Donnerstag, 5. September 2019

Las Llanadas-La Cruz de Castaño


In der Gemeinde Los Realejos liegend, und rund vier Kilometer östlich davon enfernt, liegt dieser Teil auf einer durchschnittlichen Höhe von 1.189 Metern über dem Meeresspiegel. 



Gemeinsam mit La Ferruja, Pleasures und Palo Blanco ist dieser Teil umgeben von Agarlandschaft in der kein einziger Meter Ackerland verschwendet wird. So wird hier von den Einwohnern, meist in Nebenbeschäftigung, Landwirtschaft und Viehzucht betrieben. 





Jedes Jahr wird hier Ende August/Anfang September 
zu ehren vom Heiligen San Antonio ein Fest gefeiert.


So auch am letzten Wochenende, wo am Samstag mit einer traditionellen Viehmesse begonnen wurde. Neben verschiedenen Austellung zum Thema Vieh gibt es Vorführungen im Dreschen sowie Dressur an denen auch Kinder teilnehmen können, und es werden die schönsten Tiere prämiert.


fleissig "ge I-Ah t" hat dieser Esel



Zudem gibt es auch noch eine weitere Messe von der ich dann morgen berichten werde. Durch diese bin ich auf diesen Ort aufmerksam geworden.







28 Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Nova,
    herzlichen Dank für diesen schönen Beitrag! Ich finde es toll, daß sich die Dörfer, Landwirte, zusammentun, so daß kein kostbarer Boden verschwendet wird!
    Tolle Bilder hast Du auch von dem Fest mitgebracht :O)
    Hab einen wunderschönen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, auch wenn man hier teilweise eine kleine Ländereien brach liegen sieht^^

      Löschen
  2. An einer Tiermesse teilhaen zu können ist sicher sehr
    interessant,liebe Nova,
    das war wieder sehr abwechslungsreich für dich.
    Es werden viele Feste gefeiert auf "Deiner Insel", man gibt
    der Fröhlichkeit viel Raum und das ist gut so.
    Allerliebste fröhliche Grüße zu dir, Lissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt liebe Lissi, und wenn die "Krise" immer noch nicht wirklich vorbei ist, sie verlieren nicht ihre Lebensfreude. Dort war es wirklich noch richtig ursprünglich und nur unter Einheimischen^^

      Löschen
  3. Schön berichtet - ja, ich kann es mir gut vorstellen, und das sind auch abwechslungsreiche Erlebnisse - sehr schön! Ich wünsche Dir schon mal ein angenehmes Wochenende, liebe Nova

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir lieber Wolfgang, das wünsche ich dir auch. Kannst dir bestimmt vorstellen an wen ich bei den Eseln gedacht habe^^

      Löschen
  4. Zu was für einem schönen Fest Du uns mitgenommen hast liebe Nova, wäre ich vor Ort ich hätte es auch besucht. Herrlich der kleine Esel, nun bin ich ja gespannt was Du morgen berichtest.
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  5. Sehr interessant. Die Pferde sehen toll aus. Und man merkt an den Wolken, dass es ziemlich weit oben ist.

    Liebe Grüße auf die Insel.
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht wirkich liebe Sabine, die Höhe hat nicht zwingend was mit den Wolken zu tun^^ Die sind erst reingezogen und kamen von unten her.

      Ich sage immer zu Gästen wenn es nach oben hin wolkig aussieht dass sie ruhig die Teide Tour machen sollen, denn meist ist es dann auch frei^^

      Löschen
  6. Wunderbar, wenn sich die verschiedenen Orte besondere Aktivitäten überlegen um den Touristen das Leben der Einheimischen so nahe zu bringen. Von deinen Bildern bin ich schon richtig begeistert und den kleinen Esel habe ich gleich ins Herz geschlossen.
    Vielen Dank für's Zeigen.

    Herzliche Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider verirren sich die meisten Touristen nicht dort hin, was ich schade finde. Mich haben solche Dinge damals als Touristin (auch in anderen Ländern) schon immer gereizt...mittendrin ;-))

      Löschen
  7. Liebe Nova,

    eine Art Erntedankfest vielleicht, wie es bei uns auch gibt. Und auf der Messe kann man seinen Viehbestand ergänzen und weiter entwickeln. Es hat den Eindruck, dass es viele Eigenversorger und auch zum Verkauf ein großer Markt besteht. Klasse! Man ist, was man isst!

    Herzliche Grüße von Senna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das sind die Feste und am Tag drauf gab es eine Romeria^^

      Löschen
  8. Liebe Nova,
    was für ein interessantes Fest, eine solche Messe ist wirklich etwas Besonderes. Schöne Bilder hast Du uns mitgebracht, Danke ♥
    liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nova,

    die Idee finde ich absolut klasse. So bekommen die Touristen einen Einblick wie das Leben auf dem Lande sich abspielt, dass nicht immer alles Zuckerschlecken ist.
    Der Heilige Antonio schaut bestimmt zu bei den Fiestas und freut sich, dass die Bewohner an ihn denken und wahrscheinlich auch danken.
    Bei diesen Fiestas kommen Groß und Klein gleichermaßen auf ihre Kosten, können sich nicht nur an den Tieren erfreuen, sondern auch verschiedene Aktivitäten anschauen und auch daran teilnehmen. :-)

    Allerliebste Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt und das Schöne ist ja auch dass sie überall mit dabei sind^^

      Löschen
  10. Da wird an die Tiere gedacht und es einen Markt gibt der sinnvoll ist. Die Landschaft ist ganz schön staubig und sicher auch schwierig für die Tiere Futter zu finden. Da geben die Landwirte sich sehr viel Mühe.
    Liebe Grüsse, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie haben meist irgendwo noch Grundstücke wo sie Futterpflanzen anbauen. Selbst meine Nachbarn sind täglich für das Tierfutter unterwegs.

      Löschen
  11. danke wieder für die schönen Bilder und Informationen.
    Bei den Bildern mit den Tieren fielen mir so alte Western-Filme ein :-)
    Das Fest war bestimmt sehr schön. Ich mag auch diese bunten Bänder, die zu einem offenen Dach zusammengebunden werden.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  12. Auch wenn das Land ziemlich verbrannt und trocken aussieht, die Tiere sehen gut genährt und schön gepflegt aus!!!!!
    Bin schon neugierig auf den nächsten Post!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das sind sie auch. Viehhaltung sieht hier halt ein wenig anders aus als wie die Weidehaltung in D. ;-))

      Löschen
  13. liebe Nova...toller Post und wahnsinns Bilder!!!!....übrigens als kleine Info: hier sind alle Kommentare an dich gut zu sehen und auch alle drin, denn du schreibst ja im nächsten Post deine eingegangenen Kommentare wären allesamt in den Spam verschoben worden...hat da vielleicht nur ein entsprechendes Häkchen gefehlt um sie umzuleiten...? liebe Grüße angelface

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir ☼

      Ne, das war anders gemeint. Die Spams wurden auf Kommentare die bereits geschrieben wurden in die Antwortfunktion dort reingespamt. Somit könnte es sein dass durch meine Löschung bzw. in den Spamordner verschoben, auch der Kommentar selbst mitverschoben wurde.

      Ich gucke mal in ruhigeren Zeiten^^

      Löschen
  14. Das wäre für mich auch interessant gewesen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...