Dienstag, 7. Januar 2020

Glockenturm # 99

Weiter geht es auch in diesem Jahr, auch wenn ich mittlerweile meinen Umkreis ausdehnen muss (so geschehen am 30._Dezember), aber ich denke ich werde weitere 12 Glockentürme "vollkriegen" und wer Lust hat darf sich mit seinen Funden auch wieder gerne verlinken.




Heute zeige ich euch, für mich 
die beindruckenste Kirche der Insel, 
die Kathedrale Nuestra Señora de los Remedios
aus La Laguna.






Vor Jahren schon einmal vor Ort gewesen war sie damals noch in Renovierung, und weil es soviel darüber zu berichten so wie zu sehen gibt, heute einen ersten Teil dieser wundervollen Kathdrale die mit Recht diesen Titel erhalten hat.


 Krippe aussen vor dem "Haupttor"

Hier eine Kurzform/Eckdaten:

►1515 beschloss der Stadtrat von San Cristóbal de la Laguna mit der Zustimmung des Bischofs Fernando de Arce und des Adelantado Alonso Fernández de Lugo, eine zweite Gemeindekirche in La Laguna zu errichten.

►1522 waren die Bauarbeiten abgeschlossen.

►Zu Beginn des 19. Jahrhunderts waren sowohl der Turm als auch die Eingangsfassade einsturzgefährdet, und die Gebrüder Bencomo haben sie auf eigene Kosten wieder aufgebaut. Die Arbeiten begannen 1813 und der erste Turm wurde 1824 fertig gestellt.

►Durch ständige Um- und Anbauten traten Ende des 19.Jahrhunderts Risse auf und ferner sorgten ein Erdbeben und Unwetter in  1826 für schwere Schäden (nur notdürftige behoben) so dass die Kirche 1897 zur Ruine erklärt wurde. Eine Renovierung wäre nicht möglich gewesen, und so wurde 1905 damit begonnen sie abzureissen und neu zu bauen.

►1913 die neu errichtete Kathedrale eingeweiht , gab weitere An- sowie Umbauten, doch aufgrund unzureichender Abdichtung sickerte 1950 Wasser durch die Gewölbe. Dazu kam das der Beton mit Sand hergestellt wurde der vom Strand genommen wurde und somit Salz enthielt. So fand eine Zersetzung statt, die schliesslich dazu führte das die Kirche am 30.Juni 2002 geschlossen werden musste.

Allerdings gab es sofort den Entschluss sie wieder zu restaurieren, und so konnte sie nach vielen Jahren, viel Arbeit sowie Kosten im Jahr 2014  wieder eröffnet werden.


Wer mehr über die Geschichte lesen möchte
 hier ein Link von Wiki in deutscher Sprache (klick)

Tja, und hier hatte ich mein Glücksmoment...geöffnet, ich konnte rein, und weil es noch soviel zu sehen gibt mache ich noch einen gesonderten Post darüber. 


Einen Blick gefällig? 
Schon  Lust einen Eindruck zu bekommen?
Bitteschön:

Krippe innen





Ich finde es eine absolute Bereicherung für die Insel, und dazu auch gleich meine Meinung bezüglich eines Eintrittspreises. Ich habe nämlich mitbekommen wieviele Touristen sich diesbezüglich echauffiert haben, von wegen zu teuer für eine Kirche, warum überhaupt usw. Für mich nicht nachvollziehbar. Klar, wenn man nicht wirklich Interesse hat, durchrauscht wie von der Tarantel gestochen (habe es mitbekommen) dann sollte man sie nicht aufsuchen nur um drin gewesen zu sein. Sie enthält soviele "Schätze", soviel Liebe und ich persönlich hätte mich noch viel länger aufhalten können. Von daher weiß ich das es nicht mein letzter Besuch gewesen ist.  Man gibt soviel Geld für wirklich unwichtige Dinge im Leben aus, und hier dienen die Eintrittpreise dieser Kirche, der weiteren Restauration und Erhaltung. Ich hätte diese Euro sofort bezahlt und weil für mich als Bewohner kostenlos habe ich das Geld gespendet.



von innen durchs Fenster

Eintrittspreise (inklusive Audioführer)

Die Eintrittskarte ist direkt am Eingang der Kathedrale zu bekommen.
· ERWACHSENE → 5.00 €
· RENTNER Erwachsene älter als 65 Jahre4.50 €
· GRUPPEN mehr als 15 Personen3.50 €
· JUGENDLICHE zwischen 13 und 18 Jahren, Studenten bis 25 Jahre und Arbeitslose3.50 €
· KOSTENLOS  für Einwohner der Provinz von Stª Cruz de Tenerife, Personen mit Behinderung und Kinder unter 13 (exclusiv Audioführer/Kosten 2 Euro)

