Montag, 21. August 2017

Perfekte Lösung


Perfekt gelöst hat die Stadt Realejos ihre Flaschendeckelsammelaktion (klick hier). Zudem dieses Mal kein Herz sondern eine Hand nebst Vogel.


Im letzten Monat "unser" Herz gezeigt (klick), gab es mittlerweile schon Aufrufe der Gemeinde und auch des Bürgermeisters dort keine Flaschen einzuwerfen und auch die Bitte keine gefüllten Tüten oder gefüllte Kanister einfach daneben zu stellen.


Hier in Los Realejos haben sie gleich auch zwei "Häuschen" danebengestellt, eine Lösung die ich meiner Gemeinde auch mal unterbreiten sollte.



Ein Klick der sich immer wieder lohnt:  
der Fokus am Montag von Christa

Kommentare:

  1. Guten Morgen Nova,
    ich bin auch wieder da. Nach fast einer dreiwöchigen Blogpause hat man auch viel zu berichten. :-))

    Zu deinem Post:

    Ja, ich kenne das auch, dass die Leute in bestimmte Mülleimer, die sogar gekennzeichnet sind, Sachen einwerfen, die woanders hingehören.

    Da findet man z.B. im Biomüll auch Sachen, die nicht reingehören. Ich denke mal, entweder können die Leute nicht lesen, oder sie sind einfach nur doof.

    Aber das ist wohl überall so.

    Eine gute Woche wünscht dir Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, auch wenn bei dem vorsortierten Müll nachher auf dem Band nochmal aussortiert wird, hier bei den Deckeln finde ich es besonders ärgerlich weil es die Ansicht auch hässlich machen kann.

      Löschen
  2. Hallo liebe Nova,
    ich verstehe es auch immer nicht warum die Menschen nicht sortieren können, ich vermute es ist einfach Gleichgültigkeit.
    Die Idee mit den Müllhäuschen daneben finde ich Klasse, nun ist zu hoffen das die Menschen es verstanden haben.

    Eine schöne neue Woche wünsche ich Dir...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Muss so sein....wobei ich schon froh bin das es hier mittlerweile auch von der älteren Bevölkerung angenommen wird. Auch sie tragen ihren sortierten Müll an die Container.

      Löschen
  3. Liebe Nova,

    Container zu bestücken mit Sachen, die dort nicht hineingehören, ist einfach daneben.
    Aber vielen ist das wohl egal, Hauptsache weg damit.

    Diese Idee mit den aufgestellten Vogelhäuschen als Müllcontainer in Los Realejos ist klasse und die Hand ein guter Hinweis, worauf es jetzt ankommt.

    Den Fokus hast du perfekt auf das gesetzt, worauf es ankommt.

    Liebe Grüße, hab eine feine neue Woche und vielen Dank fürs Mitmachen
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell, das finde ich auch. Lieben Dank ☼

      Löschen
  4. Guten Morgen Nova, ich glaube auch das den Leuten das einfach egal ist, frei nach dem Motto: Weg ist weg ...
    Und dabei sind Eure Sammelstellen auch noch so attraktiv gestaltet, auf den ersten Blick habe ich gedacht es ist ein echter Vogel der mal ein Päuschen macht.
    Nun auch hier einen lieben Gruß
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, finde es auch klasse was der Künstler da entworfen hat. Nach und nach findet man sie in vielen Orten-Herz oder Hand.

      Löschen
  5. Liebe Nova,
    eine tolle, bunte Idee,ganz nach meinem Geschmack, so kann
    man die Leute vielleicht dazu animieren sorgsamer
    den Müll zu trennen.
    Ich wünsche dir einen entspannten Wochenstart.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Denke ich auch und wird auch sehr gut angenommen^^

      Löschen
  6. prima gelöst- so gibt es für alles einen Behälter zum rein werfen und man muss nicht mehrere Sammelstellen ansteuern.. und ich finde es sieht auch noch ansprechend hübsch aus

    lg gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja und ist auch mit dem anderen Müll hier sehr gut organisiert.

      Löschen
  7. Das ist sooo ein Ärger-Thema! Bei uns in der Nähe (ich gehe oft daran vorbei) sind mehrere Container, die stets von unpassendem Müll umlagert sind. Da stehen ganze Abfalltüten, gemischtes, z.T.auch schon "weglaufendes" oder "haareziehendes" .... ;-( Das ist eine Schweinerei und müßte geahndet werden!!! Eine zeitlang war es auch so, aber inzwischen wieder nicht.

    Diese "Sammelhand" ;-) sieht klasse aus, von Weitem dachte ich es sei ein echter Vogel. Dann hoffentlich wird sie auch _nur_ für das Vorgesehene benutzt. Auch die Häuschen kommen optisch gut daher!

    Übrigens funzt derzeit meine Blogroll nicht, ich warte aber mal, gab's ja schon öfter, daß es von selbst wieder klappt.

    Liebknuddels,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier im Ort werden, Gott sei Dank, die Restmüllcontainer täglich geleert. Müll nebendran sieht man selten oder z.B. beim Papier an Weihnachten ;-))

      Löschen
  8. Das ist aber super!
    Kappe ind die Hand und Flaschen in die Behälter werfen.
    Gefällt mir!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht ja wunderbar aus! Wirklich toll gestaltet und erdacht!

    Mersad
    Mersad Donko Photography

    AntwortenLöschen
  10. Diese Sammelaktionen haben wohl einige Menschen noch nicht verstanden. Da werden Planen in die Wertstoffsäcke gesteckt....ist Sperrmüll und auch Papier, sowie vieles andere, nur weil sie zu faul sind, den Müll runterzutragen. Erlebt mit unseren Exmietern :-(

    LG Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, gibt leider immer solche Vollidioten, auch hier auf der Insel noch. Ganz schlimm wenn Bauschutt irgendwo entsorgt wird, dabei kann man es als Privatperson kostenlos auf die Mülldeponie bringen.

      Löschen
  11. ....Ordnung muss oder soll schon sein - hier wird vorbildlich dafür gesorgt und der Vogel zwitschert ein Dank schön dazu!!
    Gute Zeit,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann man so zwitschern...öhm...sagen^^

      Löschen
  12. Sehr cool. Etwas mehr Umweltbewusstsein wünschte ich mir in Deutschland auch.
    Obwohl wir "eigentlich" schon gut davor sind. Aber nur eigentlich. Auf den zweiten Blick sieht es anders aus.

    Liebe Grüße auf die Insel
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ist echt schön das sie hier es schon teilweise angenommen haben. Momentan auch sehr im Gespräch die teilweise immer noch vorhandene Abwasserentsorgung von Hotels und Gemeinden ins Meer :-((

      Löschen
  13. ...durch diese enge Gitter passen die Flaschen ja auch nicht, liebe Nova,
    gut, dass sie dann nicht daneben liegen sondern gleich ins Haus wandern können...wirklich an alles gedacht...klasse,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...