Mittwoch, 27. Juni 2018

Streunender und fliegender Besuch


Auch in der letzten Woche konnte ich mich über samtpfotigen Besuch nicht beschweren. Die Weiße, auf Abstand, setzte sich vor das Badezimmerfenster als sie mich im Bad hörte


und die "Puschel" lief mit sozusagen oben über den Weg. Sie ist zutraulicher und käme auch bestimmt an wenn ich die Hand reichen würde. 


Mit ihr gesprochen und näher rangegangen, konnte ich dann sehen dass sie nicht nur schielt sondern auch trübe Augen hat. Könnte sein dass sie erblindet, aber sie scheint gut zurecht zu kommen.

Glück hatte ich anschliessend unten,


den Rasenmäher geholt sah ich im Augenwinkel
 etwas auf der Bougainvillea sitzen,


und doppeltes Glück, er blieb sitzen, der Vanessa vulcania , ein Kanarischer Admiral oder auch Canary Red Admiral genannt. Seine Verbreitung ist auf die kanarischen Inseln so wie Madeira beschränkt und beide Geschlechter tragen die gleiche Flügelzeichnung.


 Besonders aufgefallen sind mir "die Augen", so ausgeprägt habe ich sie noch nicht gesehen und ich musste dabei an "Marty Feldmann" denken.

Kommentare:

  1. I have not thought of Marty Feldmann in a long time. You were lucky to get photos of the visiting cats. Usually cats come and go without being seen by any one. Have a good week!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...me neither ;-)))

      Over here they are staying at my place, at least for a while. Funny it’s gonna be at night when they are hunting each other. Passing my bedroom it sounds like a herd of horses....galloping by^^


      Löschen
  2. Liebe Nova,
    das ist aber lieber Besuch, da freut man sich dooh :O) Danke für die lieben Bilder!
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Wochenteiler!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir und wünsche ich dir auch ☼

      Löschen
  3. Puschel hat, wie ich schon sah, auch ein eingerissenes Ohr, die arme!
    Ich mußte lachen über "galoppierende Pferde". So ein Getrampel machen die dann vor Deinem Schlafzimmer? Ist ja irre.😁
    Der Admiral ist also endemisch, hatte ich gar nicht gemerkt.

    Knuddels,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das hört sich wirklich so an, gerade in der Nacht wo alles ansonsten ruhig ist.

      Jep, der Kanarische halt und sind auch alles Dinge die ich hier gelernt habe. Will mal am WE in Puerto nach einem Buch suchen, vielleicht gibt es auch ne Kombi von Flora und Fauna.

      Löschen
  4. Wuschelig sehen sie aus - alle 3
    Die Katzen sowieso, meinen Tochter hatte auch mal eine, die erblindete, sie kam ebenfalls gut damit zurecht.

    Beim Schmetterling ist für mich vieles faszinierend, zum einen die Farben der "staubigen" Flügel, dann die Augen mit ihrer Zeichnung und wie man im Macro schön sieht, sind auch sie irgendwie flauschig am Bauch - die Natur ist schon klasse

    lg gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, da kann ich dir nur zustimmen. Ich bin auch stets begeistert davon♥

      Löschen
  5. Liebe Nova,

    klasse das der Falter stillgehalten hat, als du die Kamera zücktest. Der ist wunderschön. Wollen wir hoffen, das er nicht ausstierbt. So etwas muss für die Nachwelt erhalten bleiben.
    Die Katzen wissen, das du sie magst und ihr nie etwas böses wolltest. Sie fühlen sich zu dir hingezogen.

    Liebe Mittwochsgrüße schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *grins*...denke ich auch, und dazu noch das herzlich willkommen Schild am Tor ;-))))

      Löschen
  6. Servus Nova,
    "Freud und Leid" - Freude natürlich der Admiral in seiner Schönheit und Leid, die Streuner! Na ja, so kommt man (glücklicher Weise) dem Rasen mähen Aus ;-)))
    Einen freundlichen Mittwoch,
    Luis

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nova,
    das sind wirklich sehr rücksichtsvolle und vor allem leise Besucher. Sie fühlen sich sicher wohl, gerade weil du sie nicht bedrängst. ♥
    Wunderschöne Nahaufnahmen vom Teneriffa-Falter sind das, einfach toll!
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich glaube auch dass sie wissen dass sie hier keine Angst haben müssen^^

      Löschen
  8. Die dunkele Katze scheint ganz lieb zu sein. Die gefállt mir. :-) Hast du heuer keine Schmetterlingraupen?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die dürften in Arbeit sein...habe den ersten Monarchen diesem Sommer seine Eier ablegen gesehen.

      Löschen
  9. Liebe Nova,

    da bekamst du ja gleich mehrfachen Besuch an diesem Tag.
    Die Miezen wissen genau, warum sie dich besuchen und ich bin mir sicher, würdest du sie anlocken, schwupp ....wären sie auch im Haus.
    Das ist natürlich traurig, was du über die Puschel schreibst und es bleibt nur zu hoffen, dass diese hübsche Katze nicht erblinden wird. Vielleicht weiß sich die Natur hier zu helfen.

    Applaus für das tolle Foto eures ganz besonderen Admirals, den wir hier ja so nicht haben. :-)

    Die Augen sind schon faszinierend, auch wenn ich dabei nicht an Marty Feldmann dachte. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das wären sie oder auch täglich vor Ort, aber genau das möchte ich nicht. Will mich einfach nicht wieder dran gewöhnen, umsorgen und dann....:-(( So spreche ich zwar mit ihnen aber lasse sie ansonst in Ruhe^^

      Mit dem war echt Glück, meist flattert er auch rum. Da klappt es mit den Monarchen einfach besser und die erste Eiablage in diesem Jahr konnte ich gestern beobachten^^

      Löschen
  10. Liebe Nova,
    Der fliegend Besuch gefällt mir besonders.
    Fein im Bild eingefangen..

    Lieben Gruss
    Elke

    AntwortenLöschen
  11. Oh, ist das ein schöner Falter und perfekt getarnt!
    Süß, die Katzen!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  12. Ganz reizender Besuch :)

    Liebe Grüße auf die Insel
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Schöne Besucher hast du in deinem Garten Nova :-)
    Und die Fotos sind sehr schön geworden.
    Bei Marty Feldmann musste ich etwas lachen ;-) Ja - manchmal hat man so Assoziationen.
    Deine Haltung zu den Katzen kann ich gut verstehen.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell...das war ja aber auch ein "Unikat"

      Löschen
  14. Da tut sich ja einiges bei Dir und dann noch seltene Exemplare.
    Oh je, bei den Katzen hätte ich ein großes Herz, aber man kann sie ja nicht alle aufnehmen und durchfüttern.
    Du hast ja auch schon deine Fellnasen.
    Lieben Gruss zu Dir über das weite Meer, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neee...vor allem werden dies keine wirklichen Streuner sein. Dafür sehen sie zu gut aus, gepflegt und auch gut genährt. Ich stelle unten nur immer frisches Wasser hin, auch ein Durchreisender hat ja durst *gg*

      Löschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...