Dienstag, 20. März 2018

Kleine Streuner ganz groß


Immer wieder niedlich zu beobachten sind die Nachbarmiezen (klick)

in Nachbars Garten

die auch gerne hin und wieder in meinem Garten chillen,

in meinem Garten am Zaun/Mauer

und sobald mal etwas über dem Geländer liegt wird 
auch das in Beschlag genommen.

aus dem Küchenfenster fotografiert

Übrigens ist die Mamakatze weg d.h. sie wird auch von den Nachbarn vermisst, und die Hoffnung dass sie nochmal wiederkommt ist null.

...und ganz aktuell die andere Nachbarmieze
die es sich unten auf der Liege gemütlich macht

 

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Nova,
    Miezen zu beobachten, ist einfach immer und überall so schön ;O)
    Danke für die tollen Bilder!
    Hab einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Also mal ehrlich, warum hat der Nachbar kein Handtuch auf die Liege gelegt, ist doch sehr viel bequemer.
    Die kleine Geschichte ist wieder so was von nett.

    Hab einen schönen Dienstag
    LG Paula

    AntwortenLöschen
  3. Die Kleinen sind schon sehr selbständig. Damit ist es wenigstens für sie kein Drama. Das Dilemma zwischen Hoffen und Bangen ist kein schönes Gefühl. Das haben wohl Viele schon kennengelernt. Umso schöner, dass die Kleinen gibt!

    Lieben Gruß,
    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, und momentan ist hier reger Durchgangsverkehr...

      Löschen
  4. Die sind wirklich niedlich. Schlimm, wenn ein Tier verschwindet. Das lässt sich bei den Streunern wohl nicht immer vermeiden. Leider.

    Liebe Grüße auf die Insel
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Aussenkatzen sind leider immer gefährdet. In südlichen Ländern dann wohl noch mehr wenn die Gemeinden was gegen Ungeziefer machen.

      Löschen
  5. Sie haben es gut bei dir und den Nachbarn :)
    Feine Bilder!
    Ich wünsche dir einen schönen Tag, liebe Nova.
    Hier scheint die Sonne, aber wir haben nur 1°C
    und ein kalter Wind bläst.
    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wind haben wir hier auch, seit gestern wo zuerst nur für das Festland was angesagt war. Ist aber doch noch zu den Kanaren "geschwappt"

      Löschen
  6. Freilaufende Katzen nutzen immer gerne alles was ihnen gemütlich erscheint - für sie gibt es da keinen Grenzen, alles in ihrem Umfeld wird gerne benutzt.

    Die Katze meiner Tochter verschwand damals auch auf nimmer wiedersehen, sie war damals schon alt und krank.... wir wissen bis heute nicht was ihr zugestoßen ist. Sowas ist immer traurig

    lg gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, und die merken auch wenn der Mensch ihnen nix böses will.

      Das ist wirklich traurig, da hofft man dass sie einen schönen Tod gehabt haben.

      Löschen
  7. Dankeschön liebe Nova für die schönen Bilder.

    In unserer Hotelanlagen gab es vier Katzen, eine schwarze, graue und zwei getigerte. Die nahmen gerade da platz wo es ihnen gefiel.
    Sie stritten untereinander wer jetzt zuerst an die vorderste Front darf. Ich glaube nicht das die Katzen zum Hotel gehörten.
    Die konnten da durch die Gitterstäbe überall hindurch schlüpfen.

    Einen guten schönen Dienstag wünscht dir Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, und durch die Gäste dann auch mit angelockt wenn sie gefüttert werden^^ Manchmal werden sie ja vom Personal verscheucht wenn sie Überhand nehmen.

      Löschen
  8. Hola liebe Nova, fein hast du die Mietzen vor die Linsen bekommen, schöne Fotos. Hier hat´s schon wieder geschneit, will jetzt so langsam Frühling.

    Liebe Grüße und hab einen schönen Tag
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glaube ich dir, hält sich hartnäckig in diesem Jahr mit dem Schnee, gell^^

      Löschen
  9. Liebe Nova,
    die Katzen sind wirklich süß. Schade nur, dass die Mamakatze weg ist, vielleicht kommt sie ja doch noch wieder. Meine Großmutter hatte auch mal eine Katze, die sehr oft für viele Tage verschwunden war, aber dann doch jedesmal wieder gekommen ist, manchmal allerdings etwas ramponiert.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, das glaube ich weniger. Dafür ist sie schon zu lang verschwunden, leider.

      Dafür gibt es im Umfeld momentan viele neue Samtpfoten, zumindest kommen sie bei mir vorbei. Darunter auch wieder so eine hübsche Blauauge^^

      Löschen
  10. ....das finde ich aber auch, ein Hand-(Fuß)-Tuch sollte schon sein, schließlich sind wir ja Nachbarn - also....!
    Einen schönen Tag, dir und deinen "Gästen",
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ok ok...ich werde es mir merken ;-)))

      Löschen
  11. Dein Miezenfotocartoon gefällt mir sehr gut! Absolut niedlich und stimmig auch!
    Dafür gibt's ❤️❤️❤️

    ;-)
    ...und
    Knuddels vom "großen" Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nova,
    Katzen merken sich, wo es gute Plätze für sie gibt. Die kleine Schwarze ist ja zu niedlich!
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist auch immer sehr aufmerksam wenn ich rauskomme und sie unten irgendwo sitzen.

      Löschen
  13. Schade, die Mamamieze ich eine richtige Schönheit - ich liebe Siamkatzen und hatte selbst auch mal eine. Meine war ein Kater und sah fast genauso aus. Ach ja ....... 18 Jahre ist er geworden und immer wenn ich eine Siam sehe, werde ich ein bisschen traurig. Aber, wir hatten eine tolle Zeit.
    Liebe Grüße, Angelika (ZamJu)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da war bestimmt irgendwann mal ein Siam mit bei oder ein Wikinger *gg* Komme darauf weil es ja so einige blonde und auch blauäugige Tinerfeños gibt. Man ist sich ja immer noch nicht wirklich sicher wer die ersten Übersiedler waren.

      Löschen
  14. Oh, das klingt ja nicht gut, liebe Nova, dass plötzlich Katzen vermisst werden.
    Da wird doch nicht jemand.....???
    Ich finde es so schade, dass Tiere aus ihrem gewohnten Lebensbereich entführt oder verscheucht werden, ;-(((
    Aber Tiere haben keine Lobby und können sich kaum wehren.

    Liebe Grüße und knipse jeden Streuner der Dich besucht ( *.* )
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht auch etwas falsche gefressen...leider

      Oh je, da müsste ich momentan auch eine Nachtkamera haben. Absolut viel Durchgangsverkehr, im Grunde noch nie so viel wie in diesem Frühjahr

      Löschen
  15. Finde ich auch traurig wenn eine Mieze verschwindet... bei euch wird sie wenigstens nicht abgeschossen, wie das hier der Fall ist, wenn eine Katze sich mehr als 200 m vom Haus aufhält.. ist hier im Dorf, nahme aam Wald, schon mehrfach in den letzten Jahren passiert.
    Aber man macht sich so seine Gedanken...
    süß, die schwarze Katze.. die mag ich besonders, erinnern mich an meinen Luke.
    LG Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das könnte hier bei der Kaninchenjagd passieren, aber ist dann doch weniger der Fall. Schlimm wenn einfach so abgeschossen werden darf!!!

      Löschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

Ferner laut DSGVO zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...