Montag, 16. Oktober 2017

Playa Jardin und die roten Fahnen


Auch wenn das Meer einlädt und die Sonne noch so strahlt,


ich finde es immer unglaublich das Menschen die rote Fahne bewusst übersehen und dennoch so weit ins Meer gehen oder sogar schwimmen wollen. 


Man kann es nicht oft genug sagen:

Es gibt Unterströmungen und die Gefahren sind 
sehr groß, zumal sie nicht nur sich sondern
 auch die Rettungsschwimmer gefährden.

Für mich sollten gleich  am Strand 
noch hohe Geldbußen verteilt werden.


Ergänzung: erst gepostet gab es am heutigen Tag erneut
 zwei Tote (Deutsche) durch ertrinken.


 wieder eine Pause dennoch
ein Klick der sich lohnt

der Fokus am Montag von Christa

Kommentare:

  1. Guten Morgen Nova,
    das hattest du ja schon mal in einem Kommentar von mir geschrieben, dass es diese Leute eben nun mal gibt.

    Ich denke mal, viele übersehen sie bewußt bzw. wollen sie nicht sehen, viele sind tatsächlich blind aber nicht nur hier. :-))

    Das passiert aber auch am Bodensee, dass Leute rausfahren, wenn Sturmwarnung angesagt ist.
    Aber es gibt eben Solche und Solche.

    Das ist so, wie mit High Heels Radfahren und dann noch zu behaupten, man könne radeln.


    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, passiert überall und leider gestern hier schon wieder zwei Tote durch ihre Blödheit (sorry, aber anders kann man es nicht bezeichnen)

      Löschen
  2. Da war ich 2004 - in los Americanos
    Und ja.... ich kenne die Strömung, es war damals nur GELB, dennoch hatte mein Mann arbeit mich aus den Fluten zu bekommen, als ich beim schwimmen in genau so einen Strömung "reingezogen" wurde und selbst nicht mehr dagegen ankam.

    Der Fokus auf mehr und Fahne ist absolut stimmig

    ich wünsche dir ebenfalls einen schönen Start in die neue Woche
    gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das glaube ich dir gerne, ist auch an der oben gezeigten Playa Jardin so und erst gestern sind noch zwei Deutsche am Bollullo Strand in Puerto ertrunken.

      Löschen
  3. Hoffentlich wissen die Urlauber das auch. Manche sind ja nicht belehrbar.

    Alles Liebe und einen guten Wochenstart wünsche ich dir ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, so wie gestern haben die Deutschen die Warnungen und Wellen nicht ernst genommen...sie sind ertrunken.

      Löschen
  4. "....aber für mich doch nicht - ich kann doch schwimmen!" - Meinen da viele zu "glauben" ;-((( - Aber was hilft´s, diese Ignoranten werden euch immer wieder besuchen!
    Eine gute Woche - ohne "Unterströmung",
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, erst gestern gab es solche Ignoraten^^

      Löschen
  5. Solche Leute gibt es immer wieder und Strafen gleich am Strand fände ich auch gut. Ob ich heute noch mal Rettungsschwimmer würde, ist fraglich.

    Komm gut in die neue Woche und liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glaube ich dir, das würde ich mir auch überlegen^^

      Löschen
  6. Hmmmm, ja, Du hast recht - es müsste richtig schmerzliche Strafen geben. So was ist einfach nur dumm!!!!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...und wie gestern mal wieder tötlich^^

      Löschen
  7. Liebe Nova,
    wie kann man diese Fahnen übersehen? Und wenn man da unterwegs ist, weiß man doch, was sie bedeuten!
    Selber Schuld, wer sie nicht beachtet ...
    Ich wünsche Dir noch einen zauberhaften Tag und eine wundervolle neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sollte man meinen, und nur weil es flach reingeht sollte man wirklich nicht die Kraft unterschätzen.

      Tja, gestern konnte man leider wieder sagen:

      Wer sich in Gefahr begiebt der kommt darin um

      Löschen
  8. Bei diesen Stränden, wo es so wellt, traue ich mich grundsätzlich gar nicht ins Wasser, auch ohne Fahne nicht. :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vorsicht ist immer geboten, das stimmt.

      Löschen
  9. Liebe Nova,

    inzwischen habe ich es aufgegeben, die Menschen verstehen zu wollen. Manche sind wirklich so aufklärungsresistent, da helfen wahrscheinlich wirklich nur noch saftige Geldbußen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich ärgert es immer weil ich an die Rettungskräfte und Einsätze denke. Wie oben schon geschrieben sind gestern zwei Deutsche ertrunken und ich habe (unterwegs) einen Hubschraubereinsatz an der Küste vor La Guancha mitbekommen. Noch konnte ich aber nicht in Erfahrung bringen was da passiert ist. Muss aber auch eine Rettung aus dem Meer gewesen sein.

      Löschen
  10. Ganz Deiner Meinung!!!! Bußgeld direkt!
    Wiiiiie merkbefreit kann man eigentlich sein???? *kopfschüttelhochdrei*

    Trotzdem ist das ein tolles Bild natürlich und ich schwelge, schwelge, schwelge ...😀🌵🌴🌅

    Sehnsüchtige Liebgrüße
    und Knuddler,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schüttel da mit^^ Kann es auch nicht nachvollziehen. Vielleicht sollten sie mal Fotos von den Toten und Rettungen aufstellen um abzuschrecken^^

      Hach, wäre wirklich soooo schön *mitschwelg*

      Löschen
  11. Gerade das was verboten ist, macht Freude. Du hast vollkommen recht. Die Leute denken nicht daran, dass sie neben sich auch andere gefährden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sollen sie machen, aber ohne andere Menschen in Gefahr zu bringen^^

      Löschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...