Donnerstag, 9. Januar 2020

Die Kathedrale von San Cristóbal de La Laguna II

-Veröffentlichsgenehmigung-

Heute in Teil II möchte ich euch die schönen "ausgestellten Kapellen" sowie die Schatzkammer der Kirche zeigen. 








Ich persönlich war ergriffen und über den Audioführer konnte ich einiges Neues erfahren. Wer noch mehr wissen möchte der klickt hier, allerdings nur in Spanisch, somit den Übersetzer eurer Wahl aussuchen.








weiterführende Links:

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Nova,
    diese Kathedrale beinhaltet wirklich herrliche Schätze! Wunderschö sind die einzelnen Kapellen, wo die Heiligen geehrt werden und die Schatzkammer hat ja auch einiges zu zeigen!
    Es war echt sehr interessant, Dich in diese Kathedrale begleiten zu können! Dan Audiführer werd ich mir später nochmal anhören, da fehlt mir heute morgen die Ruhe ;O)
    Ich wünsche Dir einen wundervollen und zufriedenen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße,Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Audioführer kann man nur vor Ort bekommen, nicht über das Internet ;-) Allerdings einzelne Texte der "Kapellen" die du dir dann nur noch übersetzen lassen musst.

      Freut mich wenn es dir gefallen hat.

      Löschen
  2. Weech eine Huldigung für die Heiligen,
    liebe Nova, der Glaube wurde prachtvoll "eingekleidet".
    Ein Erlebnis besonderer Art hast du mit uns geteilt.
    Die Schaffenskunst der Künstler ist eine große Bewunderung
    wert, danke für den Rundgang. In Gedanken ließ ich mich
    nieder auf eine Kirchenbank und Wärme durchflutete meinen
    Körper...
    Liebe Grüße zu dir, Lissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, denen kann ich auch nur Bewunderung zollen und stimmt, auch bei mir geht dann immer eine Wärme durch den Körper. Da fühlen wir gleich♥

      Löschen
  3. So viele verschiedenen Elemente und Ausführungen, ein Meer von Farben und Formen, und eine große Auswahl an unterschiedlichen Materialien! Immer sehr erstaunlich, was alles möglich war! Und die Künstler haben da lange Zeit mit verbracht,

    und Du hast auch relativ viel Zeit dort verbracht und Dir auch Zeit genommen, es zu posten, danke für Dein schönes zeigen❣️

    Liebgrüße
    und Knuddler,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, finde ich auch und echt liebevoll gemacht. Sind auch immer noch dabei zu restaurieren. Gerne liebe Tiger♥

      Löschen
  4. Das mit dem Audioführer in einer Kirche wundert mich jetzt , finde ich aber eine gute Informationsquelle. Dieser ausgestellte Prunk ist schon Wahnsinn, wahnsinnig schön, aber auch irgendwie abschreckend protzig. aus evangelischen Kirchen kenne ich das nicht so.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, haben sie wirklich gut gemacht und ist für Touristen ja auch im Eintrittspreis enthalten. Als Bewohner, wenn gewünscht, zahlt man dann dafür zwei Euro, weil der Eintritt ja frei ist (Nachweis muss vorgelegt werden).

      Ich kenne es ja schon auch aus D. und Austria so prunkvoll und mag es. Man bedenke das es hier keine Kirchensteuer gibt.

      Löschen
  5. So beautiful and decorative! It always ashtonishes me the amount of treasures found in the Spanish catholic churches. Our Lutheran churches have quite another style. Wishing you a beautiful day Nova.

    AntwortenLöschen
  6. Servus Nova,
    das ist buchstäblich ein "großes Kleinod". Du weißt ja, mir haben es natürlich auch hier wieder die Glasfenster angetan!
    Hast dir viel Arbeit gemacht!!!!
    Danke und schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz klar ;-) oder auch Glasklar....ich denke da aber auch immer sofort an dich wenn ich solche Glasarbeiten sehe.

      Löschen
  7. sehr interessant und wunderschön die jeweilige INnenansicht der Kathedralen, ich dachte eigentlich nicht dass innen das fotographieren erlaubt sein..so aber hast du uns daran teilhaben lassen...
    prachtvoll und luxioriös das können nur die katholiken die immer schon beim Gold schwer zugelangt haben um zu zeigen was sie haben und womit sie Gott ehren - eigentlich wenn man an die Bibel denkt genau das Gegenteil dessen was er predigte als er auf Erden war...
    da sollte es Bescheidenheit und Demut bei allen Menschen sein..ein Widerspruch in nsich der erstaunt und immer wieder aufs neue verwundert.
    liebe GRüße angelface

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich ohne Blitz und mit Erlaubnis hier schon, es gibt aber auch Kirchen wo es nicht erlaubt ist. Kommt hier allerdings seltener vor. Sie sind noch sehr stolz auf ihre Kirchen und freuen sich auch immer wenn sie Besucher haben die Augen für ihre Schönheit haben.

