Donnerstag, 19. September 2019

Aquädukt




Wer aus Santa Cruz kommend die TF 5  die Abfahrt 35 (Puerto de la Cruz / Por las Arenas /  San Jerónimo), im Kreisel die Parallelstraße in Richtung Puerto de la Cruz nimmt, der kann sie zwischen den Supermärkten sehen



eine Wasserstraße die noch aus früheren Zeiten stammt. 


Direkt davor kommt man nur wenn man 
seitlich parkt und über das Gelände geht.

Kommentare:

  1. Antike "Hinterlassenschaften" haben immer etwas besonderes,
    liebe Nova,
    ich schließe die Augen und stelle sie mir im Original vor und
    tauche ab in eine andere Welt. Es ist schön, dass es so etwas
    noch gibt und erhalten bleibt. Danke fürs Zeigen.
    Wünsche dir einen wundervollen Tag der Zufriedenheit, liebe Grüße zu dir, Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  2. oh ja sehr schön. Gerade der Blick mit dem Meer dahinter ist wunderschön:)
    Schönen Donnerstag Nova, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist er wirklich und auch ich kann es immer noch genießen und als nicht selbstverständlich sehen^^

      Löschen
  3. Liebe Nova,
    herrlich, solche Relikte aus vergangenen Tagen! Danke für die schönen Bilder!
    Hab einen wundervollen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell...da möchte man eine Zeitreise machen ;-) Danke dir ☼

      Löschen
  4. Liebe Nova,
    das ist sehr interessant. Es ist schon erstaunlich, was früher so alles gebaut wurde.
    Ich wünsche Dir noch eine wundervolle Restwoche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank Wolfgang, das wünsche ich dir auch ☼

      Löschen
  5. Ach, einfach mal so zwischen den Supermärkten, genial! Noch näher ran konntest Du nicht? Oder wolltest Du nicht? Hab da so eine Perspektive im Sinn.😬 Aber sag, links, das Helle, ist das ein Autofriedhof? Sieht so aus, oder?
    So viele Fragen 🤣, sorry.

    Liebe Knuddelgrüße in den Tag!
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An dem Tag nicht liebe Tiger. Hatte das falsche Schuhwerk an d.h. offene Sandalen und das wäre nicht ideal gewesen um das Gelände ganz runter zu laufen.

      Kein Autofriedhof, das sind Müllabfuhrwagen und andere Gemeindewagen die dort abgestellt sind. Sind auch die kleine Straße nach den Supermärkten runtergefahren, wie eine Art Industriegebiet die dann mit dem eingezäunten Grundstück endet.

      Kein Sorra wenn es möglich ist dann gibts die Antwort (^:^)"

      Löschen
  6. Sehr interessant. Ein schöner Anblick und Ausblick auf das Meer.

    Liebe Grüße auf die Insel.
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Servus Nova,
    natürlich schön, wenn´s sowas noch im Original gibt.
    Wie lange wird es allerdings noch dauern, bis es heißt "Einsturzgefahr"!!
    Einen schönen Tag,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wird die Zeit zeigen...wobei der aufgeschüttete Berg (ist links davon und oben ein Hotel) könnte vielleicht eher "einstürzen". Dort gab es seitlich schon einige Abgänge.

      Löschen
  8. Da ist ja noch ein richtig großes Stück stehen geblieben, falls es von den Römern stammt. Auf jedenfalls große Baukunst wenn man bedenkt, wie schnell schon "normale" Brücken marode werden. Hoffentlich bleibt das Aquaeduct noch lange erhalten.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nova,
    ich liebe es so sehr, wenn - egal wohin man schaut - irgendwo, mal näher mal ferner das Meer zu sehen ist!
    Die alten Aquädukte sind Geschichte "zum Anfassen", gell.
    Schönen Donnerstag und liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell...ja, finde ich auch immer noch schön. Gibt allerdings auch Menschen die nach Jahren einen Inselkoller bekommen haben und schnell runter mussten.

      Löschen
  10. Wow, liebe Nova, die ist aber echt klasse und ein sehr schöner Hinweis für alle, die mal auf deine Insel fahren, sich diese alte Wasserstraße auf keinen Fall entgehen zu lassen.
    So etwas sieht man ja nicht überall.

    Der Anblick mit dem Meer im Hintergrund ist fantastisch! Vielen Dank fürs Zeigen. :-)

    Ganz liebe Grüße und dir noch einen schönen Nachmittag
    Christa

    AntwortenLöschen
  11. ...faszinierend, liebe Nova,
    was da getan wurde, um an das lebensnotwendige Wasser zu kommen,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  12. so ein Blick ist schon etwas Besonderes. Ein richtiges Postkartenmotiv.
    Herrlich.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Nova,

    ein spannendes "antikes" Projekt und Anlage, was durch die Wasserversorgung überlebenswichtig war und manchmal noch gar nicht so lange außer Betrieb sind. Ich bin immer wieder von diesen überirdischen Anlagen und Systemen fasziniert. Ist ein Teil davon noch genutzt?

    Herzliche Grüße von Senna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Soweit mir bekannt nicht, könnte aber auch sein dass sie dort Rohre reingelegt haben. Aus der Entfernung konnte man nix erkennen. Vielleicht mache ich mal mit anderem Scuhwerk eine "Wanderung" dort runter.

      Löschen
  14. Oh, ich kann mich nicht erinnern, daß wir es jemals gesehen hätten. Tolle Entdeckung!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...aber bestimmt zig Mal dran vorbei gefahren ;-)

      Könnte mir vorstellen dass du es beim nächsten Besuch der Insel auch sehen würdest. Dort hat neben Lidl nämlich jetzt in dem immer freistehenen, noch nicht fertigen Rohbau ein Hiperdino aufgemacht. Oben in San Fernando (beim Alcampo) der ist geschlossen.

      Löschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...