Adresse

Catedral de La Laguna
Plaza de Nuestra Señora de los Remedios, s/n
38201 San Cristóbal de La Laguna,
Santa Cruz de Tenerife (Spanien)


Besuchszeiten

Montag bis Freitag
10:00 Uhr → 20:00 Uhr Samstags
10:00 Uhr → 12:30 Uhr
14:00 Uhr → 17:00 Uhr
(das ganze Jahr) (Am ersten Samstag im Monat findet vor der 17:00 Uhr Messe ein Rosenkranzgebet statt.) Um 11:00 Uhr können Taufen und um 18:00 Uhr können Hochzeiten stattfinden.
Sonntags
Geschlossen
(das ganze Jahr)



 



und weil auch viel rot gesehen ferner auch geteilt mit:

vierzehntägig bei Wortperlen


Kommentare:

  1. Die ist wirklich beeindruckend! Die Krippen finde ich auch sehr schön. Und Foto 10 ist ja der absolute Hammer! Wo bist du dafür hingeklettert? Haben die da eine Galerie auf die man rauf darf?

    Kirche ist zwar ein Ort des Gebetes und kein Museum, aber wenn sie außerhalb der Gottesdienstzeiten speziell in Touristengebieten für Besichtigungen offen steht, dann sollte dieser zusätzliche Aufwand für die Kirche auch mit einem Eintrittsgeld entgolten werden, wenn man nicht nur zum Beten hinein geht. Ich würde das gerne bezahlen.

    Wenn ich mir überlege, wieviele tausend Touristen täglich in den Kölner Dom stürmen, dann könnten die locker über Eintrittspreise die Instndhaltungen ohne städtische Zuschüsse finanzieren.

    Viele Grüße
    Dieter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *grins*...die Orgelpfeifen rauf *gg*...neee, siehste noch, ja, man konnte hochgehen, sogar an der Orgel vorbei. Ich Döppes hatte aber nur Augen für unten.

      Genau so ist es!!! Würde ich im Kölner Dom auch sofort bezahlen wollen. Sicherlich ein Ort des Gebetes aber die meisten Touristen rauschen ja nur durch. Ich habe mir schon immer Zeit genommen, eine Kerze angezündet und auch ein kleines Gebet gesprochen. Einen solchen Ort sollte man genießen, und das was es alles zu sehen gibt, auch schon dann die Schilder usw. muss ja bezahlt und unterhalten werden.

      Löschen
  2. guten Morgen liebe Nova,
    was für eine schöne Kirche und ein toller Glockenturm! Wie schön, daß die Tür auch auf war und Du hineinkonntest! Herzlichen Dank für die schönen Bilder und die vielen interesanten Informationen hierzu!
    Hab einen wunderschönen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße,Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Nova, was für eine schöne Kirche und natürlich schöner Glockenturm. Gut dass sie restauriert wurde. Schöne Fotos hast Du gemacht.
    Ich wünsche Dir einen schönen Dienstag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, länger gedauert aber es hat sich gelohnt. Danke dir ☼

      Löschen
  4. Oh this is a beautiful church Nova! I always visit churches while travelling, I like to see their architecture and inside decorations. In Barcelona and recently in Florence I have visited so many.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. (^_^)b...so if you like you can also link to your older posts, even without any additional information to the project.

      Löschen
  5. Das ist ein beeindruckender Post liebe Nova,
    Gern habe ich ihn gelesen und ich finde es gerecht,
    dass man Eintritt bezahlen muss, wenn man die Kirche
    besichtigen möchte, nur so kann sie erhalten bleiben
    mit all ihren Schätzen. Es wird so viel Geld veschwendet,
    hier wird es sinnvoll angelegt...
    Liebe Grüße zu dir, Lissi

    AntwortenLöschen
  6. Moin liebe Nova,
    an die schöne Kirche kann ich mich auch noch erinnern, leider waren wir nicht drin.
    Aber nun kann ich sie ja hier bei Dir sehen.
    Eine wunderschöne Kirche ist das, die Restaurierung hat sich gelohnt und da hätte ich auch gerne den Eintritt bezahlt.

    Einen schönen Dienstag wünsche ich Dir.
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen liebe Nova!

