Dienstag, 19. Juni 2018

Casa Nova

*Werbung-Namensnennung*

Nein - hier geht es nicht "um mich" bzw. die Casa

und ja

zuerst fällt einem natürlich das Rot auf.



Mir ist allerdings das L-Schild mit dem Namen sofort ins Auge gestochen; in Puerto de la Cruz eine Fahrschule die so heisst. Hier muss man übrigens als Fahranfänger (nach bestandenem Führerschein) ein Jahr dieses Schild im Auto anbringen. 


Geteilt mit:
vierzehntägig bei Wortperlen

Kommentare:

  1. Moin Moin Nova!

    Das ist aber ein hübsches kleines Gefährt!
    Das mit dem L habe ich schon mal gesehen, allerdings weiß ich nicht mehr wo. Das macht hoffentlich Sinn und man nimmt Rücksicht auf den Fahranfänger.


    Ich trage ein >L< heute mit mir mit für >Liebe< Grüße für dich
    von
    Anne

    und bedanke mich für deinen Beitrag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gab es früher auch freiwillig in D. Kenne ich auch noch d.h. ich selbst hatte es nie dran.

      Ein schönes L ♥

      Löschen
  2. Guten Morgen, liebe Nova,
    ich finde das gar nciht so schlecht, daß Fahranfänger für das erste Jahr ein solches Zeichen am Auto haben ... ich könnte mir vorstellen, daß das mehr Umsicht bringt gegenüber den Fahranfängern :O)
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß nur von meiner Mutter dass sie es auch erst dran hatte, aber schnell wieder abgemacht hat...weil noch mehr gemeckert wurde. Allerdings war das ja noch zu einer Zeit wo Frauen noch nicht so oft am Lenkrad saßen.

      Löschen
  3. In diesem Fall ist wohl das Rot als Signalfarbe zu verstehen ;-)
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  4. So, liebe Nova, nun wissen wir es, du hast nicht nur eine Casa, nein auch eine Fahrschule. :-)

    Was für eine schöne Parallele und somit ein echt toller Beitrag für Annes heutiges Projekt.

    Bekommt nun der Schüler, der die Prüfung bestand und jetzt fahren darf, genau dieses "L-Schild", also mit der Aufschrift der Fahrschule oder ohne den Namenszug?

    Liebe Grüße und ich wünsche dir einen schönen Tag
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lacht*...gell, das wärs noch. Also vorstellen könnte ich es mir hier schon ;-))

      Ne, einfach nur ein L. Könnte sein dass Fahrschulen aber vielleicht auch mit Werbung welche verschenken.

      Löschen
  5. Keinen schlechte Idee, denn Fahranfänger machen in der ersten Zeit bestimmt noch mehr Fehler wie die die schon lange fahren und sie werden schneller nervös, wenn was nicht klappt. So kann auf sie Rückschicht genommen werden - eine Art Welpenschutz

    lg gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Würde ich auch so sehen....könnte aber auch ins Gegenteil "umschlagen"

      Löschen
  6. Andere Länder andere Sitten, auch beim Autofahren.
    Finde ich gar nicht schlecht, dass Neulenker gekennzeichnet sind.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, so isses^^

      ...von daher auch immer besser vor dem Urlaub erkundigen ob etwas anders als im Heimatland ist^^

      Löschen
  7. Liebe Nova,

    Früher hatten die Anfänger hier Ein "A" an der Rückscheibe kleben, aber das war freiwillig.
    Finde ich gar nicht so schlecht.
    Ja, rote Autos fallen doch immer wieder auf.

    Liebe Grüße schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och....siehste, ich kenne es auch noch mit dem L. aus Deutschland, aber auch freiwillig.

      Löschen
  8. Oh! ein Fiat Panda, der letzten Generation ;-)
    So ein Gefährt hatte ich mal . Ein nettes, flottes Auto, aber eigentlich zu klein.

