Donnerstag, 21. Juni 2018

Am Wegesrand

 


Hier dürfen sich Bienen, Hummeln und Co noch erfreuen.




Am Wegesrand  auf den Bergstraßen der Insel


und hier oberhalb von mir in der Gemeinde La Guancha.


Immer eine Augenweide alles so herrlich blühen zu sehen wenn noch genügend Feuchtigkeit vorhanden ist.


Kommentare:

  1. Liebe Nova,
    das sit herrlich, daß es bei Euch noch so wudnerbare und vielfältige Kräuterwiesen gibt! Wahre Paradiese für Bienen und Hummeln und Schmetterlinge! Danke für diesen schönen Bilder!
    Hab einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das gefällt mir auch sehr gut und ich werde mich nie dran sattsehen können. Von daher fahre ich auch immer gerne über die Bergstrassen wenn ich irgendwo hin muss.

      Löschen
  2. Ach wie schön, das es bei Euch noch Bienen und Hummeln gibt. Bei uns muß man sie leider mittlerweile fast suchen. GlG, Nadine

    AntwortenLöschen
  3. Ach ja *seufz* , früher war das hier bei uns auch noch häufiger, nimmt aber leider ab. Umso schöner, es bei Dir zu sehen! Den Strauß von Dir habe ich natürlich abgespeichert und noch Freude daran, länger.😊 Die Farbtöne sind sehr schön!🌸🌺💮
    Liebknuddels,
    Tiger
    🐯 (der auch noch bissel gefärbt ist🤣vom Marmeladieren)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schön liebe Tiger....und wenn dann, gell ;-))

      Ich mache mir gleich ein Brot, und tada...rate mal was draufkommt^^

      Löschen
  4. Herrlich - genauso mag ich brachliegende Grundstücke

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  5. Das finde ich sehr schön. Ich mag solche wilden Gewächse.

    Liebe Grüße auf die Insel
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nova,
    solche naturbelassenen Gebiete sind wirklich wunderschön anzusehen. Ich liebe diese Wildkräuter-und Blumenwiesen.
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ist es wirklich und hier noch reichlich vorhanden^^

      Löschen
  7. Sehr schön, bei uns werden auch immer mehr solche Blumenstreifen bewusst belassen, damit die Binen noch was finden können. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Bei uns giebt es zum Glück noch beides, Bienen, Hummeln und Co in freier Natur, liebe Nova.
    Hoffentlich noch lange...

    Liebe Grüsse
    Elke

    AntwortenLöschen
  9. Wie schön, wenn draußen noch so alles unbekümmert blühen darf. Es ist eine Freude für alle Sinne und letztendlich ein Segen für die Natur. Hier können sich Insekten wirklich noch laben und schlemmen in einem feinen Paradies.
    In diesem Jahr ist es schlimmer geworden mit unseren Feldrändern. Kaum ein Baum lässt noch etwas stehen, alles wird bis zu letzten Zentimeter ausgenutzt.....grrrr.

    Ganz lieben Dank, liebe Nova, für die schönen Naturfotos. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Grunde echt kurios....alle wissen von den Problemen aber teilweise ändern sie nix bzw. verschlimmern es noch. Dabei sind doch schon rückblickend soviele Fehler gemacht worden...

      Löschen
  10. ...wunderschöne Wiese, liebe Nova,
    da kann man lange stehen und den kleinen Besuchern zu schauen,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nova,

    zum Glück hat sich die Bienen und Humnelpopulation machweislich wieder ein wenig erholt und dabei spielt das umfangreiche Nektarangebot am Wegesrand mit naturlbelassenen Wiesen eine wichtige Rolle. Ich mache auch in unserem Garten eine Bienenwiese. Auch eich Blumen (Zinnien, Ringelblumen) in das Bohnen- und Grünkohlfeld ... neben diesen nutzlichen Sinn, sieht es auch sehr schön aus mit den Farbtupefern :).

    Herzliche Grüße von Senna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Finde ich klasse von dir und fände ich schön wenn es noch viel mehr Menschen machen würden^^ Sieht doch auch immer schön aus.

      Löschen
  12. Those are wonderful wild flowers in the meadows! It is good the bees and other insects have them for food and shelter. So many insects we need on Earth are dying. Their meadows become concrete. Beautiful photos of a beautiful place!

    AntwortenLöschen
  13. ....schön bunt ist da am Wegesrand, wenn´s auch da und dort ein wenig stachelig ist ;-))
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, darf es aber auch...mir machen Kratzer nix aus, was mich ärgert sich Brennesseln. Da reagiere ich leider drauf^^

      Löschen
  14. Liebe Nova,

    es ist wirklich schön, wenn es solche Wiesen noch gibt. Leider findet man sie viel zu selten. Aber gerade bei uns wurde doch im Zusammenhang mit der IGA im vergangenen Jahr viel getan und ganz bewusst neue Wiesen mit Wildkräutern anzulegen. Aber auch bei uns ist es in diesem Jahr viel zu trocken. Da bleibt dann doch so manches auf der Strecke.
    Bei Dir sieht das wirklich herrlich aus. Da gibt es soviel zu entdecken. Das macht richtig Spaß.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wird sich hier in den Höhenlagen dann auch verändern wenn nicht gegossen wird. Da ist es dann immer so schön zu sehen wie die Natur "jubelt" wenn es dann geregnet hat oder feuchter wird.

      Löschen
  15. Liebe Nova,

    an deinen Wegesrändern blüht alles so schön. Klar freuen sich Bienen und Co sehr darüber.
    Bei uns will man immer mehr einführen, das an den Feldrändern auch Blumen blühen dürfen. Einige davon habe ich schon gesehen mit Mohn und Kornblumen auch Kamille. Die Bienen und Co sorgen für gute Befruchtung, so hat jeder einen Nutzen davon.

    Viele liebe Grüße über den Teich von
    Paula

    AntwortenLöschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...