Freitag, 4. Januar 2019

Neue Verkehrsregeln in ES


Wer es noch nicht mitbekommen hat oder plant in Spanien Urlaub zu machen der sollte die neuen Verkehrsregeln die seit dem 02. Januar in Kraft getreten sind beachten:



So werden rund 7000 Strassenkilometer mit neuen Schildern ausgestattet, denn es gilt nun auf den "normalen" Strassen (wenn nicht anders angezeigt) grundsätzlich eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 90 km/h, für Busse, Transporter, LKW gilt 80. Bei mehrspurigen Strassen darf für o.a. Fahrzeuge 100 km/h gefahren werden.

Bereits nur das Halten eines Telefons, und dabei erwischt werden hat zur Folge das es 6 hiesige Punkte gibt, und kein Kindersitz vorhanden oder keinen Helm tragend bringen 4 Punkte.

Somit auch beim Autoverleih auch immer mitbestellen falls nötig, und wer immer noch denkt, hier erwischt und das war es (so war es vor vielen Jahren einmal).  Nein, jede Ordnungswidrigkeit wird, wenn nicht vor Ort bezahlt oder Punkte anfallen würden, dem Verkehrsamt in Deutschland weitergeleitet und dann dementsprechend in Strafe gestellt.

Kommentare:

  1. Guten morgen liebe Nova,
    diese neuen Verkehrsregeln begrüße ich. Hier wird an die Gefahr gedacht, die ein Rasen mitsich bringt und viele unschuldige Menschen müssen darunter leiden. Das sollte die Regierung in Deutschland auch anordnen, viel weniger Unfälle würden verbucht werden.
    Viele liebe Grüße eilen zu dir in deinen Tag, Karin Lissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Letztendlich kann man hier auch gar nicht mal so schnell fahren wie erlaubt. Höchstesn mal auf den Autobahnen, aber selbst da lohnt es sich nicht. Da reichen 100 (überwiegend hier)vollkommen aus.

      Klar, gibt hier auch Raser die sich meinen nicht an die Geschwindigkeiten halten zu müssen, und darunter leider so einige Motorradfahrer. Gab es in den wenigen Tagen im neuen Jahr schon Tote...

      Löschen
  2. Hallo liebe Nova,
    finde ich gut! Obwohl ich gerne und sportlich Auto fahre.

    Ich denke das so einige Verkehrsregeln viel zu lasch bestraft werden... da gibt es Länder wo sie doch viel mehr und härter durchgreifen.

    Es ist ja nicht nur das Rasen, auch das telefonieren beim Fahren sollte höher bestraft werden.
    Immer wieder sehen ich Leute die mit ihren Handy beim fahren telefonieren oder eine Whatsapp tippen ... verstehe ich nicht.
    Wenn man schon während der Fahrt telefonieren muss, dann Bitteschön mit Freisprecheinrichtung, so teuer sind die nun auch wieder nicht.
    Genauso das Thema Rettungsgasse kapieren viele Autofahrer nicht...

    Einen schönen Freitag wünsche ich Dir...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, sehe ich auch so. Mit dem Handy ist eh so ein Unding. Klar, so mit WhatsApp ist schon ne tolle Sache, aber wenn es nicht möglich ist, und seien es dreckige Hände, dann gehe ich halt nicht ran. Läuft doch nicht weg^^

      Löschen
  3. Hallo liebe Nova,

    ich finde es absolut richtig, dass Verkehrssünden, die im Ausland begangen wurden auch hier in der Heimat geahndet werden. Sonst tritt irgendwann eine Initiative auf, die den Ausländern generell das Auto fahren verbieten will. So geschehen in Australien, wo es gehäuft Unfälle mit Europäern und Amerikanern gab.

    Ansonsten sollte man den Urlaub genießen und nicht immer nur hetzen.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das finde ich auch...und das nicht nur im Straßenverkehr sondern auch beim Einkaufen ;-))) (kann man hier teilweise beobachten-keine Zeit und motzen wenn sich Zeit gelassen wird)

      Löschen
  4. Ist schon richtig, dass Verkehrssünden entsprechend bestraft werden, egal in welchen Land sie begangen wurden.

