Mittwoch, 30. Januar 2019

Regenschirmschutz


Klar, nicht so schön dass es wieder einmal Plastik ist, und das sollten sie ändern; zumindest biologisch abbaubares Plastik benutzen,


aber den Grundgedanken fand ich nicht schlecht. Eine Schutzhülle für nasse Regenschirme im Eingangsbereich eines Supermarktes.


Hierbei geht es ja nicht nur darum das der Boden volltropft wenn die nassen Schirme mit reingebracht werden, sondern auch gewissermaßen um Sicherheit wegen der Rutschgefahr.



↓↓↓ 😊 👍😊 ↓↓↓
Verlinken möchte ich diesen Beitrag mit dem tollen Projekt von Arti


Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Nova!
    Unglaublich woran die Menschen denken !!! - aber ich finde es wirklich klasse.
    Eigentlich macht man sich (ich) gar keine Gedanken, wenn ich in das Geschäft gehe und den Schirm an den Einkaufswagen hänge. Tropf tropf tropf ;-))
    Ja, wieder recycelter Kunststoff wäre sicher die beste Lösung hiefür.

    Liebe Grüße ins Paradies
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell...und dies in einem Land wo Schirme nicht soooo oft zum Einsatz kommen^^, aber vielleicht gerade deswegen ;-)

      Löschen
  2. Huhu liebe Nova,
    das ist wirklich eine super Erfindung, es gibt schon geniale Menschenkinder. Allerdings pflichte ich dir bei, noch besser wäre es wenn man einen anderes Material verwenden würde.
    Bei uns schaffen viele so nach und nach für den Einkauf die Plastiktüten ab und ersetzen sie aus starken Papier oder Stoff.
    Wünsche dir einen wunderschönen Tag und sende dir liebe Grüße
    über den Teich...Alles erdenkliche Gute wünsche ich dir, Karin Lissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...was in D. auch so wichtig wäre diese Plastikverpackungen bei Obst und Gemüse abzuschaffen^^ bzw. endlich auch die Zulassung für den Bioplastik aus den Niederlanden zu geben. Habe ich nämlich von gar nicht so langer Zeit einen Bericht gelesen.

      Es gibt wirklich schon so viele neuerbare Energien, Autos die mit Wasser fahren, Plastik welches sich abbaut....aber alles "schön verschlossen" damit noch weiter verdient werden kann.

      Löschen
  3. Liebe Nova,

    eine gute Idee mit diesen Hüllen für die Regenschirme. Ich nehme meinen Regenschirm auch mit in den Supermarkt oder Geschäft.
    Einmal stellte ich ihn in den Korb, der für die Schirme gedacht war. Nach dem Einkauf war er weg, nicht weil er schön war, nein weil es draußen kräftig am regnen war. Na ja ....

    Vielleicht nimmt man die Schutzhülle für den Regenschirm mit nach Hause und verwendet ihn dann beim nächsten Regen wieder. Wenn es aber wieder nur neuer Plastikmüll ist, finde ich es nicht mehr so toll.

    Einen schönen Mittwoch wünscht dir
    Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist natürlich sehr ärgerlich mit dem Schirm. Sollten sich die Leute echt schämen!!!

      Löschen
  4. Hallo liebe Nova,
    die Idee ist super, aber leider wieder Plastik... aber bei euch regnet es ja nicht so viel wie bei uns, da werden dann nicht so viele Tüten benötigt.

    Ich schüttel den Schirm kräftig vor der Tür aus und nehme ihn dann mit rein. Aber stimmt, es tropft doch immer noch etwas nach.

    Einen schönen Tag wünsche ich Dir...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  5. Nein Nova so etwas habe ich hier noch nicht gesehen und ich glaube das gibt es hier auch gar nicht, aber die Idee ist wirklich nicht schlecht. Wobei ich weniger mit einem Schirm unterwegs bin, meist habe ich einen Regenhut oder Jacke mit Kapuze. Ich habe schon so viele Schirme vergessen ... :-)
    lieben Gruß
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich vorher hier auch nicht, und geht mir auch so dass ich sehr selten einen Schirm mitnehme. Ist mir zu umständlich^^

      Löschen
  6. Interessant - sowas kenne ich nicht, der Grundgedanke gefällt mir aber.

