Freitag, 5. März 2021

Erica canariensis

In früheren Zeiten zur Erica arborea gezählt, wurde sie in eine andere Art aufgeteilt und ist eine einheimische Art, ein makronesischer Endemit.  


 

Hierbei handelt es sich um einen Strauch oder mittlerweile auch Baum der bis zu neun Meter hoch werden kann. Durch seine weißen, glockenförmigen Blüten und rosafarbener Narbe sowie "umgedrehten Blättern"  unterscheidet er sich sofort sichtbar. 

 



 

Vorkommend ab 170m bis mehr als 2000 Meter über den Meeresspiegel wurde er vor noch nicht allzulanger Zeit als Stütze für die Reben im Weinbar genommen sowie für den Bau von Weinlauben.  Durch seine Robustheit kann er sogar als Baum bezeichnet werden, da es auf Teneriffa einige Exemplare gibt die bis zu  drei Meter im Durchmesser besitzen. Das Heideholz war das begehrteste Brennholz für das Haus und wurde auch für die Herstellung von Löffeln sowie anderen Holzutensilien genutzt. 

 


 

Zudem liefern die Blüten reichlich "Honig" für die Bienen.


geteilt mit Floral Passions von Riitta  

Kommentare:

  1. Guten Morgen Nova, bis zu 9 m hoch? wow,! Die Glöckchenblüten sehen toll aus. ❤️
    Es muss herrlich sein wenn viele dieser Art blühen.
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, und dort wo ich es aufgenommen habe konnte ich weiter unten auch welche sehen deren Spitze bin nach oben gingen^^

      Löschen
  2. Liebe Nova,
    was für eine Pracht schenkt uns doch die Natur,
    stets bin ich auf einer Entdeckungsreise bei Dir
    und Du füllst meine Augen immer mit neuen Pflanzen
    auf...
    Sende Dir einen lieben Gruß in deine pardiesische
    Welt, Lissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich ist es das auch immer noch; es gibt noch soviele schöne Pflanzen die sich auf der Insel "verstecken"^^ Danke dir, ich mache es gerne ☼

      Löschen
  3. Good morning Nova,

    Wow, this Canarian Erica is a fabulous shrub / tree. Its pale pink flowers look a bit like those of the lily of the valley. Wishing you a bright and sunny weekend.

    AntwortenLöschen
  4. Bei dieser Vielfalt komme ich aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Die Natur bietet so viel Schönheit um sich daran zu erfreuen. Das Klima der Kanaren ist für diese Pracht natürlich ideal.
    ♥liche Grüße ins Wochenende
    Lieselotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist es wirklich und ich bin auch immer erstaunt wieviele endemische Pflanzen es gibt.

      Löschen
  5. Ein sehr interessanter und so riesiger Strauch, die kleinen Glockenblüten sind so zauberhaft.

    Du wohnst im Paraides, liebe Nova.

    Liebe Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell...finde sie auch zauberhaft.

      Landschaftlich auf jeden Fall!!

      Löschen
  6. Wahnsinn liebe Nova und vielen Dank für dieses bekannt machen dieser Pflanze, ich habe noch nichts vorher von ihr gehört. Ob die sich wohl auch bei uns entwickeln würde? Da muss ich mich mal ganz schnell schlau machen. Eine Heide verbindet man ja immer mit kurzen Pflanzen, toll was es so alles in der Pflanzenwelt gibt
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahrscheinlich unter bestimmten Voraussetzungen, allerdings ob so groß dann mag ich bezweifeln^^

      Löschen
  7. Ich schon wieder, im Kübel können die hier gedeihen, aber werden dann nicht so groß. So im Beet im Winter klappt das wohl nicht.Schade die Pflanze hat mir sofort gefallen! Jetzt aber wirklich weg und was tun, schließlich kommt gleich der Schornsteinfeger

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahhh...warst sofort gucken. OK, danke dafür und die Info.

      Hast du angefasst...bestimmt, gell und dann jetzt viel Glück. Zumindest wünsche ich dir das.

      Löschen
  8. Guten Morgen liebe Nova,
    das sit ja ein bezaubernd schöner Strauch! Die Glöckchen, wie fein und zart sie sind, und wunderschön!
    Hab einen schönen Tag und einen guten Start ins Wochenende!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  9. Das sind ja ordentliche Exemplare. Wirklich faszinierend. Und die Blüten so zart.

    Liebe Grüße auf die Insel.
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. "Makronesischer" ? Noch nie gehört, den Begriff. Muß ich gleich mal ecosiaen. 😉

    Sehr niedlich diese Glöckchen, und super, daß Du immer noch neues entdeckst. Ja, kann man immer, gell, wenn man Herz und Augen offen hat, so wie Du❣️

    Klingelingeling klingelingeling

    Knuddeldidö und knuffeldiduffel
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  11. Ja, die Baumheide ist schon eine imposante Pflanze. Ein Exemplar hat auch der Bot. Garten Bonn, aber leider war ich noch nie zur Blüte dort. Aber wenn man deine Bilder sieht, muss es klasse sein wenn all die kleinen Glöckchen so zart rosa erblühen. Stelle mir da gerade einen 9 m hohen, blühenden Baum vor, Wahnsinn. Danke fürs Zeigen.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah...das finde ich ja interessant. Also sollte der auch bei euch draussen im Winter überleben, gell. Kirsi fragte nämlich und hat nachgelesen und meinte nur im Topf.

      Löschen
  12. Wow, was für ein faszinierender Busch. Danke für's Vorstellen.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  13. ...niemals hätte ich mir bei Erika einen neun Meter hohen Baum vorgestellt, liebe Nova,
    ich kenne sie nur als kleine Sträucher, eher bodendeckend gepflanzt...so schön sind sie mit ihren kleinen zarten Glöckchen...

    liebe GRüße auf die Insel
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  14. Danke für die schönen Bilder und Infos Nova.
    Der Strauch sah für mich im ersten Moment so unscheinbar aus - und als ich dann die tollen Blüten gesehen habe war ich ganz überrascht. Dazu dann die mögliche Größe. Also es ist wirklich verblüffend was die Natur alles erschaffen kann.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell...wirkt er auch wirklich ohne die Blüten; an manchen Stellen schon eher wie ein Gestrüpp^^

      Löschen
  15. Wieder so eine Wunderpflanze! Bei Baum-artigen kann ein ganzes Bienenvolk wohl tagelang "ernten" ;-) Vermutlich verströmen die Blüten auch einen wohlriechenden Duft?
    Ein blühendes Wochenende und schönen Gruß aus dem wieder winterlich gewordenen Bayerwald,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wirklich intensiv konnte ich nichts riechen, aber die Bienen scheinen da mehr zu können als die menschliche Nase^^

      Löschen
  16. Wow, liebe Nova, die Blüten sind ein Traum. Ein solcher Strauch oder gar Baum muss fantastisch anzusehen sein.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  17. Wow ! Lovely blooms, I am happy to see spring arrival in your region. It would be my pleasure if you join my link up party related to Gardening, Nature and birds here at http://jaipurgardening.blogspot.com/2021/03/garden-affair-spring-flower-bellis.html

    AntwortenLöschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...