    Genauso verhällt sich das Meinunbgsbild zu den Spenden des Notre Dame! Ich bin ein großer Kirchen-Fan und es bleibt keine Kirche vor mir verschont, wenn ich unterwegs bin. Und ich verstehe Menschen zu gut, die hier ihr Geld lassen. Sie lassen es zurecht dort! Notre Dame und andere Kathedralen/Kirchen sind mehr als nur altes Gebäude. Sie sind Ort der Kultur und Religion und das ist kaum zu überschätzen!!!
    Allen Kritikern zum Trotz: Jeder soll das tun, was er für richtig hält! Sie ist mehr als ein altes Gebäude, ihre Bedeutung als nationales und europäisches Denkmal, als Ort der Kultur und Religion ist kaum zu überschätzen!
    Allen Kritikern zum Trotz: "Jeder soll das tun, was er tun will, denn hier wird mit dem Herzen entschieden und es ist großartig, dass gespendet wird. Spenden ist und bleibt eine Freiheit, über die nie jemand richten darf!"


    Danke Nova, für diesen ans Herz gehenden Beitrag mit deinen wunderbaren Bildern!

    Herzlichst

    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe ich gerne gemacht und danke dir für deinen schönen Kommentar ☼

      Löschen
  8. Guten Morgen Nova,
    ja das ist wirklich eine wunderschöne Kirche und Deine ersten Ansichten (ich freue mich schon auf weitere) sind wirklich unglaublich. Ja das ist das Paradoxe, wir wollen irgendwie alles er- und behalten, aber dann wird gemeckert über den Preis. Die Leute kann ich nicht verstehen, es wird ja keiner gezwungen dort reinzugehen, aber wer sich ärgern möchte findet eben immer etwas.
    Nun sende ich Dir liebe Grüße, bin schon gespannt auf weitere Bilder
    Kirsi (die völlig vergessen hat das heute Glockenturm Dienstag ist ;-) und ihr Post immer noch nicht fertig ist

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehe ich auch so, wenn es mir zu teuer ist dann lasse ich es halt.

      Also gerne nachverlinken, weisst ja das länger offen ist^^

      Löschen
  9. Ein schönes Bauwerk das sich zu restaurieren lohnt. Eintrittspreis für eine Kirche finde ich erstmal irgendwie befremdlich, aber so eine Instandsetzung und Erhaltung verschlingt nun mal viel Geld. Warum also nicht, kann ja dann jeder selbst entscheiden, ob ihm das Wert ist oder nicht. Mir gefallen die Krippenszenen besonders gut, sie sind sehr liebevoll gestaltet.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau so ist es.

      Dabei denke ich auch immer daran das so manche Menschenmassen vielleicht abgehalten werden ein Gebäude zu "überfluten" ;-)

      Löschen
  10. Servus Nova,
    ein "furioser Auftakt"!!
    Die Innenansicht macht noch sehr neugierig!!!
    Schöne Woche,
    Luis

    AntwortenLöschen
  11. Ist überhaupt kein Thema und dazu noch günstig, denn so etwas muß ja auch unterhalten werden. Vor allem wenn es dadurch so touristisch genutzt wird. Du weißt ja, ich bin generell nicht unbedingt Fan, aber wenn ich mal irgendwo war bzgl. bedeutender Gebäude, dann ließ ich mir auch Zeit (sogar sehr viel!😬), werde oft nicht mehr fertig mit gucken 🙈. "Nur so durchrauschen" nein, auch nichts für uns. Lieber nur ein kleiner Fleck, der aber gründlich durchforstet wird. Dabei muß es auch nicht nur geschichtlich sein, sondern eben ganz allgemein "Raum und Zeit genießen".

    Das Geschenkpäckle zum reingehen ist ja auch pfiffig!😍👍

    Knuddler
    Tiger
    🐯

    (Auto jetzt in Werkstatt, braucht drei Tage. Ist aber okay)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, muss nicht unbedingt da reicht es dann schon wenn man nur die Augen schweifen lassen kann^^

      Löschen
  12. Bei einer Kathedrale denke ich immer gleich eine Nummer größer und auf dem Bild vom Innenraum kann man die Größe sehr gut einschätzen. Durch unsere Tochter (Presbyter) weiß ich, wie hoch die Kosten zur Unterhaltung vom Kirchbaumeister jedes Jahr angesetzt werden und wir haben eine um Vieles kleinere Kirche. Aus diesem Grund finde ich Eintrittsgelder durchaus angebracht, zumal in Spanien, soviel ich weiß, der Staat keine Kirchensteuer einzieht. Irgendwoher muss das Geld zur Restaurierung ja kommen.
    Jedenfalls wieder ein sehr beachtenswertes Gotteshaus.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so ist es, die gibt es hier nicht und viele kleine Kirchen sind ja auch nur von den Bewohnern "entstanden", so wie sogar auch heute noch vor allem was die Pflege, Blumen usw. angeht.

