Mittwoch, 25. Oktober 2017

Monarch und Monarchraupen


Nicht wirklich "Glück" hatten die bis jetzt entwickelten Monarchraupen in meinem Garten. Ich konnte sie als Winzlinge sehen, freute mich und schwupp waren sie auf einmal weg.


Von daher freut es mich riesig das sich nun doch 
ein paar Raupen (7 Stück) tatsächlich entwickeln,


groß und fett werden und somit vielleicht 
doch noch die Chance bekommen sich zu verpuppen.

oben Eier/unten am Ende der Raupe eine Ausscheidung

Jedenfalls werden vom Monarch selbst weiterhin fleissig Eier abgelegt, obwohl die Seidenpflanze so gut wie abgefressen ist.


Kommentare:

  1. Liebe Nova,
    es ist wirklich einmalig diese Metamorphose zu beobachten, vor allem, dass du uns daran teilhaben lässt - ich wünschte natürlich, dass sich viele der wunderschönen "Monarchen" aus diesen dicken Raupen, entwickeln.
    Einen gemütlichen Tag für dich.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe auch dass nicht nur die Verpuppung sondern auch das Schlüpfen gelingt.

      Löschen
  2. Ach wie schön! Beneidenswert, sowas beobachten zu können. Bleibt zu hoffen, daß die übrig gebliebenen Raupen nicht Beute von Vögeln werden und sich verpuppen können.

    Viele Grüße
    Dieter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die hiesigen Vögel fressen die Raupen nicht wegen der Herzglykosiden, machen sich sozusagen ungenießbar. Es kann nur sein dass die Pflanze nicht mehr ausreicht und die Raupen dann versuchen woanders ihre Nahrung zu finden.

      Löschen
  3. Wow, ist das schön.

    Ich hoffe so sehr, dass ich auch mal einen Monarchen sehe. Im Schmetterlingshaus der Wilhelma hat es sie und auch die Puppen, aber da muß ich mal wirklich ganz früh am Morgen mal hin. Schaun mer mal. Das ist schon beeindruckend.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Icod im Mariposario (leider offiziell immer noch geschlossen) gibt es sie auch und dort habe ich zum ersten Mal das Schlüpfen gesehen. Hier natürlich noch schöner es sozusagen vor der Nase zu haben. Wobei dss Schlüpfen nicht abhängig von der Tageszeit ist.

      Löschen
    2. Die Schmetterlinge selbst fliegen mir hier täglich "um die Nase".

      Löschen
  4. Liebe Nova,

    da drücke ich Dir beide Daumen. Das zu beobachten und zu erleben ist wirklich etwas ganz besonderes. Im vergangenen Jahr hatte ich dreimal nacheinander Raupen vom Schwalbenschwanz in meiner Dillplantage und konnte sehr gut die einzelnen Stadien beobachten. Leider waren sie irgendwann dann immer verschwunden und einen Falter habe ich in diesem Jahr auch nicht gesehen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist natürlich traurig, auch so ein schöner Schmetterling. Drücke ich dir mal die Daumen das er in nächsten Jahr wieder auftaucht.

      Löschen
  5. Liebe Nova,

    oh sowas schönes hast du in deinem Garten!
    Wer liebt sie nicht...die Schmetterlinge...und bei dir gibt es noch so besondere. Der Monarch ist ja ein Wanderfalter. Schon beeindruckend welche Distanzen sie zurück legen können zwischen Sommer -und Winterquartier.

    Lieben Dank für deinen Besuch bei uns. ♥

    Wünsche dir tolle Herbsttage, schöne Fotomomente und oft ein Lächeln im Gesicht.

    Herzlichst
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, und wenn man bedenkt wie lange er am festen Standort lebt und dann er Unterschied bei der Wanderung. Hab mal im TV einen Baum mit über tausenden Monarchen gesehen...echt genial. Danke dir dass du vorbeigeschaut hast.

