Dienstag, 11. Februar 2020

Street Art Los Realejos


Heute ein weiteres Wandgemälde von Matías Mata welches in der Nähe des Rathauses von Los Realejos-Stadt an eine Fassade gemalt wurde.


Das erste Mal gesehen, angehalten und Fotos gemacht musste ich irgendwie an eine "moderne Spiderwoman" denken. Im Internet gesucht und gesucht und nichts gefunden war dies allerdings auch kein Wunder, denn an dem Tag der Aufnahmen war es noch nicht fertig.



Tage später entdeckte ich einen Bericht, und
da war es klar dass ich nochmal hin musste.


Dieses Mural ist eine Hommage an eine authentische, echte Frau, die laut Mata "auch lacht obwohl ihr ein Zahn fehlt". Allerdings soll es auch eine Kritik an die Isolation sein die durch die Nutzung der Mobiltelefone entstehen kann. "Jetzt ist es durch den Blick darauf schon fast üblich alleine zu lachen. Es wäre immer schön wenn man es in Gesellschaft machen würde". 



26 Kommentare:

  1. Wow das ist richtig toll! Wirkt sehr lebendig und das bei der Größe des Motives. Das lässt mich immer wieder staunen.
    Liebe Grüße aus Thailand Tina

    AntwortenLöschen
  2. sogar auf modernen Wandgemälden schlägt die Technik die Menschen in ihren Bann was deutlich erkennbar ist, ja die Isolation die daraus entstehen kann dass man nur noch alleine oder für sich anstatt mit anderen zusammen lacht ist deutlich erkennbar aus dem Bild das typisch für unsere Zeit ist.
    ob es die Besucher mahnt sich auf ein miteinander zu konzentrieren bezweifle ich allerdings sehr, - toll gezeichnet in dieser Grüße gestochen scharf und schön den Augenblick festgehalten...
    lieben Gruß angelface

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es auch erschreckend. Vor allem wenn ich noch so gute zehn Jahre zurückdenke und da mancher Haushalt noch nicht mal einen Computer hatte^^ Hier rast der Fortschritt echt wie verrückt und alt wie jung gucken ständig auf ihr Handy. Ich habe zwar auch eines aber kann es ohne Probleme in der Tasche bei mir haben ohne draufzugucken^^ Habe allerdings auch nur sehr wenige Apps drauf, schon gar keine Social Medien ;-)

      Löschen
  3. Liebe Nova,
    das ist ein sehr schönes und hintergrünsiges Gemälde! Danke fürs zeigen und die Gedanken dazu!
    Ich wünsche Dir einen ruhigen und schönen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße,Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  4. Lliebe Nova,
    das Zeitalter des Handys raubt den Menschen das Miteinander,
    das Gemeinsame teilen des Lebens. Man schreibt lieber eine SMS
    als persönlich anzurufen. Man lacht über lustige Videos alleine,
    man liest in den Medien alleine, man hört Musik alleine und so
    könnte man die Reihe der Möglichkeiten forsetzen mit dem Vergenügen des "Alleinseins" Dinge auszukosten, die zu erleben
    mit anden Menschen viel erüllender wäre. Wohin wird das all noch
    führen?
    Dennoch, das Gemäde ist einfach grandios, lebensnah und wirkt
    "lebend"...
    Liebe Grüße von mir zu dir, Lissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz schlimm finde ich immer wenn ich Leute bzw. Paare in Restaurants sehe die nur mit dem Handy zugangen sind und nicht mehr miteinander sprechen. Kann ich nicht nachvollziehen^^

      Löschen
  5. What a beautiful mural - and sharp critic against our mobile phones! We are so attached to them, that even having a dinner it is on the table. It would be better to concentrate in discussing with the present living persons. On the other hand mobile phones & internet connect lonely people to the world around. Moderation is a wise thing in all.

    AntwortenLöschen
  6. Ach, liebe Nova, jetzt verstehe ich, warum Du "auch" geschrieben hast.
    Diese Wandmalerei sieht aber auch total toll aus und so lebensecht. Na ja, das mit dem Handy stimmt schon, aber das ist eben unsere heutige Zeit.
    Ich bewundere einfach das Können solcher Leute. Das sind in meinen Augen wirklich Künstler. Da kann man echt nur Bewunderung zollen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell...das sah für mich schon "unfertig" so fertig aus, daher war ich so drauf aus was zu finden.

