Donnerstag, 20. Juni 2019

Observatorio del Teide ~ Izaña

-unbezahlte Werbung-Verlinkungen-



Schon seit Jahren geplant und per Zufall letzte Woche Freitag den Termin von den" Tagen der offenen Tür" gelesen, wurden alle Pläne verworfen um ins Teidegebiet zur Sternenwarte zu fahren.



Vorweg sei gesagt dass sich  diese Richtung schon allein wegen des Ausblicks lohnt, zudem diese Seite des Naturschutzparks wieder ganz andere "Seiten" zeigt.




Anfang der 60er Jahre begann die Geschichte von Izaña, dem Observatorium welches auf 2.390 Meter über dem Meeresspiegel liegt, und einen wundervollen Blick in alle Richtungen der Insel ermöglicht. 




Im Jahre 1964 das erste Teleskop zur Untersuchung von Sternzeichenlichtern in Betrieb genommen  gibt es mittlerweile viele weitere Teleskope die Sonne, Planeten, Sandwinde aus der Sahara uvm. erforschen.





Im "Residence Gebäude", im Jahr 1990 in Betrieb genommen, gibt es ferner Küche wie Esszimmer, Tag- und Nachtlager, Wohn- , Empfangs-, Spielzimmer, Garagen, eine Trafostation sowie einen Solarpanelenparm. All dies steht den Technikern sowie Wissenschaftlern die mit dem Obersavatorium zu tun haben zur  Verfügung.



 Viele Informationsschilder lassen einen
 in die unendlichen Welten eintauchen,



...und selbst der Blick auf die Wolkendecke 
(an dem Tag) lässt einen träumen.






Weiterführende Links:



Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Nova,
    herzlichen Dank für diesen sehr interessanten Post über die Sternwarte und die herrlichen Bilder dazu! Diesen Punkt sollte man sich wirklich anschauen, wenn man auf der Insel ist :O)
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nova,
    ein interessantes Fleckchen Erde in deiner Heimat.Techniker
    und Wissenschaftler sind besondere Menschen die vieles Aufdecken
    und die Zeit verändern.
    Liebe Grüße in deinen Tag, Lissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, und gibt noch so viel was nicht entdeckt wurde, gell^^

      Löschen
  3. Oh ja, Wissenschaft ist immer spannend, und Dein Post sehr schön und interessant. Auch die vielen Bilder tragen dazu bestens bei.

    Doch ich Frage mich, was haben die dort oben denn Schönes zu nähen??? Ich habe fünf hellgrüne Garnrollen entdeckt!!! 😬🤣

    Tiger wieder mal albern 🙄,
    grüßt lieb und knuddelt Dich!😊

    🐯

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ♫♫♫ Ich näh den Sternenhimmel, Sternenhimmel, Sternenhimmel oh oh....♫♫♫

      Löschen
  4. Guten Morgen, liebe Nova
    Danke Dir für diesen sehr informativen Bericht über diese Sternwarte und die tollen Bilder dazu. Etwas, was man wahrscheinlich, selbst wenn man Urlaub macht auf der Insel, nicht so ohne weiteres sehen kann.
    Die Lage ist natürlich etwas besonderes und ehrlich gesagt ich denke an die Finsternis, die an diesem Platz herrscht, so ganz ohne Lichtquellen
    und damit die Möglichkeit das Firmament mit den Sternen "auskosten" zu können. Ist ja bei uns auch nur auf den hohen Bergen möglich.
    Das ist wirklich ein "Feiertagspost" ;-))

    Viele liebe Grüße und hab' einen schönen (Feier) Tag
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...und auch immer interessant dann mal die Webcam anzuschauen ;-)

      Lieben Dank, gestern erst bewusst durch eine Nachricht mitbekommen. Hier ein ganz normaler Arbeitstag, aber am WE die ganzen Fiestas so wie am Sonntag wieder die Blumenteppiche^^

      Löschen
  5. Das ist bestimmt ein Erlebnis. Der Ausblick von außen ist zumindest wunderschön.

    Liebe Grüße auf die Insel.
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nova,
    sehr spannend, was Du da alles berichtest über diese Sternwarte.
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Nova,

    das liest sich nach einer Besichtigung, die mir auch gefallen könnte. Allein die weißen Gebäude vor dem strahlend blauen Himmel sind einfach ein Hingucker. Aber das Innere der Sternwarte weckt die die Neugier mal wieder in entfernte Sternenwelten einzutauchen.
    Das war sicher ein toller Ausflug zum Tag der offenen Tür. ich war letztes Jahr im Fraunhofer Institut aber dort war leider Fotografierverbot.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell, schon allein das reizt ;-)) Hier absolut erwünscht. Sag ja: die gucken schon teilweise immer erstaunt wenn man fragt. Da sind sie hier noch viel offener^^

      Löschen
  8. ....das war eine gute Entscheidung - alles liegen und stehen lassen und die Gunst der Stunde genutzt. Der T.d.o.T. sollte nachts sein, um wirklich den Sternen näher zu kommen!!!
    Ein sehr gepflegtes Areal!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lacht*...das stimmt, das wäre genial dann dadurch in den Himmel zu schauen.

      Ist aber auch so von zu Hause schon toll. So konnte ich am Anfang der Woche den Jupiter neben dem Mond auch mit blossen Auge sehen. War einfach fantastisch zu sehen wie er "mitgewandert" ist und der Abstand fürs Auge der Gleiche war^^

      Löschen
  9. Um den Tag beneide ich dich glühend, liebe Nova!
    Was für Möglichkeiten, ganz, ganz großartig.
    Dein Bericht und deine Bilder gefallen mir sehr.
    Wie schön, dass du gefahren bist!
    Vielen Dank!
    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War echt Zufall dass ich es noch gelesen habe, und dazu noch Frühaufsteherin bin *gg*

      Löschen
  10. Liebe Nova,

    ein super Idee, alle anderen Pläne über den Haufen zu werfen und zum Observatoriumsgelände aufzubrechen. Da hätte ich dich liebend gerne begleitet.
    Eine Sternwarte zu besichtigen, ist ein ganz aufregendes Erlebnis, um in eine weit entfernte Welt einzutauchen.
    Finde ich echt prima, dass man dort auch fotografieren darf und fragen kostet ja sowieso nichts. :-)
    Der Ausblick von dort oben auf die gesamte Insel rundum ist bestimmt gigantisch. :-)

    Vielen Dank fürs Mitnehmen und Teilen der Fotos, die du bestens beschrieben hast. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das ist er, vor allem auch auf den Teide der von dort aus wieder ganz anders wirkt^^

      Leider hat es gestern dort oben wieder zwei Brände gegeben, ca. 3 ha sind verbrannt aber Gott sei Dank unter Kontrolle bzw. gelöscht. Sind aber noch oben um zu kühlen.

      Löschen
  11. Ja, sehr schön ist es dort oben, da wäre ich jetzt auch gerne vor Ort und würde auf das glitzernde Meer schauen!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...