    Sicherlich wäre ein Schirmständer direkt am Eingang umweltschonender, ich befürchte aber, dass nicht alle Schirme da noch drin stehen, wenn man seinen Einkauf erledigt hat - Irgendwer bedient sich dann einfach mal so daran, weil er selbst keinen dabei hatte

    lg gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Ahnung ob es hier auch so wäre aber ich könnte es mir auch gut vorstellen. Musste Paula ja leider auch schon erleben^^

      Löschen
  7. Genau aus dem Grund was Paula passiert ist nehmen die meisten Leute ihre Schirme überall mit hinein, leider. Die Idee an für sich mit den Schirmhüllen finde ich gut, weil die Rutschgefahr auf nassem Boden gross ist.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. (^_^)b

      Da müsste man einen Schirm schon selbst mit auffälliger Werbung versehen...so das andere Leute ihn gar nicht mitnehmen möchten ;-))

      Löschen
  8. Hallo liebe Nova,

    so eine Schutzhülle ist wirklich nicht alltäglich und sicher noch seltener ist sicher Regen bei euch auf der Sonneninsel.
    So ein Tropfschutz oder Feuchtemantel ist schon praktisch wenn ich an Mehl- und Zuckerverpackungen oder Zeitschriften denke, die neben dem nassen Schirm liegen und durchfeuchten könnten. bei Regenwetter ziehe ich mir vom Auto bis in den Laden immer die Kapuze über, dann brauche ich keinen Schirm. Wenn es später beim Einladen ins Auto noch regnet spanne ich ihn erst dann auf. Die Idee ist aber grundsätzlich gut.

    Wie immer habe ich mich sehr über deinen Beitrag gefreut und bedanke mich ganz herzlich dafür.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In den Wintermonaten hier oben im Norden doch auch häufiger, zumindest den Niesel durch die Wolken. Ja, so mache ich es auch wenn nötig, wobei beim Einkauf meist Überdachungen oder Tiefgaragen vorhanden sind.

      Löschen
  9. Liebe Nova,
    meine kleine Blogpause ist wieder vorbei! :-)

    Stimmt, wenn das jetzt auch noch aus biologisch abbaubarem Plastik wäre, dann wär's absolut genial. Ich bin schon mal in einem Supermarkt ausgerutscht und hingefallen, und als ich mich darüber beklagte hieß es, es wäre eh dieser Aufsteller "Vorsicht Rutschgefahr" dagestanden. Der stand allerdings so, dass er nicht weiter auffiel... Mittlerwele haben sie dort im Eingangsbereich einen Teppich, vermutlich war ich nicht die einzige, die ein Problem hatte...
    Herzliche Grüße,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2019/01/mein-janner-in-bildern.html

    AntwortenLöschen
  10. Das ist wirklich nicht alltäglich, liebe Nova,
    hier habe ich so etwas noch nicht gesehen. 'Die Idee finde ich aber echt Spitze!
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nova, die Ananasbanane finde ich interessant und habe noch nichts davon gehört bzw. gesehen. Man kann nicht alles wissen. Das mit dem Schirm ist eine gute Idee, die noch ausgebaut werden kann mit anderem Material. Solange würde ich den Schlauch wieder verwenden und an den Schirm knoten, so ist er immer dabei. So mache ich es auch mit Beuteln für meinen Hund an der Leine.
    Danke für die Info, Klärchen grüsst Dich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe es auch erst hier kennengelernt und vorher noch nie in Geschäften gesehen. Ja, das würde ich auch machen^^

      Löschen
  12. Ach du meine Güte. Da würde doch eigentlich ein Schirmständer ausreichen, oder zwei. Sachen gibt´s!
    Gerade jetzt, wo wir uns alle nach Leibeskräften bemühen Plastik aus unserem täglichen Leben zu verbannen.
    Man gut, dass es bei euch nicht oft regnet ;-)
    Liebe Grüße,
    Brigitte


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den würde ich aber auch nicht nutzen...kommste zurück und wech ist der Schirm^^