      Löschen
  13. Schön und interessant ist dein heutiger Eintrag gewürzt mit allerfeinsten Bildern, liebe Nova.
    Ja klar würde ich Eintritt zahlen wollen außerhalb der Gottesdienste.
    Das wäre doch das mindeste was ich tun könnte um solche historischen Schönheiten zu erhalten.
    Liebe Grüße aus einem heute mittelgrauen Bremen 😅
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Nova,
    ich freue mich sehr, dass es mit deinen Glockentürmen weiter geht - und dann gleich mit einer so schönen Kathedrale, die eine wildbewegte Geschichte hat! Zum Glück hat man sie wieder instand setzen können. Ich bin schon sehr neugierig auf deine Forsetzung. Und ich verstehe gut, dass für die Erhaltung solcher Kunstschätze Eintritt verlangt wird. Wenn ich an einer Kirche (oder einem Museum oder einm anderen Gebäude) wirklich interessiert bin und Zeit dafür habe, bin ich auch immer bereit Eintritt zu bezahlen.
    Ich habe dir auch wieder eine Kirche mitgebracht - diesmal eine, die ich stets bei den Pflegeheimbesuchen bei meiner Mutter sehe.
    Ganz herzliche rostrosige Grüße und auch hier nochmal alles Gute im Neuen Jahr!
    Traude
    (zurück aus der Blogpause - aber noch nicht ganz...)
    https://rostrose.blogspot.com/2020/01/die-tage-rund-um-weihnachten-und-neujahr.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank Traude, das wünsche dich euch auch von ♥en

      Löschen
  15. Liebe Nova,

    das ist wirklich eine sehr schöne und geschichtsträchtige Kirche.:-)
    Renovierungen/Sanierungen verschlingen Unsummen von Geldern, insofern ist es nachvollziehbar, dass die Kirche einen Eintritt verlangt. Das gibt es auch hier in etlichen Kirchen.
    Und wie du schon schriebst, wird jemand, der Interesse hat, das Innere der Kirche sich wirklich detailliert anzuschauen, es auch nicht scheuen, dafür einen Obulus zu leisten.
    Von der Farbe rot gibt es einiges zu entdecken sowohl in der Kirche, im Glockenturm wie auch aus dem Blick vom Fenster nach außen auf die große Geschenkschachtel, :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, und in nur rein, durchrauschen und wieder raus sehe ich persönlich auch keinen Grund.

      Löschen
  16. Sehr schönes Kirchengebäude, wie immer.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nova,
    Kirchen mit diesem Namen gibt es ja einige auf den Kanaren. Sie sind alle schön und ich bezahle gerne Eintritt und genieße es, wenn ich dafür hineingehen kann und mich in aller Ruhe aufhalten darf.
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Nova,

    was für ein wunderschöner ausührlicher Post mit der Innenansicht :) zum Glockenturm und was für ein seltener Moment ist es, dass Kirchen den ganzen Tag über geöffnet haben. An der Ostseeküste gibt es dazu extra ein Projekt "offene Kirchen" und man kann sie tagsüber besichtigen.

    Ein gesundes und glückliches Jahr 2020 und herzliche Grüße von Senna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ist hier leider mittlerweile auch selten. Von daher freue ich mich immer sehr wenn es möglich ist.

      Löschen
  19. Liebe Nova,

    das ist wirklich ein wunderschönes Kirchengebäude und ich finde es auch einfach ganz super, dass sie restauriert wurde. So etwas muss man unbedingt erhalten. Das ist Geschichte, Kultur und Kunst in einem.
    Mit den Eintrittspreisen finde ich das völlig in Ordnung. Das ist bei uns doch zum Teil auch so. Wenn Du z.B. in Hamburg Dir den Michel ansehen willst - was ich gemacht habe - musst Du auch 6 Euro bezahlen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das war mir nicht bekannt und finde ich auch voll in Ordnung.

      Würde mich bei sowas interessieren ob diese Menschenmassen (meist ja Asiaten) dort auch so "auflaufen"...Bus raus, Fotos machen, Bus wieder rein :-(

      Löschen
  20. Liebe Nova, da hast Du aber fleißig recherchiert. Die Kirche hat es verdient, sie ist sehr schön geworden und hat eine lange Geschichte. Schöne Bilder hast du von ihr gemacht, der Eintritt ist berechtigt denke ich.
    Liebe Grüsse, Klärchen

    AntwortenLöschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...