      Zudem wird hier auf den Insel das Meiste über Spenden gemacht, es gibt keine Kirchensteuer.

      Löschen
  8. Mit den Heiligen selber habe ich es zwar nicht aber vom künstlerischen aus betrachtet, werden dort ganz wundervolle Werke gezeigt. Zumindest hat die Katholische Kirche mit dem Geld, das sie früher den Bauern und Händlern abgenommen hat, Schätze für die Ewigkeit anfertigen lassen und die Priester haben es nicht nur verprasst.
    Der Besuch der kathedrale hat sich wirklich gelohnt. Vielen Dank für all die Eindrücke.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nova,
    ich kann wirklich nur staunen, ein Bild ist schöner und aussagekräftiger von diesem und dem 1. Teil.
    Wirklich prachtvoll und zwischendurch doch so "bescheiden". Wie gut das diese Kathedrale dank Eintrittspreisen erhalten bleiben kann.
    Hast Du dort auch einen Gottesdienst besucht?
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, das war mir dort nicht möglich. Bis dato "nur" drei Gottesdienste in der näheren Umgebung und hier im Ort halt...neben einer Beerdigung.

      Löschen
  10. Ich staune über das, was diese Kathedrale so alles beherbergt!
    Sie hat einen Tresor für ihre Schätze? Ich sehe eine schwarze Madonna und ein schwarzes Jesus-Kind? Das ist sehr, sehr schön!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das nennt sich Schatzkammer, ist ein "normaler" Raum. Ja, die schwarze Madonne, die Virgen de Candelaria, einer Schutzpatronin von den Kanaren. Ist sozusagen ein Nachbild denn man kann die Madonna im gleichnamigen Ort und Kirche sehen:

      Schon zu Guanchen-Zeit wurde die Statue von einfachen Hirten am Strand gefunden und dann in eine Felsenhöhle gebracht. Im Jahre 1526 errichteten die Spanier einen Altarraum, den eine Sturmflut am 07.November 1826 teilweise zerschlug und die Madonna, nach 300 Jahren Aufbewahrung, wegspülte. Kurz nach diesem Ereignis wurde der spanische Bildhauer Fernando Estévez beauftragte eine orignalgetreue Nachbildung anzufertigen, und im Jahre 1830 wurde diese dann geweiht.

      Seitdem stehen der 2. Februar und der 15. August ganz im Zeichen der Madonna. Tausende Pilger zieht es zur Basilka de Candelaria, wo die Madonna sich befindet. Die Menschen bitten sie um Hilfe, huldigen ihr oder lösen ein Versprechen ein. Ferner gibt es auch immer ein Festprogramm an dem sich rege beteiligt wird.

      Löschen
  11. Diese Kirche ist wirklich unbeschreiblich schön und wenn ich jetzt die vielen Kapellen sehe, die Schatzkammer mit dem üppigen Schmuck, die Gewänder, dann finde ich den Eintrittspreis als gerechtfertigt. :-)

    Vielen Dank, dass du uns noch einmal so schön herum geführt hast. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell....das finde ich auch. Freut mich wenn es dir gefallen hat.

      Löschen
  12. Liebe Nova,
    ich bin begeistert, wenn Kirchen prunkvoll, prächtig und reich ausgestattet und verziert sind. Ich kenne es auch so aus meiner bayerischen Heimat. Der Alltag ist, vor allem war, doch karg genug.
    Danke fürs Zeigen dieser Schätze!
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa....dort ja auch, so wie in Österreich. War damals schon als Kind von der Kirche in Kumberg bei Graz so begeistert.

      Löschen
  13. Wunderschön, liebe Nova.
    Was für Kostbarkeiten.
    Danke für die allerfeinsten Aufnahmen.
    Liebe Grüße,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Nova,

    das ist alles wirklich wunderschön, aber noch mehr beeindruckt mich dann immer, was für Künstler dies alles geschaffen haben und das über viele Jahre und ja auch noch unter viel schwierigeren Umständen als heute. Davor kann man wirklich nur den Hut ziehen.
    Danke für die vielen schönen Bilder, die Du gemacht hast.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Gefühl kenne ich und das denke ich auch immer sofort. So alt und soviel Geschichte^^

      Löschen
  15. Liebe Nova,

    wieder solche schönen Fotos aus der Kathedrale, kann richtig neidisch werden, weil ich keine machen durfte.

    Ich habe sie hier aber sehr gerne angeschaut. Danke das du sie uns gezeigt hast.

    Liebe Grüße über den Teich
    Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hatte ich auch schon bei zwei Kirchen hier auf der Insel und finde ich immer schade. Teilweise kann man es verstehen wenn die Menschen dann keine Rücksicht nehmen...ein Gebet stören oder/und dennoch den Blitz anlassen.

      Habe ich gerne gemacht und freue mich wenn es gefällt.

      Löschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...