Mittwoch, 20. September 2017

Pimiento Tomate Picante


Wie gestern schon geschrieben habe ich sie hier das erste Mal gesehen und Picante gelesen mussten sie einfach mit.


Ich esse ja gerne etwas schärfer bzw. auch gut gewürzt und schon vorab mal eine grüne Pimento mit in ein Pfannengericht getan war ich sofort davon angetan. 

Die Pimiento Tomate ist wie eine "normale" Pimento, nur durch die runde Form noch fester d.h. nicht so "dünnwandig" Das wirklich scharfe sind hier die Körner (wie bei einer Chili) und somit kann man es auch sehr gut selbst bestimmen wie scharf man es möchte. 



Allerdings beim Schneiden immer darauf achten das die Schärfe auch an die Finger kommt, somit niemals danach am Auge reiben.

Meine Pflanze habe ich im Topf gelassen an die Hauswand


zum seitlichen Durchgang zur Küchentür
 und dem Rundgang gestellt.

Hier stehen auch noch die Pimientos Padron sowie die Frangipani die ich doch umstellen musste. Sie mochte den Platz hinten einfach nicht, weil sobald eine Knospe vorhanden war fiel sie auch ohne aufzugehen wieder ab.


Kommentare:

  1. Guten Morgen Nova,
    na eine andere scharfe Tomate, rot ist sie ja auch. Da wäre ich nie drauf gekommen, obwohl sie tatsächlich Ähnlichkeit mit meiner Tomate im Buch hat.

    Passt so schön an die Hauswand zusammen dem Ausblick und den anderen Pflanzen. Sehr schön.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell...da könnte man unerwünschte Personen foppen *gg*

      Löschen
  2. Liebe Nova,
    gedanklich lag ich gestern gar nicht so fern, ich dachte an eine Minitomate oder eine Art Pepperoni ;O)
    Ich wünsche Dir einen schönen Wochenteiler!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Nova,
    auf den ersten Blick sehen sie wirklich wie Tomaten aus - guter Tipp mit den Händen beim Schneiden nicht kurzm mal die Augen reiben - hat eine Freundin mal gemacht beim Zwiebel schälen, da hat es schon gedauert, bis sie nicht mehr tränten!
    Lieben Gruß
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja und bei diesen hier oder Chili ist es ziemlich arg. Sehe zu dass ich danach auch erst mal Gismo nicht streichel. Die Hände zwar gewaschen heftet es doch noch länger in den Poren.

      Löschen
  4. Hallo liebe Nova,
    na da lag ich ja gar nicht so falsch.
    Das wäre auch eine Pflanze für meinen Mann, denn der isst sehr gerne scharf... ich bin nicht so ein Fan davon.

    Hier nieselt es schon seit Stunden, musste auch schon heute um 6 Uhr im dunkeln bei Nieselregen nach Hamburg... grrr.

    Einen schönen Wochenteiler wünsche ich Dir...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhhh...hoffe du bist gut angekommen ☼

      Löschen
  5. Das sieht interessant aus. Hab ich noch nie gehört oder gesehen. Ich selbst esse gern etwas schärfer, aber nicht zu viel. Sonst tränen die Augen und die Nase läuft.

    Liebe Grüße auf die Insel
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zuviel darf es bei mir auch nicht sein, es sollte ein schöne Schärfe sein^^

      Löschen
  6. Liebe Nova,

    ich denke, dass es sich hier sicher um die gleiche Pflanze handelt. Ich liebe ja auch solche scharfen Sachen und probiere da so einige Sachen aus. Ich habe es jetzt mal mit einem mediterranen Bohneneintopf versucht. Der ist mir gut gelungen und aufgewärmt einfach ein Gedicht.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glaube ich dir, schon allein der Name gefällt mir. Da muss ich mal nach einem Rezept gucken. In den Wintermonaten mag ich hier auch gerne einen Eintopf machen und essen...

