Sonntag, 15. Mai 2011

*Mojo de naranjas*

Grillen ist doch etwas herrliches und es gehört ein bisschen mehr dazu als nur Fleisch oder Wurst auf den Rost zu legen. Sicherlich gibt es im Handel viele Fertigsaucen, aber für mich gehören einfach selbstgemachte Saucen auf den Tisch. 
abgefüllt in einem Glas auch ein schönes Mitbringsel

Neben der roten und grünen Mojo, die nicht nur zu den Runzelkartoffeln gehören, gibt es noch einige, weitere Saucen bzw. Mojos die wunderbar zu Grillgerichten schmecken. Die nachfolgende Mojo passt sehr gut zu Geflügel sowie Fisch.

Orangen-Mojo
*Mojo de naranjas*

Zutaten:

1 kleine grüne Paprikaschote, entkernt, grob zerkleinert
1 Chilischote, entkernt, grob zerkleinert
1 Knoblauchknolle, geschält, grob zerkleinert
1/3 Bund glatte Petersilie
1/2 TL Salz
1/2 TL Kreuzkümmel
1 TL grünen Pfeffer
Saft von 3 Orangen

Zubereitung:

Alle Zutaten in einen Mixer geben  und so lange vermengen bis eine homogene Masse entstanden ist. 


Kleiner Tipp: Man kann auch noch sehr gut etwas Olivenöl (nach Bedarf) und eine Scheibe entrindeten Toast dazugeben. Dadurch wird sie homogener und  ferner hält sie sich länger im Kühlschrank.

Kommentare:

  1. gumo liebe petra
    mmmhmmm....wird nachgemacht, hört sich lecker an. diesmal passt auch die menge knobi.....
    schönen sonntag dir
    lg tommy

    AntwortenLöschen
  2. Hmmmmm... hört sich ja lecker an, aber zum Selbermachen???? Davon hätten wir einige Sachen gar nicht im Haus und wo bekomme ich "eine" Chilischote her?
    Am besten isses, ich komm vorbei und lass mich von dir lecker verwöhnen!?
    LG-GiTo
    Übrigens, auf meinem Malblock erfährst du, "warum" ich mich fast nackich gemacht hätte... diese Schweinepriester!?

    AntwortenLöschen
  3. Grüne und rote mojo kenne ich schon - habe selber einige Zeit auf Gran Canaria verbracht - aber diese mit Orangen müsste ich mal ausprobieren ;-)
    Liebe Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  4. Ich stehe leider hier immer allein da, wenn ich sagen, ich brauche zu meinen Gerichten Sossen. Irgendwie essen hier alle das Fleisch ohne irgendwas.
    Ohne Gewuerze, ohne Sossen, ohne Geschmack. Komisch. Bekomme ich so garnicht runter.

    Deswegen habe ich bei mir Zuhause Sossen eingefuehrt. Und...siehe da.. es schmeckt auch mit Sosse ;D

    LG
    Svenja

    AntwortenLöschen
  5. Selbstgemacht schmeckt immer noch am besten. Jam, jam.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  6. YES! This looks and sounds so goooood!

    Have a wonderful Sunday, Petra.

    AntwortenLöschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...