Montag, 6. Dezember 2021

Neues Gesetz und Schutz für Haustiere

Am 02.Dezember 2021 wurde vom spanischen Parlament eine große Änderung für Haustiere beschlossen. So hat es den Kongress mit der Mehrheit von fast drei fünftel endgültig passiert.


Ab sofort sind Tiere keine Gegenstände mehr sondern Familienmitglieder!

Tommy/Elternhund †Nov.2012


Rechtlich gesehen bedeutet es das Haustiere nun auch für Verwaltungsorgane, Einzelpersonen und Gerichte im Land Spanien als Familienmitglied gesehen werden müssen. Sie werden wie übrige Nachkommen einer Familie behandelt, stehen in der Erbschaftsreihenfolge und Sorgerechtsverfahren bei einer Scheidung Kindern gleich. Es besteht die Pflicht sich ordnungsgemäß um sein Tier zu kümmern oder auch eine Entschädigung zu zahlen wenn ein Tier bei Verschuldung eines Dritten stirbt.  Zudem dürfen Tiere nicht mehr so einfach beschlagnahmt werden wenn z.B. der Besitzer säumiger Steuerzahler ist. In allen Fällen sind sie keinem Gegenstand mehr gleichzusetzen.

Richter sind nun auch gezwungen bei einer Scheidung ein Sorgerecht zu verhandeln und eine Besuchsregelung festzulegen. Dies sollte im Interesse und zum Wohl des Tier geschehen. Zudem können Tiere nicht mehr als Sicherheit bei einer Hypothek angegeben werden. Hört sich zwar lustig an aber war teilweise in Bezug auf Viehzucht eine gängige Praxis.

Noch neu dazu gekommen ist das Gesetz in Bezug auf den Fund von Tieren. Die Übergebung geschieht nun auf eigene Faust oder mit behördlicher Unterstützung, und man hat das Recht auf  Erstattung falls Kosten entstanden sind. Im Falle von Misshandlungen kann man allerdings darauf bestehen ein Tier nicht zurückgeben zu wollen. Dies wird dann von Behörden geprüft und entschieden.


20 Kommentare:

  1. Das ist eine gute Nachricht. Unsere Laila ist ein Familienmitglied für uns. Aber klar rechtlich sieht das anders aus.
    Ich wünsche Dir einen schönen Abend, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, hier hat sich die Einstellung Gott sei Dank mittlerweile auch geändert und die Menschen sehen es auch so. Für mich ist es auch schon immer so gewesen^^

      Löschen
  2. Das ist eine schöne Nachricht😊.
    Und schön finde ich heute auch deine Post die ich im Briefkasten gefunden habe. Ich habe mich riesig über deine schöne Karte, das Gedicht, Stern und Anhängerle gefreut❣️. Ganz lieben Dank Nova 🤗

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist ja schön das sie auch bei dir schon angekommen ist. Da freue ich mich, und gerne liebe Heidi ☼

      Löschen
  3. Endlich - ich habe schon lange darauf gewartet. Ich hoffe diese Einstellung bald auch in DL und vielen weiteren Ländern schnellstmögliche Umsetzng findet. Es ist wirklich Zeit - danke liebe Nova für diesen wichtigen Post!

    Herzliche Grüße - Senna

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nova,
    ich weiß gar nicht, wie das bei uns ist. Aber ich finde, dass solche Gesetze schon längst überfällig waren. Seitdem wir die Pandemie haben, werden ja immer mehr Haustiere gekauft. Mir graut davor, was aus ihnen wird, wenn die Leute wieder regelmäßig arbeiten gehen und Urlaub machen.
    Herzliche Grüße – Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Gefahr wird bestimmt wieder groß sein, leider :-(

      Löschen
  5. Laut klatschend und mit viel Freude las ich deine Zeilen
    liebe Nova.
    das ist für mich eine grandiose Entscheidung und ich kann
    nur hoffen, dass viele Länder dieser Richtlinie folgen, auch
    in Deutschland würde ich das begrüßen.
    Tiere sind Lebewesen wie wir, Gott hat sie erschaffen und man
    sollte ihnen mit Achtung und Würde begegnen!!!
    Liebe Grüße zu dir, Lissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell...ich finde das auch superklasse und stimme dir voll und ganz zu!!

      Löschen
  6. das finde ich gut - das sollten sie bei uns auch so machen

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  7. Eine gute Nachricht ist das, Nova.
    Meine Freundin hat vor einigen Jahren einen spanischen Hund aufgenommen.
    Der wurde von spanischen Tierschützern aus einer Tötungsstation gerettet.
    Hat sich da auch etwas geändert?
    Jedenfalls bin ich für jeden Schritt in Richtung Tierwohl glücklich.
    Liebe Grüße Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein klein wenig, gibt leider immer noch zuviele Tiere in Heimen die dann leider getötet werden. Diesbezüglich müsste auch dringend was in Bezug auf staatliche Unterstützung für solche Tierheime was gemacht werden.

      Löschen
  8. Oh was für ein tolles Gesetz, das müsste auch hier kommen. Leider sind Tiere hier ja immer noch eine "Sache". Dies Gesetz kann ich nur begrüßen!
    Gesetz hin oder her ... Coco (und alle andere Vierbeiner hier) sind Familie, dass das manchen einfach nicht klar ist kann ich nicht nachvollziehen und ja die Home Office-Tierwelle schwappt ja jetzt schon in die Tierheime!
    Also etwas zum Nachahmen für die deutschen Behörden,
    liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch nicht und konnte ich noch nie. Ein Tier war für mich immer ein Familienmitglied, schon von kindesbeinen an. Ich würde es weltweit auch begrüßen, vor allem auch wenn Menschen endlich anfangen würden und solche Internetbestellungen mit Tieren zu lassen oder die Käufe auf Parkplätzen usw. Da geht mir die Hutschnur hoch wenn ich sowas im deutschen TV sehe.

      Löschen
  9. liebe Nova...Bravo - so ein Gsetz müsste es auch schon bei uns geben!!! Es gibtTierschutzbeauftragte die wortlos zusehen was die Massentierhaltung angeht, Ordnungsämter die wegsehen obwohl das Tier an sich und egal welches schon lage nicht mehr als SACHE angesehen werden kann, wer ein Herz für Lebewesen hat weiß das und handelt danach und nicht nach wirtschaftlichem Vorwärtskommen.da liegt viel im Argen!!!!! nicht nur in Deutschland sondern überall auf der Welt.
    Tiere die man sich ins Haus nimmt um für sie zu sorgen und um sie zu lieben sind Lebewesen wie Kinder, nie eine Sache sondern Familienmitglieder auf die man achtet.
    ich hoffe das Gesetzt findet auch den Weg zu uns, dann müsste sich allerdigs ganz ganz vie im Tierschutz ändern - bisher wird hier nur gesprochen und beim handeln weggesehen...
    vielleicht schafft es ja die neue regierung etwas dafür zu tun...
    herzlichst angel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ein großes Problem in Deutschland...es wird gelabert ohne Ende, leider ja in so einigen Dingen. Stolz können sie nicht mehr sein und ich bin auch gespannt was mit der neuen Regierung bei euch passiert. Noch, ehrlich gesagt, muss ich über so einige Posten bzw. die Besetzungen lachen...

      Wobei mir auch einfällt: mein Freund hatte darüber in einer Gruppe bei FB auch einen Beitrag gesehen, und wer hat sich lustig gemacht? Deutschsprachige Mitglieder :-((((

      Löschen
  10. Endlich geht in dieser Sache mal ein Staat voran, und hoffentlich folgen noch viele dem Beispiel.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.