Montag, 7. Juli 2008

Die Fahrt

So, wie versprochen jetzt ein paar Zeilen mehr. Also losgefahren sind wir am Freitag den 27.07 gegen 13.00 und mit guten 2.772 km bis Cadiz. Nach 650 km waren wir in Frankreich und haben auf der Autoroute de Nord, auf dem Parkplatz Aire de Groincourt die erste Nacht verbracht. Mein Kater hat die Fahrt auch super mitgemacht und hatte sich nach längerem hin und her entschlossen ,bei mir zwischen den Füssen hinzulegen.

Samstag sind wir dann gegen 6.30 Uhr weitergefahren, haben mehrere Pausen eingelegt und sind letztendlich 1.088 km gefahren. Frankreich hinter uns gelassen und teure Mautgebühren ( wie war das mit Asterix????...die Spinnen die Franzosen!!!! *grins*) Haben dann auch frühzeitig angehalten und auf einem Parkplatz in Spanien übernachtet.

Da die LKW-Fahrer auch früh wach waren, sind wir dann am Sonntag auch schon wieder um 6.30 Uhr losgefahren....weiter über Madrid bis kurz nach Toledo. Dort haben wir ein Hotel an der Autobahn gefunden wo wir auch mit Katze übernachten durften. Gott sei Dank wieder mal duschen und am Abend dann im spanischen Fernsehen die Spanier gewinnen sehen *lächel*

Montag früh wurde ersteinmal länger geschlafen, dann gefrühstückt und in Richtung Cadiz gefahren.
Die Temperaturen waren unterwegs schon unheimlich (38.5 Grad)....da lobt man sich ne Klimaanlage im Auto. Die Strecke ist ziemlich öde, aber dafür hat Cadiz schon einige schöne Parks und Gebäude. Sind dann als allererstes mal zum Hafen gefahren um nachzusehen wo die Fähren dann ablegen und anschliessend nach San Fernando, wo wir ein weiteres Mal in einem Motel übernachtet haben.

Dienstag haben wir es ruhig angehen lassen und sind gegen 15.30 Uhr in das Hafengelände gefahren. Zu meiner Verwunderung standen dort schon einige Autos, Wohnmobile und Motorräder die auch nach Tenriffa wollten. Die Zeit wurde dort ganz schön lang, denn die Abfahrt war erst gegen 23.55 Uhr.....somit war warten angesagt....bei guten 36 Grad. Gegen 23.10 Uhr wurden die Ketten weggenommen und die Fahrzeuge nach und nach im Konvoi an die Fähre gebracht. Einige Autos vor uns wurden angehalten und kontrolliert, wir durchgewunken.

Gismo hatte ich derweil schon in seinen Reisetrolly untergebracht und mit an Bord genommen. Er hatte sich wirklich ganz toll verhalten, für einen Kater der es nur in gewohnt war im Haus zu leben. An Bord haben wir uns dann noch einen Drink gegönnt und sind totmüde ins Bett gefallen. Haben sogar nicht mehr das Ablegen bemerkt, denn es waren schon gute 1 1/2 Stunden Verspätung.

Nachts bin ich schon einige Male aufgewacht, weil ich den Seegang gespürt habe und die Motoren volle Kraft liefen, aber Gott sei Dank bin ich nicht seekrank geworden und konnte am nächsten Morgen das Frühstück (von 8.00 Uhr bis 10.00 Uhr) geniessen. Haben uns dann die Fähre mal angesehen und mit einem Buch und Gesprächen die Zeit verbracht. Mittag gab es zwischen 13.00 und 14.45 Uhr und Abendessen zwischen 20.30 und 22.00 Uhr.

Dienstag klingelte der Wecker um 6.00 Uhr morgens....geplante Ankunft um 8.30 Uhr in Santa Cruz und obwohl die Fähre mit Verpätung abgelegt hatte, sind wir dann auch um die Uhrzeit eingelaufen. Klamotten geschnappt, Kater in seinen Trolly und ab ins Auto....ohne Kontrolle raus aus dem Hafengebiet und ab nach Puerto de La Cruz wo wir gegen 10.30 Uhr angekommen waren.

Dort musste ich, nachdem der Wagen ausgeräumt war, erst einmal einige Telefonate führen, dann zur Agentur meine Anmeldung abholen und noch so einige Behördengänge erledigen.......

Jedenfalls bin ich jetzt angekommen, mein Gismo glücklich dass er wieder etwas mehr Platz hat und ich froh nicht aus dem Koffer leben zu müssen. Momentan ja auch noch in Puerto aber täglich in Casa Nova....umräumen, saubermachen und kleine Schönheitreparaturen ausführen. Allerdings juckt es mich schon in den Fingern den Container auszuräumen (auf den ich noch warte) um dann endlich sagen zu können: jetzt bin ich zu Hause!!!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...