Mittwoch, 4. Oktober 2017

Frucht der Monstera deliciosa


Für den Oktober auch als Headermotiv genutzt
 heute noch die "restlichen" Bilder:


So einige Monstera deliciosa im Garten (auch nach vorne über die Mauer wachsend) sticht mir diese Blüte nebst Frucht aber immer sofort ins Auge wenn ich auf das Grundstück komme.




Wieder an der Stelle die ich hier (klick) schon mal gezeigt habe, hoffe ich dass ich dieses Mal daran denke sie zu probieren. 


Bis dato bin ich immer drüber hinweggekommen oder war mir nicht sicher ob sie auch wirklich reif ist (mehr Info warum auch unter dem obrigen Klick).

↓↓↓ 😊 👍😊 ↓↓↓
Verlinken möchte ich diesen Beitrag mit dem tollen Projekt von Arti


Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Nova,
    sieht aus wie eine Calla, kann man das essen.
    Schon gewaltig diese Blüte.

    Lieben Gruß Eva
    hab einen schönen Tag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur kurzzeitig denn das Blatt drumherum wird braun und fällt dann ab. Hab dir den Text aus dem obrigen Klick-Link mal rauskopiert:

      Diese Frucht hat in etwas die Größe und Form eines schmalen Maiskolbens und ist zunächst dunkelgrün. Im reifem Zustand (nur so sollte sie gegessen werden; unreif enthält sie giftige Calcium-Oxalatkristalle welche die Schleimhäute reizen können) soll einen der Geschmack an Banane und Ananas erinnern. Geschält gelangt man an das Fruchtfleisch das cremig-weiß ist. Aufgrund des Geschmacks wird sie auch Ananasbanane genannt und als Delikatesse bekannt soll der Preis beim Verkauf ziemlich hoch sein.

      Löschen
  2. Immer wieder interessant, was es alles gibt. Als Aaronstabgewächs hätte ich sie wohl erkannt, wäre aber nie auf die Idee gekommen, daß daran etwas essbares sein soll. Aaronstäbe sind meinem Hirn als Finger-weg-giftig- einprogrammiert. :)

    Viele Grüße
    Dieter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell, das wusste ich früher auch nicht und wegen der Reife bin ich auch sehr zögerlich, auch wenn es eine Delikatesse sein soll^^

      Löschen
  3. Guten Morgen liebe Nova,
    was für eine große und exotische Blüte, ja sieht ein bisschen wie ein Maiskolben aus und schmeckt nach Früchten, da bin ich ja gespannt, wenn Du sie mal probierst, was Du so berichtest. Hier in unseren Läden (wo ja doch ab und an mal Exoten landen) ist sie aber garantiert nicht zu finden.
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe sie hier auf den Bauernmärkten auch noch nicht gesehen und auch noch auf keiner Speisekarte^^

      Löschen
  4. Hallo liebe Nova,
    die gibt es bei uns als Zimmerpflanze. Ich hatte sie mal gekauft und da hatte sie auch noch geblüht, danach nie wieder.
    Die Frucht sieht aus wie ein Maiskolben.
    Ich hab mal ein bischen nachgelesen, sie soll ja wirklich gut schmecken. Aber ich weiß nicht...ich glaub ich würde es mir nicht trauen.
    Das sie teuer ist hab ich auch gelesen, das Stk.2,50 €

    P.S. Mal schauen welche Route wir nehmen, mein Mann hat schon eine im Kopf :-) können wir ja am 8.11. mal drüber reden... freu mich schon :-)

    Einen schönen Tag wünsche ich Dir...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Kauf habe ich sie hier auch noch nicht gesehen. Werde mich wirklich mal rantrauen um berichten zu können.