    Dass man dieses *L* ein ganzes Jahr lang mitnehmen muss, finde ich total gut.
    Dadurch ist man diesen Fahrern gegenüber gewarnt und vorsichtiger.
    Schließlich haben wir ja auch mal angefangen und Fehler können passieren - uns allen.

    Toll gesehen, liebe Nova

    Liebe Grüße und hab's fein
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier sind solch kleine Autos praktischer, nur sollten sie Hubraum haben um die Berge hochzukommen...aber das kennste ja *gg*

      Klar, davon kann sich niemand freisprechen.

      Löschen
  9. Das passt doch gut, ein netter Flitzer.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  10. Das Rot ist wirklich sehr auffällig und "sticht" sofort ins Auge. Solche Fahranfänger-Schilder sollten auch in Deutschland Pflicht sein.

    Liebe Grüßeauf die Insel
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gab es früher mal freiwillig.

      Musste ich grade lachen, habe mir so einen "Jungspunt" mit dickem Auto (von Vati gesponsert) vorgestellt. Ich glaube die würden "abkotzen" wenn sie sowas dran haben müssten.

      Löschen
  11. Klein aber fein und schön rot dieser kleine,liebe Nova.
    Man sieht ihn sofort. Finde ich gut dieses "L".

    Liebe Grüsse
    Elke
    ___________
    https://promocia.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  12. ...."CASANOVA" - Fahranfänger(in)? Da stimmt doch was nicht ;-))
    Aber für solche "Aufkleber" wäre ich bei uns auch!!!!
    Eine unfallfreie Woche,
    Luis

    AntwortenLöschen
  13. Ja Casa Nova bleibt mir immer Casanova, also der italienische "Womenizer" Tip von den 1700-er Jahren :-) Leider so fest im Kopf, daü es mir sehr schwer fállt auf Casa (anders ausgesprochen) und als Haus und Nova als neu denken. :-)
    Erneut verstehe ich noch immer nicht, was ist hier die Werbung, daß man das Autotyp sieht oder daß diese Fahrschule genannt wird??? Es ist für mich noch immer keine Werbung, wenn diese Firmen dich darum nicht gebeten haben. Sonst müsste ich meinen ganzen Blog mit solchen "Warnungen" voll schreiben. ;-)
    LIebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Flögi...ICH mache es so, ja, weil ich den Namen in Zusammenhang mit einer Fahrschule nenne, egal ob die mich bitten oder nicht.

      Im Grunde isses Werbung, ob benötigt für mich egal...wird einfach dazugeschrieben damit sich weder X noch Y daran stossen können.

      Löschen
    2. Schuldigung. Ich will dich nicht ärgern, nur verstehen, ob du es nur so machst, oder es ist Pflicht so zu machen, und was ist Werbung, was nicht...Ich bin noch immer total durcheinander mit dieser ganzen Geschichte. ;-) Mich interessiert es nur wegen meinem Blog, wie ich es weitermache....;-)
      Liebe Grüße

      Löschen
    3. Schon in Ordnung liebe Flögi....im Grunde ist es schon länger Pflicht einen Beitrag, wenn Werbung enthält, zu kennzeichnen. Ab wann man es machen muss d.h. ob sofort auch bei Namensnennung kann ich dir nicht sagen. So tief habe ich mich damit nicht beschäftigt. Ich mache es halt jetzt sobald ich mit Namen auf etwas hinweise.

      Pauschal würde ich sagen: man weist auf ein Lokal, ein Geschäft etc. hin und schon macht man ja Werbung dafür; auch wenn man dafür kein Geld bekommen hat.

      Löschen
  14. Liebe Nova,
    ein sehr praktischer kleiner Flitzer. Genau das richtige für eine Insel, gell.
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Nova,

    der kleine Flitzer könnte mir auch gefallen, aber da ich ja kein Auto habe, kenne ich mich mit den Regeln nicht so aus. Bei uns ist es aber wohl freiwillig. Ich finde das schon sinnvoll, wenn dann von den anderen Autofahrern auch die entsprechende Rücksichtnahme gegeben ist.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...