Samstag, 6. März 2021

Zitat im Bild ☼ 330

 


 






 Sobald InLinkz wieder Probleme  beim Aufbau der Seite macht werde ich die Party rückwirkend in der Folgewoche löschen.

 

 

29 Kommentare:

  1. Das ist nicht nur ein ganz tolles Bild von einem schönen Pferd, sondern auch ein toller Spruch. Da sind mir gleich ein paar Leute eingefallen, die mir immer, egal zu welchem Thema *eine Frikadelle an Ohr quatschen*. Ich bin da eher zurückhaltender, was man in der Natur eh sein sollte. Deshalb sehe ich die Waldkindergärten auch mit gemischten Gefühlen.

    Jetzt wünsche ich dir ein erholsames Wochenende und sende liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lacht*...das habe ich auch noch nie gehört. Ich kenne nur "die Klinke ans Knie". Ja, in der Natur wirklich, da kann ich es auch viel mehr genießen wenn geschwiegen wird und man alle Eindrücke auf sich wirken lassen kann.

      Löschen
  2. Guten Morgen liebe Nova! Das Bild beziehungsweise die indianische Weisheit sind zum Wiehern komisch - mit einer gehörigen Portion Richtigkeit darin. Es stimmt...

    ...ansonsten sage ich: schneidet doch mal irgendwer dem Pferd den Pony, das es aus den Augen herausschauen kann. Spaß muss sein... wenn nicht jetzt, wann dann?

    Frühlingsfrohe Grüße in Dein Wochenende, von Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, der muss sein und ich habe herzhaft lachen können. Danke dir ☼

      Löschen
  3. Guten Morgen Nova!

    Oh ja, dem ist nichts hinzuzufügen und ich schließe mich den Worten von Arti an!

    Was aber die Waldkindergärten betrifft, sehe ich ein wenig anders. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich ja Erzieherin bin und auch viele Waldkindergärten kenne. Diese Kinder sind so auf die Natur eingestimmt und sie verhalten sich dementsprechend. Ich habe noch nichts nachteiliges gesehen oder gehört.

    Liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann mit den Waldkindergärten nicht mitreden, zu "meiner Zeit" gab es die noch nicht. Stehe allerdings dazu dass ich für mich die Ruhe im Wald bzw. in der Natur genieße. Ist natürlich toll wenn es mit den Kids so klappt, und lehrreich ist es unter Garantie. Vor allem lernen sie auch bei Wind und Wetter ausharren zu können und die Verbundenheit zur Natur zu schätzen wenn es so vermittelt wird.

      Löschen
  4. Liebe Nova,
    Bild und Gedanken bilden eine besinnliche Einheit.
    Ein tolles ZiB, das sich lohnt darüber nachzudenken...
    Sei allerliebst gegrüßt in Deinen Sonnabend, der Dir
    hoffentlich viel Freude schenkt, Lissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Lissi. Mal sehen was er bringen wird....ein wenig Regen wie ich gerade hören kann, aber war angesagt und so brauche ich wenigstens nicht gießen *gg*

      Löschen
  5. Grins, ein tolles ZIB.
    Der Pferdekopf ist tolles Portrait eines edlen Tieres, Pferde sind schon was Besonderes.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das sind sie, und dieser Wallach war auch sowas von klasse. Stand mit Reiter auf einem Parkplatz und da musste ich dann sofort hin ;-)

      Löschen
  6. Oh, Nova, da triffst Du den Nagel mal wieder aktuell auf den Kopf und mich direkt in die Seele, denn die Oberflächlichkeit von sich selbst ernannten "Gutmenschen", die ihre Mitmenschen hinterrücks verprellen, die muß man loslassen. Wie hat mein Papa beim Fußballgucken manchmal gerufen: "Abgeben! Der muß doch abgeben!" 😁 Den Ball abgeben meinte er, ist klar. Genauso gebe ich den Ball jetzt ab.😬😉

    So ein schönes Bild!

