Samstag, 19. September 2020

Zitat im Bild ☼ 306

 

 

"Wie rauflustig Katzen auch sind, es gibt immer genug junge Katzen"

 



Wer Lust hat mitzumachen, der kann gerne hier (klick) nachlesen.


Verlinkungen werden rückwirkend gelöscht

 

 

 

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Nova,
    wahre Worte und ein zauberhaftes Bild dazu!
    Ich wünsche Dir ein schönes, freundliches und entspanntes Wochenende!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön liebe Claudia und wünsche ich dir ebenfalls ☼

      Löschen
  2. Guten Morgen liebe Nova!

    So süß Katzen auch sind, sie können auch richtig zur Plage werden.
    Eine Katze kann in einem Jahr 35 Nachkommen haben. Da kann man sich ausrechnen, wie schnell sich so eine Population vergrößert.
    Es hieß mal 2017, dass es 300.000 verwilderte Katzen in Bayern geben soll. Das ist schon heftig!

    Liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist heftig, und auch hier ein großes Problem weil doch leider viele Besitzer ihre Katzen nicht kastrieren lassen. Ich hatte es damals bei meinen Aussenkatzen ja machen lassen. In Santa Cruz soll es eine Aktion gegeben haben das Tierbesitzer es kostenfrei machen lassen konnten, angenommen wurde es wohl selten. Wobei eine Katze soviele Nachkommen in einem Jahr; das kommt mir doch heftig vor. Dennoch reicht ja schon nur ein Wurf bei all den freilaufenden Katzen^^

      Löschen
  3. Ja, so ist es wohl auch wenn der entscheidende Augenblick eher von Liebe geprägt sein sollte. Rauflustig scheinen die Katzen aber immer dann zu sein, wenn sie nicht alle ein Zuhause und wenig Futter haben. Ich kann mich noch gut an Malta erinnern, dort habe ich extrem viele katzen ohne Auge, oder Bein gesehen aber auch mit frischen Wunden.
    Genau wie bei den Menschen können sich eben nicht alle gut leiden und der Überlebenskampf ist dann zusätzlich hart.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht dir
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wobei ich hier bei drei roten Katzen sagen kann dass sie es haben und dennoch meinen sich immer mit all den anderen Katzen anlegen zu müssen. Die rote Nachbarskatze von gegenüber hat auch schon solche Blessuren, und sobald sie mich sieht haut sich auch immer über die Mauer ab. Weil sie so "böse" ist hat sie von mir schon einen Wasserstrahl abbekommen; das hat ihr bzw. ihm nicht gefallen ;-))

      Stimmt...da trifft dann der Ausspruch sich nicht riechen können auch vollkommen zu ^^

      Löschen
  4. Guten Morgen liebe Nova, wie gut umschrieben in Deinem ZIB, mit einem schelmischen Lächeln zwischen den Zeilen. Die Katze hat uns diesbezüglich definitiv etwas voraus, es wird zwar heftig gekappelt doch danach auch wieder innig versöhnt. Manchmal zumindest... uns hat lange Zeit ein "schwarzer Mob" besucht, der hatte die Luzie gebissen und sie fürchtete sich vor ihm. Fanny - die friedliche Fanny - hat ihn nicht im Garten geduldet!

    Hab ein wundervolles Wochenende und bleib gesund und munter.
    Spätsommerliche Grüße von Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kannste mal sehen...Fanny, eigentlich friedlich, wusste sich durchzusetzen ;-) Das finde ich sehr gut. Ne, so ne bösen "Durchreisekatzen" mag ich auch nicht bei mir haben. Sie dürfen ja gerne, aber nur wenn sie nicht meinen das alles ihr Reich ist^^

      Löschen
  5. Tja, die Katzenwelt ist irgendwie geheimnisvoll, sie
    lassen sich nicht "kaufen" und wen sie in ihr Herz
    geschlossen haben mit dem gehen sie gemeinsam
    durch ihr Leben.
    Freilaufende Katzen sind unkontrolierbar, sie vermehren
    sich wirklich rasant und man muss sich immer Sorgen um sie
    machen, auch wenn sie kastriert sind. Wenn eine Katze,
    dann eine Hauskatze, die hatte ich unfreiwillig 7 Jahre lang,
    es war eine wunderschöne Zeit mit ihr, bei meinem Mann
    allerdings hat es einige Jahre gedauert bis sie Freunde
    wurden, also insegsamt, bis sie über die Regenbogenbrücke
    ging, lebte sie 14 Jahre...
    Hab einen sonnigen Tag, bleibe gesund, Lissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist es, und genau aus dem Grund war mien Gismo auch nur ein reiner Hauskater. Bei den "unfreiwilligen" Aussenkatzen die ich mal hatte musste ich mir auch immer Sorgen machen, und war ja auch so dass sie alle nicht lange da waren weil gestorben. Von daher ist es mir mit Mr.F eigentlich auch schon zu viel, aber ich kann halt nicht anders. Zudem das Katzenhaus was vor dem Küchenfenster ist, es ist mit Steinen angebaut und abreissen...neee. Da akzeptiere ich es wenn sich Mr.F nun dort in der Nacht aufhält und schläft.