      Ja, das können wir machen. Hab den Termin ja schon im Kalender. Müssen wir nur noch abstimmen wo ;-)

      Löschen
  5. Uiii, noch nie gesehen......sieht toll aus - und hat mich im ersten Moment auch an eine Calla erinnert!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nova,

    das ist wieder so eine Pflanze, die wir hier nur als Zimmerpflanze kenne und ich bin mir nicht sicher, ob man die hier überhaupt zum Blühen bekommt - höchstens im Botanischen Garten. War ja jahrelang sehr beliebt und stand u. a. in vielen Wartezimmern bei Ärzten. Ich hatte nie eine, da sie einfach zu groß wurde. Dafür hatte ich den Platz nicht. Heute sehe ich das eh ein bisschen anders. Man muss nicht alles als Zimmerpflanze kultivieren.
    Sollen die Exoten da wachsen, wo sie herkommen. Da sind sie am besten aufgehoben.
    Deine Monstera sieht doch super schön aus und die Blüte erinnert natürlich sofort an Aaronstabgewächse.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, kenne ich aus D. auch nur als Zimmerpflanze. Solange "eingführte" Pflanzen dann auch im Haus bleiben...sollen sie machen, aber ansonsten können "eingeschleppte" Pflanzen draussen auch ganz schönen "Schindluder" treiben.

      Löschen
  7. "Ananasbanane" - ein witziger Name, aber wenn´s so schmeckt, was es nicht alles noch gibt!!
    Wird die roh gegessen oder irgendwie zubereitet?
    Schönen Tag,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell...wird wohl so roh gegessen; wenn es soweit ist werde ich mal testen wie sie gekocht schmecken kann.

      Löschen
  8. Hallo liebe Nova,
    toll, dass sie wieder blüht, deine Monstera. Ich hatte dieses jahr auch das Glück bei einer bekannten diese riesige Blüte mal "in echt" zu sehen. Sie ist übrigens reif, wenn die grüne Hülle von ganz alleine überall abplatzt. Dann kannst du das Innere essen, sofern du 100%ig sicher bist, dass es auch eine Monstera DELICIOSA ist.
    Vielen Dank für deinen nicht alltäglichen Beitrag. über den ich mich sehr gefreut habe.

    Herzliche Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Werde mal darauf achten, bis dato habe ich sie dann am Boden liegend gesehen aber kam mir nicht vor als wenn alles abgeplatzt wäre. Es soll eine Deliciosa sein.

      Löschen
  9. Oh,ich liiiebe das "Köstliche Fensterblatt" sehr! Wegen der Optik allgemein und insbesondere der Frucht wegen mit dieser weißen dekorativen Halbhülle drum, es sieht irgendwie glamourös aus!
    Ich habe sie schon oft gesehen und fotografiert in Urlauben, aber auch hier um die Ecke wächst eine im Vorgarten sogar! Da staune ich immer wieder. Ein Schmeckmuster gab esal in Funchal in der Markthalle. Köstlich! Eben wie der Name schon sagt. ;-)
    Fruchtigerische
    Liebknuddels
    🐯

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An dich und Funchal muss ich dabei auch immer denken; nehme mir diesmal echt vor sie zu testen (gibt übrigesn schon ne zweite Frucht dran.

      Löschen
  10. gab es mal

    mußte es natürlich heißen

    AntwortenLöschen
  11. Ich frag mich jetzt auch, was man davon essen kann und wie das wohl schmeckt - für mich sieht die Blüte auch wie einen Calla aus

    lg gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den jetzt noch dunkelgrünen Stab der hell wird und innen weiß sein muss. Behalte es dieses Mal im Auge ^^

      Löschen
  12. Wow, was für eine aufsehenerregende Schönheit. Ich finde das helle Hüllblatt mit dem Prägemuster so faszinierend. Ob man das wohl trocken und als Deko benutzen kann?

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sieht dann nicht mehr so schön aus. Zieht sich zusammen und wird bräunlich-grau.

