Dienstag, 1. September 2020

Ampelsystem

Auf der Seite des Gobierno de Canarias  (klick Link) wurde nun vom Gesundheitsministerium eine neue Unterseite angelegt welche in einem Ampelsystem zeigt welche Inseln von den härteren Maßnahmen betroffen sind. Dabei handelt es sich um die Inseln die in den letzten sieben Tagen 100 Fälle pro 100.000 Einwohner überschritten haben.  Neben den Ampeln steht zudem das Datum bis wann die härteren Einschränkungen gelten.

 


 

Regeln für Inseln mit mehr als 100 Infektionen pro 100.000 Einwohner

Veranstaltungen ab 10 Personen werden nicht genehmigt
Restaurants müssen um Mitternacht schließen und dürfen keine neuen Kunden mehr ab 23 Uhr annehmen
Tagesstätten werden geschlossen

 

Momentan sind Gran Canaria sowie Lanzarote davon betroffen. Dazufügen möchte ich allerdings auch das in den deutschen Medien nicht davon gesprochen wird, das auch die vielen Flüchtlinge die seit Wochen die Inseln mit Booten erreichen meist infiziert sind und dazu gezählt werden.  Bis dato konnten sie allerdings alle aufgegriffen werden und sie wurden sofort isoliert.

Unser Präsident, Ángel Víctor Torres, hat erst gestern versichert dass er alles versuchen und Maßnahmen ergreifen wird um die Kontrolle zu bekommen. Es sollen  ein neuer Lockdown vermieden werden damit nicht noch mehr Armut und andere Gesundheitsprobleme entstehen.

 

 

2 Kommentare:

  1. Ach ja, es ist doch ein Elend mit dieser blöden Pandemie. Wir hatten ja gehofft, den im April abgesagten Andalusienurlaub jetzt im Herbst nachholen zu können, aber von dem Gedanken haben wir uns inzwischen ganz verabschiedet. Für Spanien insgesamt und seine Inseln ist das natürlich auch eine wirtschaftliche Katastrophe.
    Bleib gesund, liebe Nova.
    Herzliche Grüße - Elke (Mainzauber)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das ist es wirklich und nun sind ja auch wir wieder mit dabei. Ich halte mich aber liebe bedeckt was ich überhaupt von einigen Zahlen bzw. dem was von D. absichtlich gemacht wird halte.

      Tja, da kann Frau M. ihren La Gomera-Urlaub den sie jährlich dort macht wohl auch knicken, selbst wenn es dort so gut wie keine Infektionen sind, so wie auf La Palma, La Graciosa, Fuerteventura und selbst Tenerife wo es gerade mal knapp über 800 positive Fälle gibt.

      Löschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.