Samstag, 2. Februar 2019

Zitat im Bild ☼ 235






Wer Lust hat mitzumachen, der kann gerne hier (klick) nachlesen.



 ! → Beachtet auch immer die Urheberrechte (oben im hier klick beschrieben), !
eine Nichtbeachtung eurerseits kann sehr schnell  für euch zu  
Anzeigen sowie Geldbußen führen. 

Hinweis : Hiermit mache ich jede Person die sich verlinkt darauf aufmerksam dass
diese Verlinkung über einen Drittanbieter erfolgt und die Daten auch dort gespeichert 
sowie eventuell verarbeitet werden.
 In diesem Link von Inlinkz (klick) ausführlicher beschrieben.

Mit deiner Verlinkung hier wird dem zugestimmt.



Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Nova, ein passendes Zitat in unserer kälter werdenden Welt. Oder war es biblisch gesehen bereits vor zweitausend Jahren so - bei der Herbergssuche? Darüber lässt sich stundenlang ergebnisoffen diskutieren. Daher kann ein nachdrücklicher Appell nicht schaden.

    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende und sende herzliche Grüßle, Heidrun

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nova,

    so ist das auf der Welt, ein ständiges Nehmen und Geben. Das Gleichgewicht macht aber dann alles aus. Leider ist das nicht immer so. Die Gebenden werden viel zu oft ausgenutzt. Vor allem die viel haben, sind oft so geizig und geben nichts her, obwohl es ihnen nicht schwer fallen würde.

    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag
    liebe Grüße
    Paula


    PS: ich habe noch ein Zitat für dich, kommt noch nach.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep...so eine geizige "Alte" (sorry, aber hört sich noch besser an als Hexe, das was sie ist) kenne ich auch noch. Pah, da könnte man kot***

      Oh, ds ist schön *freu*

      Löschen
  3. Hallo liebe Nova,

    ich denke, seit ich vor vielen Jahren in der Schule das Hobbit-Buch gelesen habe, immer an die Sackheim-Beutlins, die auch alles einsteckten und dann damit weg waren :))
    Es scheint aber ein menschlicher Charakterzug zu sein, der noch aus der Steinzeit stammt, als man wesentlich härter ums Überleben kämpfen musste. In der heutigen Zeit benötigt man diese Eigenschaft nicht mehr und sollte sie ablegen.

    Das Bild passt ganz prima dazu.

    Alles was du zum Fotorätsel geschrieben hast stimmt. Wenn dir jetzt noch etwas einfällt, mit den Farben rot/weiß, die in diesem Fall nichts mit Köln zu tun haben, sondern immer zum Gegenstand gehören, dann hast du das Rätsel gelöst.

    Ganz herzliche Wochenendgrüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt...bei denen war es auch so^^ Jetzt wo du es sagst kommen mir auch ein paar Szenen in den Kopf ;-) Ich weiß zwar dass man z.B. hier auf der Insel doch auch immer noch oftmals arg um die Existenz kämpfen muss, aber auch da ist es ein Geben und Nehmen...man hilft sich wo man kann...ein Miteinander und dass ist echt schön.

      OK, da fällt mir gleich was zu ein^^

      Löschen
  4. Guten Morgen liebe Nova!
    Nun, unsere Gesellschaft verroht immer mehr zur Ellenbogengesellschaft. Jeder ist sich selbst der Nächste...leider!
    So ist auch das Geben immer seltener geworden.
    Deine Worte und die Umsetzung trifft es prima!

    Ich wünsche dir einen schönen Samstag
    und sende herzliche Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja leider, wobei ich sagen kann dass es hier auf der Insel bei dem Bewohnern bzw. z.B. hier im Ort noch nicht so ist. Hier gibt es ein Miteinander und man hilft sich, auch wenn man nicht viel hat.

      Löschen
  5. Guten Morgen liebe Nova,
    ein Zitat der nachhaltig bei vielen vielen Menschen haften
    bleiben sollte. Ich stimme Heidrun zu, in der immer gefühlsmäßig kälter werdenden Zeit ist er ein Sahnehäubchen der Wegweisung des Lebens. Ich denke auch, dass dieses Manko schon von Anfang an im Leben der Menschen eine unliebsame Rolle spielte.
    Hab einen sonnendurchfluteten Tag liebe Nova, Lissi

    AntwortenLöschen
  6. Moin liebe Nova,
    oh ja, so sollte es eigentlich sein, man sollte helfen wo man kann.
    Aber leider gibt es doch immer wieder welche die zwar gerne nehmen, aber wenn man sie dann mal braucht, dann haben sie keine Zeit.

    Ein tolles ZiB!! Regt vielleicht den einen oder anderen zum nachdenken an.

    Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sowas finde ich immer besonders schlimm, denn sich diese Zeit nehmen kann im schlimmsten Fall auch Leben retten^^

      Löschen
  7. Diesen Spruch kannte ich noch nicht.
    Aber meisten wird eher genommen als gegeben, das sollte doch nachdenklich machen.
    ♥liche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen liebe Nova,
    wir leben in einer Zeit in der das Anspruchsdenken überwiegt, leider. Auf Recht wird gepocht, Pflichten lehnt man ab. Für uns selbst können wir es besser machen, mehr können wir nicht tun.
    Hab einen angenehmen Tag,
    liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, und wenn jeder an sich arbeiten würde und auch gibt dann wäre es schon fast unheimlich aber perfekt^^

      Löschen
    2. Dennoch, liebe Nova,
      sollten wir danach streben. Wir dürfen uns unsere Werte nicht zerstören lassen! Wir sollten die Kraft des Einzelnen nicht unterschätzen, gell.

      Löschen
  9. Liebe Nova,

    leider gibt es diese Menschen, die nur auf ihren eigenen Vorteil bedacht sind und lieber nehmen, anstatt auch mal etwas zu geben.
    Die Balance ist es, die das menschliche Miteinander ausmacht.

    Daran sollten wir uns stets erinnern. Ist es nicht so, dass gerade diejenigen, die es eher nötig hätten, etwas zu nehmen, in Wirklichkeit viel eher bereit sind, freizügig zu geben?

    Auf jeden Fall hast du ein tolles Foto zu diesem nachdenkenswerten Zitat mitgebracht. :-)

    Liebe Grüße aus dem trüben Hessenland schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das kann man gerade hier auf der Insel auch gut feststellen...man hilft sich wo man kann.

      Löschen
  10. Stimmt, so sollen die Menschheit eigentlich sein - leider gibt es zu viele die die Hand zurückziehen wenn Hilfe benötigt wird

    lg und ein schönes WE
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, aber auf die kann man dann auch getrost verzichten, gell^^

      Löschen
  11. Eine gute Idee liebe Nova, dieses Foto mit diesem Zitat zu kombinieren. Ja ist schon seltsam, das diese Zeit in der man so viel mehr bzw. Alles hat gegenüber früheren Zeiten so viel mehr Egoismus hervorbringt. Vielleicht liegt es einfach am Zerfall von Glauben und Werten und der überwiegend materiellen Ausrichtung aufs Leben ....?
    Ein schönes Wochenende und herzliche Grüße, Liz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier doch noch anders finde ich es immer schlimm wenn ich das wirklich auf hohem Niveau-Gejammere z.B. aus Deutschland bzw. von einigen Deutschen höre. Kann man wirklich nur den Kopf schütteln^^

      Löschen
  12. Hola liebe Nova, leider ist es so, das unsere Gesellschaft immer ich bezogener wird. Aber es gibt auch die andere Seite, die hilft, wo die Not groß ist. Wäre schlimm, würde die ganz verloren gehen.
    Ein schönes ZiB, sollte jeder mal drüber nachdenken.

    Hab ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das wäre absolut schlimm und ich finde es so schön dass es hier noch soviel Miteinander gibt....wenn man es zulässt und selbst so ist^^

      Löschen
  13. Guten Morgen liebe Nova.
    Ja in der heutigen Zeit ist das leider so.
    Man fordert, aber an geben ist weniger gedacht.
    Liebe Grüsse
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gebe immer gerne und habe ein offenes Ohr. Finde es traurig wenn Menschen nur nehmen können...

      Löschen
  14. ....es wäre ja schon schön, wenn sich "GEBEN" und "NEHMEN" die Waage halten würden!!!!
    Ein ausgeglichenes Wochenende,
    Luis

    AntwortenLöschen
  15. Das hast du ganz wunderbar umgesetzt, liebe Nova!
    Eigentlich ist es eine Schande, dass so viele Menschen
    ihre Hände ausstrecken müssen. Erlebe ich jeden Tag viele, viele Male in der Stadt :-(
    Liebe Grüße und einen schönen Tag gewunschen,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gibt es hier auch, aber ehrlich....so auf den Straßen sind es doch "nur" Auswanderer die nicht zurechtkommen bzw. meinten hier nix tun zu müssen....von wegen Sonne-Strand-Arbeit nur wenig.

      Es gibt hier auf der Insel noch sehr viel Arbeitslosigkeit und Armut, aber wenn man dann jemanden stehen sieht dann mit Schild in der Hand für Jobsuche, Hilfsangebote für Garten oder was auch immer.

      ....und ja, man lebt dort wo andere Urlaub machen, aber wenn man nicht schon in Rente ist dann muss man hier weitaus härter und mehr arbeiten wie z.B. in Deutschland.

      Löschen
  16. Hallo liebe Nova,
    das wäre schön, wenn alle, die nehmen, auch geben würden.
    Herzliche Grüße - Elke (Mainzauber)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, auf jeden Fall und wenn es "nur" das offene Ohr ist, gell^^

      Löschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...