Sonntag, 20. Februar 2011

*Tortilla de jamón y queso*

Neben der Paella gehört die Tortilla auch schon zu den Nationalgerichten in Spanien. Sie ist ein spanisches Omlett, aus Eiern, Kartoffeln, Zwiebeln hergestellt und nicht zu verwechseln mit der mexikanischen Tortilla, dem Brotfladen. 

Die eigentliche Tortilla wird nur aus den oben genannten Zutaten hergestellt, es gibt sie aber in allen möglichen Variationen, man kann sehr gut Reste verwerten und hat ein schnelles, sättigendes Essen. Sei es als Hauptmahlzeit, als Beilage oder als Snack; kalt oder warm.

Tortilla mit Schinken und Käse:


Zutaten:

500 g festkochende Kartoffeln, in Würfel geschnitten
200 g Schinken, gewürfelt
200 g Käse, geraspelt
500 ml Olivenöl
2 Zwiebeln, gehackt
2 große Eier
Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer
Petersilie zum dekorieren

Zubereitung:

Zuerst das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen, die Zwiebeln und den Schinken dazugeben und kurz anschwitzen. Dann die Kartoffeln zugeben, die Hitze reduzieren und alles unter ständigem Wenden so ca. 20 Minuten braten. Dabei darauf achten, dass die Kartoffeln und der Rest nicht braun werden.

Nebenher die Eier in einer großen Schüssel verquirlen, den Käse dazugeben und kräftig mit den Gewürzen abschmecken und an die Seite stellen. Über eine zweite große Schüssel ein Sieb hängen und wenn die Kartoffeln gar sind über dem Sieb alles abtropfen lassen. 

Von dem aufgefangenen Öl so gute zwei Esslöffel wieder in die Pfanne geben und erneut erhitzen. Die Mischung mittlerweile in die Eiermischung geben, alles kräftig vermischen und zurück in die Pfanne geben. Dabei die Hitze wieder reduzieren und die Kartoffelstücke immer kräftig in die Eimasse drücken. Gute 5-10 Minuten braten, einen großen Teller über die Pfanne geben, abdecken, wenden und die Tortilla wieder in die Pfanne gleiten lassen. Nochmals 5-10 Minuten braten, auf einen Servierteller geben und in einem leicht angewärmten Backofen nochmal gute 5 Minuten ruhen lassen.

In Tortenstücke schneiden, mit Petersilie dekorieren und servieren.

Dazu schmeckt wunderbar die grüne Mojo (Rezept 21.Okt.2010) und ein frischer Salat.

Viel Spaß beim ausprobieren.



Kommentare:

  1. und wo ist der knoblauch....????
    wunderschönen sonntag !
    glg tommy

    AntwortenLöschen
  2. Kommt ein Gast in einem Restaurant.Bestellt sich eine Tortilla.Fragt der Kellner :"möchten sie eine Französische oder Spanische.
    Der Gast :"das ist mir egal,ich möchte sie essen und nicht mit ihr reden."
    Liebe Grüße aus dem total verregneten tief grauen Rheinfelden,Christa.

    AntwortenLöschen
  3. @tommy

    Es muss nicht überall Knobi ran, aber kannste ja gerne machen du Knolle du *fg*


    @Christa

    *lautlacht* danke dir, den kannte ich noch nicht und finde ihn echt gut. :-))))

    AntwortenLöschen
  4. die liebe geht wohl auf der ganzen welt durch den magen
    :-)))

    liebe grüße
    walter
    :-)

    AntwortenLöschen
  5. Das erinnert mich stark an unserem sogenannten "Bauernfrühstück!" Eine sehr leckere Angelegenheit!
    LG-GiTo

    AntwortenLöschen
  6. @walter

    Stimme ich dir zu, kenne keinen Mann der es nicht liebt wenn Frau gut kochen kann ^^


    @GiTo

    Ja, hat Ähnlichkeiten, wobei ich das Bauerfrühstück lockerer kenne, also nicht so fest angedrückt.

    AntwortenLöschen
  7. hm lecker - das muss ich auch machen, da knurrt mir ja schon der Magen :-)

    LG von Ingrid

    AntwortenLöschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...