Freitag, 19. November 2021

Tarta de Manzana

Apfelzeit und wer mag nicht auch gerne einen Apfelkuchen der hier gerne schokoladisch gegessen wird. Ein hiesiges Rezept entdeckt, musste ich ihn einfach ausprobieren.

 

🍰 Spanischer Apfelkuchen🍰

 

Zutaten:

4 säuerliche Äpfel
4 El Rum
1 El Zitronensaft
200 g Butter
180 g Zucker (ich nehme gerne Puderzucker)
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
200 g Mehl
120 g gemahlene Haselnüsse
3 El "echtes" Kakaopulver
1 Tl Zimt
1 Tütchen Backpulver
1 Prise Salz



Vorbereitung:

Den Rum mit dem Zitronensaft in einer großen Schüssel miteinander vermengen, dann  die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen, in gute 2 cm dicke Würfel schneiden und zum Gemisch dazugeben. Alles gut vermengen und für mindestens eine Stunde ziehen lassen.

Eine Springform (26cm) einfetten und den Backofen vorheizen (Ober-Unterhitze auf 175 Grad, Umluft auf 155 Grad)

 

 


 

Zubereitung: 

In einer Schüssel die trockenen Zutaten wie Mehl, gemahlene Haselnüsse, Kakao, Zimt, Salz und Backpulver vermengen.

Die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker in einer weiteren Schüssel cremig rühren, nach und nach ein Ei dazugeben und für eine gute Minute unterrühren.  Die trockenen Zutaten anschliessend unterheben und dabei darauf achten das nicht zu lange gerührt wird. 

Zum Schluss die Äpfel unterheben, den Teig in die Springform geben, glattstreichen und bei o.a. Temperaturen für 60 Minuten backen. Eine Stäbchenprobe zeigt ob der Kuchen fertig ist. 

Wer mag anschliessend noch mit Puderzucker bestreuen und für meinen absoluten Schokifan habe ich noch ein Stückchen Schokolade darauf gelegt.

 


 

 

 

geteilt mit Floral Passions von Riitta  

37 Kommentare:

  1. Ohh das sieht sehr lecker aus…. ich hab den schon gegessen zum Nachtisch, ich weiß nur nicht mehr wo.
    Danke fürs Rezept, mit Rum, da kann doch nix mehr schief gehen. Oder doch? 😂
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neee...bei dem Schlückchen geht nix schief, da kann man auch ruhig danach noch Auto fahren oder Maschinen bedienen ;-))

      Löschen
    2. ...oder "Rum- rollen " *rofl*

      Löschen
  2. Schaut doch immer noch oberlecker aus!😋 Jetzt frage ich mich nur gerade, statt der Nüsse, was hast Du genommen?
    Ich röste in so einem Fall evtl. paar Haferflocken und zerreibe sie. Als Ersatz, und schmeckt auch toll!
    Optisch ist er Dir auch schön gelungen.👍😍

    Liebgruß mit Knudellls
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe ich genommen...ausgetestet und Haselnüsse wurden vertragen ;-)) Hab mich tierisch gefreut, denn jetzt kann ich auch noch die anderen Kuchen mit Haselnüssen mal backen. Habe davon auch eingefroren...Vorrat schaffen *gg*

      Löschen
  3. Oh yum!! I want to try that!! #FridayBliss

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. If you are ever on the island then let me know :-)

      Löschen
  4. Oh liebe Nova,
    dein Kuchen sieht verlockend aus und mundet mit Sicherheit,
    auch deinem Schokofan :-)
    Wenn man nach deinem Rezept vorgeht, kann nichts schiefgehen
    und nach Fertigstellung wird der Kuchen purer Genuss sein.
    Mopse dir jetzt ein Stück und verspeise es!
    Hab einen schönen Tag, der dir viele schöne Moment
    zu schenken vermag, eine liebe Umarmung, Lissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne liebe Lissi...und falls noch überraschend: ich habe auch ein paar Stücke eingefroren.

      Löschen
  5. Your Spanish apple cake looks delicious! I think I have never tasted one with a chocolate flavour. A friend of mine sent me cocolate by post, that was such a nice & warm surprise - and I have eaten it all, shame on me 😊 Wishing you a sweetweekend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So the chocolate was good and gave you "joy", thats the point you don’t have to shame.