    Das erinnert mich an ein Knöllchen vor mehr als 20 Jahren, welches aus den Niederlanden kam. Da wir seit Jahren nie dort waren, hielten wir es für einen Verwechslung und reagierten nicht. Dann Vorladung zur Polizei, Androhung einer Anzeige und von uns dann der Beiweis, dass wir beide arbeiten waren und gar nicht in den Niederlanden gewesen sein konnten, auch das Auto war nie verliehen. Dann meinte der Polizeibeamte, es gäbe ein Beweisfoto - das war unsere Rettung- zwar stimmte das Kennzeichen (das war wohl gefälscht) aber es war ein gänzlich anderes Auto. Somit waren wir raus aus der Sache.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weia, ganz schön heftig, da rutscht einem das Herz ja doch in die Hose gell^^

      Löschen
  5. Liebe Nova,
    auf Lanzarote gelten die Geschwindigkeitsbegrenzungen schon länger. Mir macht das nichts aus, denn dann kann ich mir die Gegend anschauen und ich genieße sowieso jede Fahrt. :-)
    Angenehmen Freitag und lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, geht mir auch so. Man kommt auch gar nicht dazu schneller zu fahren, ist ja immer was los und auf den Bergstrassen mit all den Kurven isses einfach zu gefährlich sich überhaupt auf eine unüberlegte Aktion einzulassen^^

      Löschen
  6. Gut so! 👍
    ...finde ich ebenfalls.

    Knuddler,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin schon lange kein Autofahrer mehr, aber auch wenn ich es wäre, fände ich das total in Ordnung.
    Wir müssen alle aufeinander Rücksicht nehmen, anders geht es bei fast 8 Milliarden Erdbewohnern nicht und wer das nicht tut, der muss halt bestraft werden.
    Schön, dass du das hier zeigst, liebe Nova.
    Viele Urlauber hätten es bestimmt nicht mitbekommen.
    Liebe Grüße aus einem gar nicht mehr sonnigen Bremen,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So isses, Rücksicht nehmen und immer lustig wenn ich von Urlaubern mitbekomme wie die sich aufregen können weil z.B. zum kurzen Schnack einfach angehalten wird. Da wird hier hier im Ort ohne hupen einfach gewartet^^

      Löschen
  8. Liebe Nova,

    als erstes möchte ich Dir noch alles Gute für das neue Jahr wünschen. Langsam tauche ich nun wieder aus meiner Winterschlafhöhle auf. Aber ab und an brauche ich das einfach.

    Da greifen sie ja bei Euch ganz schön durch. Ich finde das aber in Ordnung. Oft hängt es aber nicht nur an den Regelungen, sondern eben auch daran, dass zu wenig kontrolliert wird. Da wird der Mensch halt nachlässig - ausgenommen die notorischen Sünder, die das von "berufswegen" machen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, das wünsche ich ebenfalls.

      Ja, das finde ich auch, und hier gibt es auch öfters Großkontrollen die vorab veröffentlich werden....tja, und dennoch tappen dann Leute in die Radarfalle.

      Zudem auch öfters mal Kontrollen wegen Alkohol und Drogen, vor allem an Fiestatagen...aber auch damit kann ich gut leben. Wenn man trinken möchte dann bitte doch ein Taxi oder den Bus nehmen^^

      Löschen
  9. Liebe Nova,
    alle Regeln die aufgestellt werden, dienen der Verkehrssicherheit. Aber....... was helfen die besten Regeln, wenn sie (wie bei uns) nicht befolgt werden und die Strafen dafür viel zu gering sind. In Europa sind viele Länder großzügig bei der Bemessung und die meisten Delikte werden mit 3-stelligen Eurobeträgen bestraft. Bei uns kommen die Verkehrssünder mit 2-stelligen Beträgen davon ;-((
    Das finde ich toll, dass Du jetzt schon die eventuellen Urlauber aufmerksam machst, die Vorfreude auf Urlaub, lässt manchmal Erkundigungen in dieser Hinsicht etwas hintanstellen.

    Liebe Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So isses...es muss einfach richtig weh tun und an den Geldbeutel sowie Punkte gehen.

      Löschen
  10. ....da wird aber der "Staatssäckel - Verwalter" jubeln, sofern die Punkte auch in klingende Münze umgewandelt werden!!!
    Schönen Gruß,
    Luis
    - bei uns ist wieder einmal "Schnee-schaufeln satt" angesagt - aber schön ist´s!!!!!

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Nova,
    dagegen ist nichts einzuwenden. Allerdings stelle ich in Deutschland immer wieder fest, dass sich nach wie vor kaum jemand um das Handyverbot am Steuer stört. Das nimmt manchmal wirklich grotoeske Formen an, wie ich immer wieder erlebe. Aber wer soll das kontrollieren? Das sind allenfalls Zufallstreffer, wenn die Polizei da mal jemanden erwischt. Leider.
    Liebe Grüße - Elke

    AntwortenLöschen
  12. Ich finde die Änderungen bißchen zu hart in manchen Sinnen, und so viele Schilder auszutauschen kostet wahnsinnig viel Geld...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...