Sonntag, 11. Juli 2021

T in die → neue Woche ~248

 


Nicht unbedingt schön oder besonders vom aussehen, allerdings in diesen Zeiten doch sehr wichtig.


Zwei Eingänge der vielen Impfzentren die es auf der Insel gibt.  Neben bereits vorhandenen Gesundheitszentren in denen geimpft wird,


gibt es auch Gebäude die dafür umfunktioniert wurden.



 





  Da InLinkz wieder Probleme  beim Aufbau der Seite macht habe ich die Party rückwirkend in der Folgewoche gelöscht

 

 

18 Kommentare:

  1. Liebe Nova,
    was die Möglichkeit angeht sich testen zu lassen hat
    sich bei uns auch viel getan, das ist bewundernswert,
    es wir jedem Willigen leicht gemacht den Ort aufzusuchen.
    Wollen wir hoffen, dass sich alle Menschen impfen lassen!!!
    Liebe Grüße zu Dir, Lissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was Testcentren angeht gibt es die hier nicht "an jeder Ecke", denn das was ich über die Medien in Deutschland mitbekommen habe das schon fast "jeder Kioskbesitzer" da testen kann finde ich erschreckend, und noch schlimmer der Missbrauch der stattfindet oder stattgefunden hat. Neben den Aussagen wie falsch die sein können :-(((

      Ja, das fände ich auch gut. Bin immer erstaunt wenn gerade auch ältere Menschen darüber so schimpfen. Ich bin seit Kind gegen alles geimpft worden, und hatte auch fast alles, aber nicht so schwer im Verlauf.

      Löschen
  2. Ja - eine wichtige Tür liebe Nova!
    Ich finde es auch bei uns immer häufiger die Argumentation gegen das Impfen. Ich sage inzwischen gar nichts mehr dazu und frage auch nicht mehr - diese Diskussionen nerven nur. Ohne das Impfen gäbe es die Pocken immer noch - und das war in den 60 er Jahren noch sehr schlimm bei Ausbruch.
    Sei herzlich gegrüßt
    Liz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, sowas nervt nur wenn ich es mitbekomme. Meist aber nur in den Social Medien, denn die Leute die ich hier kennen sind sozusagen mit Daume hoch weil sie damit durch sind.

      Löschen
  3. Warum nicht nehmen, was schon vorhanden ist und umfunktioniert wurde - ich finde es allemal besser, wie ein Zelt was irgendwo aufgestellt werden muss, was aber auch keinen schlechte Lösung ist.
    Bei uns wird eine alte Maschinenhalle als Testzentrum genutzt, die sonst für Veranstaltungen gebucht werden kann und der leer stehenden Kaufhof wurde zum Impfzentrum umfunktioniert.

    einen schönen Sonntag
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wobei es hier auch einige Extrazelte gibt, gerade für "Massenimpfungen" die teilweise 24 Stunden und ohne Termin ausgeführt werden. Jede Woche werden erneut bestimmt Altersgruppen dazu aufgerufen.

      Löschen
  4. Das ist bei uns ähnlich. Wir waren ja zum ersten Impftermin auch in einem Gebäude, das extra umfunktioniert wurde zum Impfzentrum. Liegt in einer Nachbarstadt, nahe bei uns. Nächste Woche bekommen wir dann unseren zweiten Piekser. In unserem Impfzentrum hängen sogar Kunstwerke zum anschauen. Während man durch das ganze "Labyrinth" gelotst wird, kann man sie sich jeweils anschauen. Fotografieren ist natürlich selbstverständlich und logischerweise verboten im Impflokal. Das steht allerdings vorne am Eingang schon ganz groß für "Merkbefreite". Traurig, aber so isses. Wissen wir ja.

    Knuddeldidö und knuffeldiduffel
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier auch alles nicht so weit weg, und ein bisserl fahren ist dann immer eine gute Kombination mit einem Ausflug ;-)) Echt, extra drauf hingewieden *gg* Ne, hier noch nie gesehen aber schon aus Respekt habe ich es nicht gemacht.

      Löschen
  5. Liebe Nova,
    ihr werdet ja schon wieder schwer gebeutelt mit den Reiserestriktionen. Aber es kommt, wie es kommen musste: Die Leute vergessen wieder alles, Hauptsache sie können Urlaub und Party machen. Und prompt steigen die Zahlen wieder. Es ist zum verrückt werden. Wobei ich mich sehr wundere, dass die Zahlen gerade bei uns in Frankfurt wieder so angestiegen sind. Aber wir sind halt ein Drehkreuz in Europa. Na, und wenn dann heute Abend erst mal wieder das Wembleystadion explodiert ...
    Bleiben wir vernünftig und schützen wir uns, so gut es geht. Dass mein Mann und ich inzwischen zweifach geimpft sind, ist jedenfalls schon mal beruhigend. Auch der ältere Sohn und der jüngere zumindest einmal.
    Herzliche Grüße - Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da bin ich auch gespannt wieviele Ansteckungen es nur wegen dem Fußball geben wird. Ich kann es auch nicht nachvollziehen das die UEFA überhaupt soviele Menschen zugelassen hat. Man sieht ja schon allein an Schottland was passiert ist.

      Löschen
  6. Diese Pavillons stehen auch bei uns gern als Eingang vor den Impfzentren. So zumindest ein nützliches Tor.

    Liebe Grüße auf die Insel und einen guten Start in die neue Woche.
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, und hier als Ruheplatz danach d.h. soll man sich noch für gute fünf Minuten hinsetzen wenn es irgendwelche Reaktionen gibt.

      Löschen
  7. Liebe Nova,
    das ist richtig, solche Impf-(und Test-)Zentren sind in Zeiten wie diesen enorm wichtig!
    Komm gut in die neue Woche! (Ich bekomme am Mittwoch meine zweite Impfung. Bin gespannt, ob ich diesmal eine Rektion spüre...)
    Herzlichst, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2021/07/das-beste-vom-juni-2021.html

    AntwortenLöschen
  8. Das Impfzentrum bei uns habe ich noch nicht kennengelernt, aber Testzentren sind auch wichtig, zumal viele Urlaubsgäste zu Hause keine Zeit gefunden oder sich nicht richtig über die Bedingungen informiert haben. Wenn uns das vor zwei Jahren jemand gesagt hätte ... Aber wat mutt, dat mutt. Liebe Grüße und eine gute Woche, Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das hätte man nicht für denkbar gehalten :-(

      Löschen
  9. ja.. ein sehr wichtiges Tor ..
    ich habe am Samstag endlich die 2. Impfung bekommen
    unsere Zentrum ist auch etwas weiter weg
    (inzwischen impft aber auch fast jeder Hausarzt )
    dementsprechend war es nicht so voll wie beim ersten mal

    das Gebäude hat auch schon viel hinter sich
    als erstes war es ein Heim für "schwererziehbare" Jugendliche .. wie man so schön sagte
    später kamen dann die DDR Flüchtlinge dort unter und anschließend die Asylbewerber
    jetzt stand es wohl leer
    hab dir auch noch ein Tor vorbei gebracht ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Garachico sind ungefähr 23 km und Realejos um die 13 km entfernt. Hausärzte selber machen es hier nicht, dann auch die Gesundheitszentren. Klasse mit der zweiten Impfung und ich hoffe ohne Nebenwirkungen.

      Danke dir für die Info (^_^)b, finde ich sehr interessant.

      Löschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.