      Löschen
  6. Da bekommt man gleich Appetit auf ein Stückchen Kuchen und eine Tasse Kaffee dazu, lecker.
    Vielen Dank für das Rezept. Einen angenehmen Tag wünsche ich dir.

    AntwortenLöschen
  7. Hmmmmm.........., gut seiet der Kuchen aus - auch wenn Micha wieder meckern würde, dass doch nicht wirklich überall Schokolade dran muss.

    Komisch, so gerne er Schokolade nascht, am Kuchen mag er sie nicht haben


    ein schönes WE wünscht gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lacht*...das ist echt komisch. Bei Andy darf da ruhig Schoki dran sein, wobei....ne einen Milchkakao mag er nicht.

      Löschen
  8. Das sieht sehr lecker aus. Würde wohl Birnen als Frucht nehmen. Äpfel mag ich persönlich gar nicht. Aber ich bin, was Obst angeht, sehr krüsch.

    Liebe Grüße auf die Insel.
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Birnen darin kann ich mir auch gut vorstellen. Bei mir allerdings genau umgekehrt. Ich bin absolut kein Birnen-Fan.

      Löschen
  9. Oh das ist ja ein Kuchen für Falk - Schoki geht bei ihm auch immer ;-)
    Die Haselnüsse kann ich ja bestimmt weglassen da nehme ich vielleicht etwas mehr Mehl.
    Oh der wird gebacken ganz bestimmt. Darf ich den dann auch in meinem Rezeptblog posten (mit Verweis zu Dir)?
    Lasst es Euch schmecken und liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sollte gehen oder auch gemahlene Haferflocken rein. Kurioserweise konnte mein Freund den ab, also Haselnüsse geht. Na klar darfst du es, nur zu und danke dir ☼

      Löschen
  10. Liebe Nova,

    der Kuchen kommt lecker Weihnachtlich daher ... Regt zum Nachmachen an ...

    Wünsche Dir ebenso ein noch schöneres Wochenende

    LG Bernhard

    AntwortenLöschen
  11. Sieht total lecker aus und Schoki Fan bin ich auch.
    Gracias für das Rezept.
    Liebe Grüße Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super (^_^)b

      ...und schon Ansage bekommen dass ich den wenn ich wieder in D. bin backen muss^^

      Löschen
  12. "Spanischer Apfelkuchen" ist sicher für den "boarischen Mag´n" auch bestens verträglich ;-))
    Schönen Gruß und stets guten Appetit,
    Luis

    AntwortenLöschen
  13. Oh, liebe Nova, da könnte ich jetzt gleich zulangen. Der Kaffee steht schon hier :))
    Ich schätze mal das Spanische ist der Kakao im Kuchen?

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Ahnung...oder die spanischen Äpfel *gg* Wer hat’s erfunden *gg*

      Löschen
  14. Mmmmhhhh wie lecker liebe Nova, danke für das Rezept...jaaaa das werde ich sicherlich nachbacken.

    Liebe Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  15. Sieht lecker aus, liebe Nova. Aber Apfelkuchen mag ich lieber ganz klassisch, also ohne Schokolade.
    Liebe Grüße - Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da könnte ich nachfragen...welche klassische Art? Ich bin sonst auch mehr für "ohne Schoki" aber den finde ich durch die Äpfel schon wieder klasse.

      Löschen
  16. sehr lecker sieht der aus
    da käme ich gerne naschen ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nova, schokoladig sieht er auch verführerisch aus. Ich hatte gerade die Tage einen hellen gebacken. Werde mir das Rezept kopieren, danke!
    Liebe Grüsse, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne und lass mich mal wissen ob du ihn magst ☼

      Löschen
  18. Liebe Nova

    Da nehme ich doch gerne ein Stück vom Apfelkuchen, den habe ich so noch nie gesehen oder probiert, danke!
    Schoggi geht immer, so habe ich den Apfelkuchen fast noch lieber!
    Schönes Wochenende wünscht dir Beatrix

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne liebe Beatrix und vielleicht backst du ihn mal und lässt mich wissen ob er dir und den deinen gefällt ;-)

      Löschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.