    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lacht*....das kannste bei mir auch hören, wenn ich dann gucken. Zwar seltener aber bei WM und EM bin ich doch auch öfters mit dabei und dann gehts los: "Man gib doch ab, der steht doch frei usw ff Gehe in solchen Spielen eh meist voll mit drin auf und das laut *rofl*

      Ja, das stimmt, die sollte man loslassen. Schon allein das man sich nicht mehr drüber ärgert^^

      Löschen
  7. Das ist eine wundervolle Weisheit liebe Nova und das Pferd das Du Dir dazu "ausgesucht" hast ist einfach bildschön. Ein ZiB welches mir große Freude macht.
    Hab einen schönen Tag, ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Kirsi
    Und vielen lieben Dank für Deine lieben Kommentare zu meinen Rezepten ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell, was meinste wie schwer ich mich von trennen konnte. Wurde gestreichelt ohne Ende *gg*

      Gerne, und weisste was...ich habe es gestern abgewandelt nachgekocht. Gleich soviel das es das heute nochmal gibt^^

      Löschen
  8. Gäbe es doch einen Knopf den man drücken könnte, um so manchen Redefluss abzustellen.
    Liebe Grüße
    Lieselotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das wäre schön oder zumindest leiser stellen^^

      Löschen
  9. Wie wahr - liebe Nova ;-) Besser kann man es nicht ausdrücken und das schöne Pferd sehr gut dazu ausgewählt! Es gibt so einige Menschen die einem "ein Rad an den Kopf " quatschen können ;-)
    Hab` ein schönes, entspanntes Wochenende
    Herzlich Liz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep...manchmal ok aber zuviel da bekommt man Kopfweh.

      Da fällt mir auch gerade Edith Hancke wieder ein^^

      Löschen
  10. Servus Nova,
    ich mache es mir mal ganz einfach und überlasse heute das Denken dem Pferd, es hat den größeren Kopf ;-)
    Stimme aber der indianischen Weisheit voll zu!!!!!
    Ein sonniges Wochenende,
    Luis

    AntwortenLöschen
  11. Oh liebe Nova,
    Ich liebe Pferde.
    Der Text sagt so viel oder noch mehr.
    Diese Menschen sind nicht meins..

    Liebe Grüsse
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch und erinnere mich diesbezüglich gerne zurück^^

      Löschen
  12. Liebe Nova, es gibt schon Leute die mich zubrabbeln. Das Pferd scheint schon etwas älter zu sein und hat sicher seine Erfahrungen auch mit den unterschiedlichsten Menschen.
    Bei uns gibt es einen Waldkindergarten gleich am Anfang des Waldes. Ich denke das bringt Kindern die Natur nahe und sie lernen viel darüber auch praktisch. Ruhe finden wir trotzdem im Wald!
    Liebe Grüsse zum Wochenende, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das war ganz tiefenentspannt. Wobei muss es auch weil es sonst auch bei Romerias mitläuft bzw. geritten wird.

      Löschen
  13. Das ist ein sehr schönes Bild. Als indianische Weisheit lasse ich den Satz mal gelten. Aber was manchen heutigen Reiter betrifft ... da erkennt man durchaus auch, welcher Mensch auf dem Pferd sitzt.
    Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende, liebe Nova.
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sicherlich auch da wenn man sehen kann wie er mit dem Pferd umgeht und was abverlangt wird^^

      Löschen
  14. Nicht nur beim Reden, auch die Gestik des Gegenübers spielt eine Rolle und ob er in die Augen schauen kann und letztendlich sind auch seine Taten ausschlaggebend? Aber die Indianer kannten sich mit Pferden bestens aus und ich glaube mit Menschen ebenfalls, wenn ich mir das so überlege? Nicht unbedingt das allerhübscheste Pferd, das du uns zeigst, aber auf jedenfall ein interessantes!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, die Augen finde ich persönlich auch mehr als wichtig und mag es überhaupt nicht wenn mein Gegenüber mir nicht in die Augen schauen kann.

      Löschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.