      Löschen
  7. ich finde auch das noch nicht fertige Gemälde sehr ansprechend- ja durch die Linien an Arm und Hand, hat es schon was von Spiderwomen. :-)

    Fertig lacht die Frau auf dem Gemälde einen an, wie aus dem richtigen Leben gegriffen - Stimmt wer nur noch aufs Handy schaut wird einsam, auch wenn das was sie da sieht lustig ist- man sollte seine Freude nach Möglichkeit mit anderen teilen.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  8. Handys sind Fluch und Segen zugleich. Der Vorteil gegenüber den früheren Häuschen und dem nötigen Kleingeld liegt klar auf der Hand. Aber ich muss beim Gang durch die Stadt keine Mails abrufen oder Filme streamen und wie du oben schon schreibst im Restaurant oder beim Spielen mit den Kindern haben Handys nichts verloren.

    Ein tolles Wandgemälde und auch die Botschaft dahinter.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau so sehe ich es auch. Klar, mal einer Freundin eine Nachricht mit Bild schicken ist für mich absolut in Ordnung oder wenn etwas wichtiges "ruft", aber sonst...nein danke. Da bin ich weit von entfernt.

      Löschen
  9. Nun wird das mediale Zeitalter auch auf Wandmalereien festgehalten. Das Gemälde an sich ist sehr schön, auch die lachende Frau. Wenn sie gute Nachrichten erhalten hat ist das verständlich, aber leider werden die Medien für Schandtaten zu oft genutzt. In der Öffentlichkeit habe ich mein Handy in der Tasche, nur im Notfall wird es da benutzt. Zuhause werden evtl.Nachrichten gelesen.
    Liebe Grüsse zu Dir, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe es unterwegs auch immer in der Tasche. Wäre mir viel zu blöde draufschauend damit rumzulaufen^^

      Löschen
  10. Ja das ist sie wirklich ein authentische echte und moderne Frau ... heute ohne Handy das ist wohl total uncool (grins). Selbst auf Hunderunden schauen sie drauf. Da habe ich meines nur zur Hand um Fotos zu machen. Noch schlimmer Eltern mit Kinderwagen ... und das Handy in der Hand. Ich weiß nicht mehr wo aber in einem Bundesland gibt es eine Kampagne "Eltern redet mit Euren Kindern und nicht dem Handy" so ähnlich heißt sie, erschreckend nicht wahr?
    Liebe Grüße in den sonnigen Süden
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das finde ich auch erschreckend und werde ich wohl auch nie nachvollziehen können.

      Löschen
  11. Liebe Nova,
    ein wunderbares Wandgemälde der ganz besonderen und vor allem aktuellen Art. Sehen werden es nur die, die nicht ständig auf ihr Smartphone schauen, gell. ;-)
    Es macht mich immer ein wenig traurig wenn ich feststellen muss, dass eigentlich wertvolle und im Prinzip hilfreiche und gute Erfindungen wie zum Beispiel das "schnurlose Telefonieren" durch die Dummheit vieler missbraucht wird. Der positive Effekt gerät total ins Hintertreffen, dabei ist es doch gut, dass wir jetzt auch unterwegs telefonieren können und uns Informationen aus aller Welt überall auf der Welt blitzschnell zur Verfügung stehen! Immer wieder wird das rechte Maß missachtet!
    Hab einen angenehmen Dienstag,
    herzlichst moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So isses...und ja schon schlimm wenn Menschen schon eine Sucht haben-ohne geht gar nicht mehr.

      Löschen
  12. Ist schon interessant, wie unterschiedlich das Motiv wirkt im unfertigen und im fertigen Zustand. Eine super Aussage. Finde ich klasse.

    Lachen in Gesellschaft ist immer schöner.

    Liebe Grüße auf die Insel.
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall...und ich lache sowas von gerne und ich kann auch sagen täglich^^

      Löschen
  13. ....ich finde die Dame sehr sympatisch - sie freut sich über den Gruß von einem ihrer Kinder oder einer anderen schönen Nachricht....!
    Das Bild ist klasse gelungen!!
    Schönen Wochen-Mitte-Tag,
    Luis
    - "Sabine liegt in den Nach-wehen" ;-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell, das wird es auf jeden Fall sein.

      Oh weia...ich hoffe nicht mit zu argen Auswirkungen :-(

      Löschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...