Dienstag, 5. Juli 2011

Adios für den Transrapid?

Fantasiebild-Collage


Die Herrschaften waren sich so sicher, es wurde nach Madrid gefahren, Pläne vorgelegt und viele Bewohner freuten sich schon.





Nun scheint es so als wenn das Projekt "Transrapid" scheitern würde. Schon lange sollte die Finanzierung mit der Zentralregierung unterschrieben werden, damit die Inselregierung eine Garantie den Banken gegenüber vorzeigen könnte.  Das ist immer wieder, aufgrund der Sparmaßnahmen, verzögert worden.

Zum einen liegt es am Regierungswechsel auf Gran Canaria. Vorher wurde zusammen mit Teneriffa der Druck in Madrid ausgeübt. Nun hat man sich diesem Projekt, auch aufgrund der Sparmaßnahmen, abgewandt und zieht andere wichtige Punkte vor.

Zum anderen kommt noch hinzu dass ein Verstoß gegen den Inselraumordnungsplan (PIOT) vorliegt. Wichtige Studien wurden diesbezüglich nicht eingereicht.

Wie immer bin ich gespannt was noch kommen wird, und ob diese Pläne auch in irgendeiner Schublade verschwinden werden.

Kommentare:

  1. ob soooo a eis'nbaun fia de insl guat wa??

    handkuss aus wien
    :-)

    AntwortenLöschen
  2. hmm....das wird nix mehr, wetten?
    drücke dich!
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Man kann das sicherlich nicht mit dem Kieler flughafen vergleichen, aber hier war es ähnlich, außer dass noch eine Bürgerinitiative mit im Spiel war. Ich bin auch gespannt. Das wäre nicht gut für die Insel.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Petra,

    der Transrapid hätte gewiss einen enormen Aufschwung bewirkt. Aber klar die Kosten entscheiden darüber ob es lohnenswert ist oder nicht.

    LG und noch einen schönen Tag.


    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. @Walter

    Jein....auch wenn man sich ein Ja dabei nicht vorstellen kann.

    @Tinny

    Könnte ich mir auch vorstellen wenn man bedenkt das Zugprojekte schon mehr als 40 Jahre verstauben.

    @Sabine

    Du wirst lachen, viele Bewohner befürworten das Projekt>> Arbeitsplätze, schnelle Verbindungen sowie weniger Naturschaden als für einen normalen Zug auf Schienen.

    @Katzenfreundin

    Die Kosten sollen sich mit einem normalen Zugprojekt in der Waage halten....allerdings sehe ich auch andere Dinge die weitaus wichtiger wären.

    AntwortenLöschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...