Freitag, 12. August 2022

Ángel Acosta Martín

Hinweis vorweg: Falls ihr keinen Kommentar von mir bei euch findet dann schaut bitte im Spam-Ordner bei  Blogger/Kommentaren nach. Leider ist es jetzt häufiger passiert, allerdings aber auch das Kommentare ins Nirvana verschwinden, obwohl zuerst sichtbar und veröffentlicht sind sie nicht mehr da. Falls also eventuell eure Kommentare nicht sichtbar sind dann nur weil auch sie komplett verschwunden sind.

 

 

Ángel Acosta Martín war ein kanarischer Bildhauer und Maler. Geboren am 25. November 1922 in Puerto de La Cruz (gestorben 12.04.2015 in Tortsa, Baix Ebre) lernte auf Gran Canaria sein Handwerk und schuf dort seine erste Skulptur "Santa Teresa de Jesús". 

 


 

Der königlichen Akademie der schönen Künste von San Jordi in Barcelona im Jahr 1947 beigetreten, richtete er in Tortosa  seinen Wohnsitz ein und eröffnete gleichzeitig seine eigene Werkstatt. Im Jahr 1949 kam er vorübergehend zurück nach Puerto de La Cruz.


Bereits im Jahr 2001, am 16.Juli, wurde ihm von der Stadt der Titel "Lieblingssohn von Puerto de la Cruz" verliehen. Er schuf das Bildnis  "La Virgen del Carmen" für die Stadt.



 

 

 

 

20 Kommentare:

  1. Liebe Nova, "ein Denkmal in Ehren kann niemand verwehren", es ist
    für die Ewigkeit. So wird man sich immer an ihn erinnern, eine würdevolle Geste.
    Knuddelgrüße zu dir von mir, L i s s i

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass auf der Gedenktafel auch gleich das von ihm geschaffene Bildnis mit drauf zusehen ist.

    einen schönen Start ins We
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell, das finde ich auch eine tolle Idee und Umsetzung.

      Löschen
  3. Ganz besonders gefällt mir natürlich auch die Patina! 😉😍 Und ja, das ist immer eine schöne Geste so gewürdigt zu werden.

    Dir nun auch einen würdigen Tag!

    Liebgrüße mit Knuddellllls,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  4. Eine schöne Ehrung ist ihm zuteil geworden und ja das seine Kunst auf der Tafel mit zu sehen ist finde ich auch sehr schön!
    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  5. Der Titel " Lieblingssohn ..." gefällt mir am besten.
    Das ist eine große Anerkennung.
    Liebe Grüße aus deiner heißen alten Heimat.
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das finde ich auch und immer toll wenn auch solche Menschen damit näher gebracht wurden. Gerade vielleicht auch Touristen die sich für sowas interessieren.

      Löschen
  6. Liebe Nova,
    danke für diese Informationen rund um das Denkmal.

    Liebe Grüße zu Dir kommen von
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nova,
    ich habe im Internet nach der Virgin del Carmen gesucht. Wird sie mit der Jungfrau Maria gleichgesetzt? Mir fällt auf, dass die Darstellung mit (Jesus-)Kind auf dem Arm extrem ähnlich ist.
    Lieben Gruß - Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist die Jungfrau Maria und eine der vielen Aufrufungen für sie. In Spanien insgesamt tief verwurzelt ist sie u.a. Schutzpatronin der Seeleute und Fischer. Wird sehr verehrt.

      Löschen
    2. Falls du magst kannst du hier übersetzen und nachlesen. Sehr detailliert weil die Länder für sich erklärt werden:

      https://es.wikipedia.org/wiki/Virgen_del_Carmen

      Löschen
  8. Das ist interessant, danke.
    Lieben Gruß - Elke

    AntwortenLöschen
  9. Lässt sich leider nicht übersetzen. Aber ich glaube, ich habe das jetzt verstanden. Carmen = Karmel, also Maria als Schutzpatronin der Karmeliten. Carmen kannte ich nur als Frauenname.
    LG - Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unsere Liebe Frau vom Berg Karmel oder Unsere Liebe Frau vom Berg Karmel ist der gebräuchliche Name für die Heilige Maria vom Berg Karmel, eine der verschiedenen Anrufungen der Jungfrau Maria. Ihr Name stammt von ihrer Verehrung auf dem Berg Karmel im Heiligen Land, in der Nähe von Haifa. Karmel oder Carmen leitet sich vom hebräischen Wort Karmel oder Al-Karem ab, das mit "Garten Gottes" übersetzt werden kann.3 Die Verehrung dieser Marienverehrung wurde durch den Orden Unserer Lieben Frau vom Berge Karmel, genannt Karmeliten, in der ganzen Welt verbreitet.



      Löschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.