      Löschen
  13. Liebe Nova,
    eine solche gigantische "Calla" habe ich noch nie gesehen. Auf die Idee, dass da etwas essbar dran ist, wäre ich auch nicht gekommen. Ich würde sie aber sofort probieren, neugierig wie ich bin. ;-)
    Angenehmen Mittwoch und lieben Grtuß
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wäre ich auch nicht wenn ich es nicht bei den Recherchen gelesen hätte. Normalerweise bin ich auch mutiger, allerdings gibt es hier einige Pflanzen die Früchte haben die man besser nicht essen sollte.

      Löschen
  14. Wunderschönes nach Hause kommen mit so einer Begrüssung.
    Hier auf Kreta begegnet man auch so vielem was es zu Hause nicht gibt.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell, das ist immer schön und ja, das glaube ich dir gerne Gucke gleich mal bei dir vorbei.

      Löschen
  15. Die sieht sehr groß aus und ich denke, dass unsere Calla kleiner ist....oder täusche ich mich ?
    Interessant ist auch, dass man das Innere essen kann.

    LG Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die ist kleiner, auch die hiesige Calla, zumindest der Stab denn dieses Blatt "drumherum" kann hier auch mal grösser werden.

      Löschen
  16. Die Pflanze allein ist schon beeindruckend, liebe Nova, ihre Blüte wunderschön und wenn ich mir den Geschmack der Frucht jetzt vorstelle, dann ist dies mit Sicherheit eine Delikatesse und umsonst hat die Pflanze nicht ihren Namen.

    Mal sehen, ob es dir in diesem Jahr gelingt, die Frucht mal zu probieren, darüber musst du dann unbedingt berichten.

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Werde ich machen...gehe heute schon mal raus und zeige die Veränderung^^

      Löschen
  17. Kenne ich nur aus dem bonatischen Garten. Auf deinem vorletzten Bild sieht man sehr gut auch die Muster von dieser weißen Blüte. Einfach genial.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell, hat was, auch wenn nur kurzfristig^^

      Löschen
  18. eine sehr schöne Blüte
    und eine interssante Frucht
    da bin ich einmal gespannt ob sie schmeckt ;)
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Nova,
    klingt interessant und ehrlich gesagt: ich würde sie probieren!
    Freue mich schon auf Deinen Bericht, wenn Du sie tatsächlich probiert hast!
    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...hoffe ich kann es dann noch.... :-)))) (ne, kleiner Scherz)

      Löschen
  20. Liebe Nova,

    ich kenne diese Pflanze auch nur als Zimmerpflanze und da sie sehr groß wird, ist sie nichts für mich, aber schön schaut sie schon aus.
    Dann bin ich aber mal gespannt, wenn du eine gegessen hast, wie sie dir geschmeckt hat.

    Ich schicke dir liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier kann sie draussen wachsen wie sie möchte ;-) Im Haus gibt es bei mir nur zwei echte Pflanzen: ein Weihnachtskaktus und eine Prozellanblume am Fenster. Die blüht mehrfach im Jahr und ich bin echt glücklich darüber. Ansonsten hab ich alles nur draussen.

      Löschen
  21. ...so rein weiß, diese Blüte, liebe Nova,
    sieht schön aus...und dass sie dann auch noch fruchtig schmeckt ist klasse...hoffentlich kannst du sie bald probieren,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur kurz, das Blatt wird braun, fällt relativ schnell ab und der Stab dann grün. Ich mache heute mal eine neue Aufnahme und zeige sie.

      Löschen
  22. Liebe Nova,
    ich htte auch nicht gedacht, daß man diese Blüte/Frucht essen kann! Man lernt nie aus und die Natur hält immer wieder neue Wunder bereit :O)
    Hab einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  23. Einfach gigantisch, Frucht und Pflanze!
    Eigentlich dachte ich, die Monstera wächst nur als Zimmerpflanze?
    Da habe ich mich aber gründlich getäuscht!
    Ich bin gespannt, wie Dir die Frucht schmecken wird?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...