Montag, 3. Januar 2011

Der Norden von Teneriffa

                                                              Küstenstraße von Puerto nach Icod de los Vinos

Steile Steinküsten, fruchtbares Hinterland und hübsche kleine Orte zeichnen die Nordküste von Teneriffa aus. Hier oben verfangen sich häufiger die Wolken an den Bergwänden und somit kann es auch öfters mal regnen. Wobei man aber nicht von Dauerregen ausgehen sollte. Kleine Schauer, Nieselregen und das meist in der Nacht machen den Norden zum fruchtbarsten Fleck der Insel.

Masca
Punta el Guindastes

Menschen die Abstand vom Massentourismus haben möchten, Natur- und Wanderfreunde finden sich hier ein und es gibt viel zu erkunden. Seien es die historischen, kleinen Städte bzw. Dörfer, die tollen Aussichtspunkte, die wunderschönen Wälder, Parks oder die anderen Sehenswürdigkeiten, man trifft hier auf freundliche Bewohner die sich selber auch in das Geschehen begeben und stolz auf die Insel und den Teide sind.


Teide mit "Schneemütze"

Küste von Puerto de La Cruz mit Leuchtturm

Kommentare:

  1. So very beautiful! And thank you, Petra, for adding the Translator Button. God bless!

    AntwortenLöschen
  2. You're very welcome, Clint, I am happy that you are interested in my writing.

    AntwortenLöschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...