      Löschen
  7. Hallo liebe Nova,
    schade, dass ich ausgerechnet gestern dein Rätsel verpasst habe, habe ich musste noch einiges was liegengeblieben war in der Stadt erledigen und bin nicht mehr zum bloggen gekommen.
    Toll sieht sie aus, deine pikante Tomate, obwohl der grüne Stiel samt Ansatz von der Größe her, an eine Mini-Paprika erinnert. da bin ich mal gespannt, es du eine gute Ernte einfahren wirst.
    Drücke auch die Daumen für die Frangipani. Mögen die nächsten Knospen nicht wieder abfallen.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gehört ja auch zu den Paprikas oder Chili...kommt halt wegen der Form "nur" das Tomate hintendran...so wie bei den Kirschtomaten die Kirsche bei euch vorne^^ Hoffe ich auch, und kannst weiter die Daumen drücken: so hab ich mir ein kleines Stück von der Rosafarbenen abbrechen können^^

      Löschen
  8. ...na, da war ich mit meinem Namensvorschlag gar nicht soooo weit weg.
    Wenn man dieses "Früchtchen" ganz isst, dann wird das Gesicht bestimmt auch "wechselfarbig" ;-))
    Einen schönen Tag,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lacht*...darfst du gerne ausprobieren ;-))) Boa, ich möchte nicht wissen wieviel Scoville sie haben^^

      Löschen
  9. Noch niemals von solchen Tomaten gelesen oder gehört.
    Ich mag nicht so gerne scharf, das bekommt mir nicht, aber lass sie dir gut schmecken.

    Alles liebe wünscht Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich vorher auch nicht...und danke dir ☼

      Löschen
  10. Liebe Nova,
    ich esse gerne würzig und habe auch nichts gegen eine Chilischote ein zu wenden, aber zu scharf mag ich auch nicht. Den Hinweis, nicht in den Augen zu reiben hätte ich früher gebrauchen können, das ist mir nämlich schon passiert und es ist wirklich nicht angenehm und dauert auch recht lange. Klar habe ich versucht, aus zu spülen, was aber auch nicht einfach ist.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu scharf sollte es auch nie sein, zumindest auch bei mir. Muss eine angenehme Schärfe haben, sozusagen ein positives Kitzeln auf der Zunge

      Löschen
  11. Liebe Nova,
    wenn es diese scharfen Früchtchen auch hier bei uns gibt, wandert sie bestimmt in meinen Einkaufskorb!
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  12. ...ich glaube, liebe Nova,
    da meinen wir doch das Gleiche, es hat nur andere Namen...bei uns sind Kirschtomaten nämlich die kleinen Tomaten und die sind ganz süß...im Gegensatz zum Kirschpaprika, der richtig feurig sein kann...oft werden sie mit Frischkäse gefüllt, so mag ich sie auch gerne,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hatte ich gestern ja bei dir auch kommentiert. Bei euch "nur" einen anderen Namen. Die Kirschtomaten bekommt man hier auch und habe ich immer im Kühlschrank...kann man so herrlich zwischendurch mal naschen ;-)

      Löschen
  13. Liebe Nova, ich muss mich also nicht genieren, weil ich nicht wusste was das für eine köstliche Frucht ist. Sieht ja sehr lecker aus, dürfte aber sehr hinterlistig sein *gg*
    Wir würden sagen, sie wirkt doppelt........ ;-)

    Liebe Grüße und weiterhin eine gute, gemütliche Woche
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neee...absolut nicht und jaaaaa, das können sie und ich wüsste so ein paar Personen denen ich die zu gerne als Kirschtomate vorlegen würde *fg*

      Löschen
  14. Da habe ich mit meinem Rat sehr daneben gelangt.
    Und ich wartete seit Tagen auf deine Auflösung und verstand nicht, wo es bleibt, dabei war es schon von dem Boarder, wo die neue Blogeinträge von anderen gezeigt werden unten weg. In den letzten Zeiten schaffe ich nicht mehr täglich in den Blog zu schauen und do habe ich es verpasst.
    Ins Auge under zum P...mann zu langen, da kenne ich jemanden, wer es jedes Mal nach scharfer Paprika schneiden schafft. ;-) Aua....
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...autsch...dann vielleicht Handschuhe zum schneiden anziehen ;-))

      Löschen
    2. Tja, wenn jemand die Paprika schneidet und halbe Stunde später darauf passiert es, dann weiß er gar nicht mehr woher es kommt. Dann kann der eine aber ganz verzweifelt dort stehen und nicht verstehen, von was brennt es denn jetzt so urplötzlich. ;-) Aua...
      Liebe Grüße und dir auch eine schöne Woche

      Löschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...