier im Geschäft fand. Schon ewig her wieder. Und dann der Cartoon mit der Käfersprache. 🤣 Ich muß den mal suchen.

    Freundlichen witzigen Tag wünsche ich Dir, meine liebe!

    Knuddels,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, habe ich schon öfters gezeigt und vorgestellt ;-)) Der Cartoon war echt klasse und die Käfer hätten sich nach all den Jahren bestimmt schon längst den Magen verdorben *rofl*

      Löschen
  8. Völlige Zustimmung für Dein Zitat im Bild liebe Nova, und ich kenne die Frucht auch nicht - kann mir aber gut vorstellen das sie lecker schmeckt!
    Alles Liebe in Deinen Samstag und liebe Grüße, Liz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider wird sie hier von vielen jungen Leuten nicht mehr geschätzt.

      Löschen
  9. Deinem Zitat ist natürlich voll zuzustimmen!!!!
    Die Vorratshaltung der für mich bislang unbekannten Frucht macht den Mund schon ein bisserl wäss´rig ;-))
    Ein schönes Wochenende,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So wie bei mir wenn ich eure Vorräte sehe *gg*

      Löschen
  10. Wow, die Dingerchen sehen ungemein lecker aus... die Marmelade ist bestimmt vom Feinsten. Wieder etwas dazugelernt. Ich komme doch glatt zum Probieren vorbei 🤗 Bei Süßem kann ich kaum widerstehen.

    Doch, der Mensch reift - durch die Liebe, die Jahre, durch Erfahrung. Ein schöner Spruch im ZIB.

    Hab' ein süßes Wochenende, liebe Grüße von Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kannst du gerne machen, ich koche dann auch Kaffee....und je nach Tageszeit schmeckt sie auch auf einem Rührteigkuchen^^

      Löschen
  11. Mhmmmm, das sieht aber gut aus, liebe Nova!
    Das Zitat gefällt mir auch sehr!
    Liebe Grüße aus Bremen,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank Brigitte und liebe Grüssle zurück☼

      Löschen
  12. Hallo liebe Nova,
    der Spruch gefällt mir. Mispeln kenne ich auch, aber ob Wollmispeln das Gleiche sind, weiß ich jetzt nicht. Vermutlich schon. In Frankfurt kennt man ein alkoholisches Getränk: das "Mispelsche" (Mispelchen). Das ist eine Kombination aus dem Apfelbranntwein Calvados und einer eingelegten Mispel. Schmeckt ganz lecker. Aber Mispelbäume sind bei uns eher selten.
    Lieben Gruß und frohe Pfingsten - Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. OK...noch nie von gehört, aber halt damals auch "geforscht" und gelesen dass es die Mispeln früher in D. auch gegeben hat. Sind irgendwann wohl total in Vergessenheit geraten.

      Hier gibt es noch viele Mispelbäume und die wachsen auch so schnell.

      Löschen
  13. Ein wahrer Spruch, aber ich ergänze Früchte reifen auch wenn man sie pflegt.
    Frohe Pfingsttage und Entspannung, wünscht Dir Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grundsätzlich stimmt es...wobei die Mispeln braucht man absolut nicht pflegen. Die sind sowas von unkompliziert. Ich schneide die Bäume "nur", das wars...

      Nur einer ist bei dem Unwetter vor Jahren kaputt gegangen. Da hat der heisse Wind ihn "verbrannt".

      Löschen
  14. Liebe Nova, ich habe leider noch keine Wollmispeln gekostet, aber ganz bestimmt schmecken deine Marmelade und dein Chutney köstlich. Kann man diese Früchte auch unverarbeitet esssen? Ich kenne in Österreich (leider nicht in meiner direkten Umgebung) ebenfalls Mispeln, die ich zwar noch nicht gekostet habe, aber von denen ich weiß, dass man sie roh am besten nach dem ersten Frost isst - und dann sollen sie eher matschig, aber sehr süß sein...
    Herzliche rostrosige Pfingstgrüße, Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das kann man und mache ich auch wenn ich daran vorbeikomme. Hier sind sie "süsser" wenn sie die braunen Flecken haben, aber nicht so zuckersüß wie man es von anderen Obstsorten kennt.

      Löschen
  15. Ein sehr schöner Spruch. Ja, mit Liebe kann man sogar im Alter noch reifen :-)
    Und deine Nispero-Marmelade und das Eingemache schmecken bestimmt lecker. Die Arbeit hat sich bestimmt gelohnt.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Nova,

    das ist ja ein herrlicher Baum so groß und schön und wenn er dann auch noch so feine Früchte abwirft ist das ganz wunderbar. Ja, Dein Zitat ist schön!!

    Liebe Grüße
    Kerstin mit Mama Helga

    AntwortenLöschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...