      Löschen
  13. Liebe Nova,
    sowas hab ich ja noch nie gesehen ... wäre es nicht einfacher, Schirmständer aufzustellen? DAs vermeidet Rutschgefahr und Plastik ;O)
    Ich wünsche Dir noch einen zauberhaften Wochenteiler!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ....und die meisten Menschen würden ihren Schirm dennoch mit reinnehmen ;-)

      Löschen
  14. Liebe Nova,

    ich finde die Idee nicht gut. Es wird wirklich wieder unnötiger Plastikmüll produziert.
    Sicherlich ist es keine Lösung, den nassen Schirm in den Einkaufswagen zu stellen, der Boden vollgetropft wird und auch Rutschgefahr obendrein besteht.
    Am Eingangsbereich gehört ein großer Regenschirmbehälter aufgestellt und schon wäre das Problem gelöst.
    Paula hat da leider, wie ich lese eine schlechte Erfahrung gemacht....Schirm weg. So sollte es natürlich nicht laufen.

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ist und mit dem Plastikmüll sehe ich genauso....allerdings weisste was ich noch viel schlimmer finde? Das es schon abbaubares Plastik gibt und z.B. in Deutschland die Verwendung durch Gesetze noch blockiert wird, oder diese dusseligen Vorschriften von wegen einer speziellen Grösse von Obst und Gemüse und alles in Plastik gepackt wird. Ganz schlimm wenn Menschen so unbedacht sind und sich dem einfach in der Natur entledigen :-(((


      ....boa, und gestern gesehen: was von Supermärkten, obwohl noch genießbar alles an Lebensmitteln einfach weggeworfen wird. Es ist echt eine Schande und ich finde es z.B. auch gut wenn Kreuzfahrtunternehmen anfangen was dagegen zu tun.

      Löschen
  15. Servus Nova,
    (aus Sicherheitsgründen!) grundsätzlich eine gute Idee und bei den nicht zu häufigen Regentagen auf der Insel mag die Plastikhülle "genehmigt sein!
    In unseren Breiten gäbe es allerdings dann schon mal "Schirm-Tüten-Berge" ;-( Meine Idee zu diesem Problem verrate ich ein andermal ;-))
    Bis dahin sonnige Einkaufstage,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das wäre wirklich so und wohlmöglich dann einfach auch noch wegwerfend :-(((

      Oh ja, mach mal...da bin ich jetzt neugierig^^

      Löschen
  16. So etwas habe ich noch nie in einem Geschäft gesehen. Gute Idee mit Ausnahme der Kunststoff!
    LG Greg

    AntwortenLöschen
  17. Huhu Nova!

    So was habe ich ja noch nie gesehen. Unabhängig von der Plastiktüte,ist das ja mal eine geniale Idee. Hierzulande stehen hin und wieder Eimer im Eingangsbereich für Schirme. Werden eher selten benutzt, weil man ja Angst hat, dass Schirme gestohlen oder vergessen werden.

    Toller Beitrag zu A.n.n.a!


    Liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell...und für DIY Fans vielleicht ja auch eine Idee sowas wiederverwendbar nachzumachen^^

      Löschen
  18. Liebe Nova,

    ich stimme voll mit Dir überein - eine geniale Idee und auch das es schön wäre die Plastik durch ein ökologisch abbaubares Produkt zu erstzen fände ich noch besser. Du hast auch Augen wie ein Luchs ... dass Du das immer findest :). Danke fürs Zeigen - ich habe es noch nirgendwo entdecken können.

    Herzliche Grüße von Senna

    AntwortenLöschen
  19. Mit den nassen Schirm beim Einkaufen ist wirklich nicht immer so einfach. Wenn es nicht in Strömen regnet, dann lasse ich meinen lieber im Auto liegen und renne zu dem Eingang.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch sehr selten einen im Gebrauch. Trage dann lieber eine Basecap^^

      Löschen
  20. Ich finde das völlig überflüssig und denke, dass es nicht so oft in Strömen regnet, dass man es dauerhaft bräuchte. Dann lieber einmal mehr den Boden wischen.

    Liebe Grüße auf die Insel.
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wird zusätzlich gemacht, aber es bedarf auch keines dauerhaften Regens, denn wenn heftig dann schüttet es wie aus Eimern.

      Löschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...