      Löschen
  6. Liebe Nova,
    die Raupen und auch der Falter sind wunderschön. Ich hoffe, dass die verbliebenen sieben Raupen sich verpuppen können und zu wundervollen Schmetterlingen werden.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gibt schon Neues über das ich dann berichten werde^^

      Löschen
  7. Oh Nova, so etwas würde ich mir auch gerne ansehen und alles bildlich festhalten.
    Das nenne ich Glück. Wunderbar !!

    Liebe Grüße von Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Nova,
    diese Nachricht freut mich, der Fortbestand Deiner Monarchfalterraupen scheint gesichert zu sein?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Nova,
    die Raupen sehen wirklich schon sehr gut genährt aus um die Verpuppung bestens zu überstehen. Die Daumen sind auf jeden Fall gedrückt.
    Außer aus Schmetterlingshäusern habe ich den Monarch noch nie gesehen, aber jetzt am Ontario See zum ersten Mal und gleich musste ich an die große Wanderung denken. Einfach unglaublich wie viele Kilometer die 4. Generation zurücklegen muss.

    Bin schon auf deine Metamorphosenbilder gespannt.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh jaaaaa...das ist auch so ein Wunder der Natur. Im TV mal gesehen ist es einfach faszinierend.

      Löschen
  10. Dann drücken wir den dicken Raupen mal die Daumen, dass doch noch schöne Monarchen werden :)

    Liebe Grüße auf die Insel
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Und was anderes fressen sie nicht ab? Ich hätte Angst, daß sie meinen ganzen Garten ruinisieren könnten. Aber wunderschön sind selbst die Raupen schon und die täglich in der Entwicklung begleiten, beobachten, wäre bestimt mich auch jeden Tag da hinfesseln.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, gibt nur ein paar wenige Pflanzen die sie fressen. Können andere Tier die Pflanzen viel mehr schädigen...

      Löschen
  12. Den Monarch habe ich in Kalifornien kennengelernt. Da traten sie in grossen Mengen auf und hingen einer neben dem anderen an den Sträuchern. Toll sah das aus. Vielen Dank dir für die Erinnerung an diese wunderschönen Schmetterlinge.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das muss wirklich toll ausgesehen haben!! Hier fliegen sie mir vereinzelt "um die Nase"

      Löschen
  13. Servus Nova,
    da wünsche ich dir, dass aus den Raupen die "7 GLORREICHEN" werden dürfen!!!!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  14. Ach, das ist ja sooo schön anzusehen, vor allem toll, daß Du sogar die Eier gefunden hast, die sind ja winzig.
    Da drücke ich doch doll die Daumen, daß es Fortsetzungen geben kann!

    Knuddels,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sind sie, aber wenn man die Monarchen die Eier ablegen sieht dann guckt man immer :-))

      Löschen
  15. Grandios, liebe Nova, die hübschen Raupen hast du gut im Bild festhalten können und ja, sie sehen prächtig aus und ich drücke ganz fest die Daumen, dass sie sich in diese schönen Schmetterlinge verpuppen können.

    Ich habe diesen Falter bisher auch nur im Schmetterlingsgarten zu sehen bekommen, in unseren Breiten hier gibt es ihn ja nicht, aber..... ich komme einfach virtuell zu dir auf die Insel und schwups.....da ist er. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich wussste vor meinem Umzug gar nicht dass er hier auch so verbreitet ist, und schon gar nicht welche Pflanzen er bevorzugt. Seither versuche ich auch immer selbst noch Pflanzen nachzuziehen und es fängt an zu klappen.

      Löschen
  16. oh Nova, da drücke ich auch die Daumen dass es mit den Schmetterlingen klappt :-)

    herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  17. hmmm.... wenn nur noch wenig von der Pflanze übrig ist und der Schmetterling weiterhin seinen Eier ablegt, deutet das für mich eher drauf hin, das es nur wenige Futterpflanzen in euer Gegend für ihn gibt - hoffen wir das wenigstens die dicken Raupen es schaffen sich zu verpuppen und dann wunderschöne Schmetterlinge schlüpfen

    lg gabi

    AntwortenLöschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...