      Es ist doch einfach auch schön wenn dann eine Katze ankommt und schnurrt.

      Löschen
  6. Guten Morgen liebe Nova,
    schmunzeln musste ich über Dein Zitat und das Bild dazu ist einfach toll.
    Wir hatten ja auch unseren Felix als Freigänger (kastriert) und dennoch vertreibe ich die Katzen aus meinem Garten - die Vögel danken es mir und ich merke wirklich wieviel mehr gefiederte Besucher wir haben, denn auch unser Felix konnte sich sehr gut damit versorgen ... kam schließlich von Polens Straßen.
    Ja Katzenkämpfe hören sich schlimm an, aber auch wenn die Kätzin rollig wird - das klingt einfach fürchterlich und traurig zugleich.
    Nun wünsche ich Dir einen schönen Tag und ein schönes Wochenende
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier liegt z.B. Mr. F auf der Mauer unter dem Trompetenbaum und die Canarios kommen dennoch, auch bei Mr.B ist es so. Habe ich wirklich Glück mit.

      Löschen
  7. Ohja liebe Nova, Tari höre ich auch öfters in Nachbars Garten raufen. Ihm fehlt schon ein Eckchen am Ohr und einmal mussten wir zum Tierwarzt weil das Auge tränte und man sah dass da ein Kratzer ganz nah am Auge war. Es ist wie bei Kindern man muss immer ein Auge darauf haben :-))). Ein schönes Foto♥

    Liebe Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je,aber klar, das Revier muss abgegangen und abgesteckt werden und wie ich in einem Bericht gesehen habe kann das ganz schön riesig sein. Finde es eh bermerkenswert das euer Tari ein Freigänger ist...der ist so schön♥

      Löschen
  8. Guten Morgen! Ein ganz wunderschönes Bild ist das zu diesem Zitat! Ja auch hier gibt es nachts dann manchmal laute Kämpfchen. Aber inzwischen ist es hier nachts schon wieder so kühl das meine Süße lieber mehr im Haus bleibt. Ganz herzliche Wochenendgrüße zu Dir, Liz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lässt sich nachvollziehen, und auch wenn Mr.F. es mittlerweile auch gerne immer mal wieder ins Haus kommen würde würde, neeee...er kann in dem Katzenhaus schlafen wenn er möchte.

      Löschen
  9. Guten Morgen liebe Nova,
    als Katzenfreundin bin ich natürlich von deinem Foto begeistert. Und dass es bei den Katzen immer reichlich Nachwuchs gibt, haben wir tatsächlich vor allen Dingen immer im Urlaub erlebt. In einer Großstadt wie Frankfurt gibt es weit weniger freilebende Katzen, da fällt das nicht so ins Auge. Rauflustig sind sie schon, vor allem die Kater ;-)
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende - Elke (Mainzauber)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, allerdings, vor allem die roten Kater hier. Die sind wirklich "böse"

      Löschen
  10. ...so ist auch das Katzenleben - was sich liebt........;-))
    Schönes Wochenende,
    Luis

    AntwortenLöschen
  11. Da kann ich gar nicht mitreden, denn ich hatte immer nur Hunde.
    Meine Tochter hat eine Katze, die sich ihren Platz im Haus erobert hat.
    Zuerst in einer leeren Hundehütte im Garten geschlafen, dann in der Nacht durch einen offenen Türschlitz ins Schlafzimmer gelangt und schließlich in die Herzen der Bewohner. ❤
    Ein feiner Spruch und ein feines Bild sind das.
    Viele liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *gg*...wie gut ich das nachvollziehen kann^^ So schafft es ja auch immer wieder eine Nachbarkatze bei mir. Allerdings ins Haus ist nicht d.h. so wie Mr.F mit den Pfötchen in der Küchentür oder dort sitzend ja. Macht er immer dann wenn ich die Futterschale auffülle. Kennt schon das Geräusch von der Tüte^^ Allerdings wenn er zu Ende gefressen hat kommt die wieder rein. Ansonsten könnte ich echt alle Nachbarskatzen fütter^^

      Löschen
  12. Wenn so eine Rauferei tödlich ausgeht ... 😥 ... ja, doch junge raufen bestimmt auch schon. Aber vielleicht eher noch spielerischer als alte.

    Einen friedfertigen Samstag!
    Knuddler
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, das wollten wir natürlich nicht, und wenn ich direkt vor dem Haus was höre dann geh ich eh immer gucken und die Wasserpistole liegt stets schussbereit *rofl*

      Löschen
  13. So ein schönes Foto, dazu passt das Zitat ganz wunderbar!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...