Sonntag, 17. August 2008

Jardin Botanico


Im Jahre 1788 ließ der spanische König Carlos III den botanischen Garten anlegen. Er wollte damit exotische und tropische Pflanzen an das gemässigte Klima gewöhnen um diese Exoten anschliessend auch auf dem Festland heimisch zu machen (dieser Versuch schlug allerdings fehl aufgrund des kühlen Winters in Madrid). Hier auf Teneriffa gediehen Zimt-, Leberwurst-, Pfeffer- und Tulpenbäume, Kaffeestauden und viele Andere mehr. Er ist ein Märchenwald von fremdartigen Gewächsen und der gewaltige Gummibaum mit einem sagenhaften Wurzelwerk gehört zu den Attraktionen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...