Samstag, 6. Februar 2010

Die Erde bewegt sich

Gestern Nachmittag, so gegen 15 Uhr wurde auf der Insel ein Erdbeben der Stärke Vier registriert. Allerdings ist dies hier keine Besonderheit, da sich bis zu drei Mal im Monat die Erde bewegt und zu den normalen geologischen Bedingungen der Inseln gehört, allerdings sehr selten in der Stärke Vier (oder mehr) auf der Richterskala.

Das Epizentrum lag etwa zehn Kilometer südöstlich von Santa Cruz in einer Meerestiefe von 23 km, und ich war ganz erstaunt davon zu lesen denn mitbekommen habe ich auch diesmal wieder nichts (wie der Großteil der Bevölkerung). Nur in Radazul sollen die direkten Küstenbewohner kleine Vibrationen gemerkt haben.

Ein/e  Graben/Spalte zwischen Teneriffa und Gran Canaria ist dafür veranwortlich, dass es keine stärkeren Veränderungen gibt, da sie dafür sorgt, dass die unter der Erdoberfläche brodelden Energien entweichen können. Somit brauchen wir hier mit keiner Katastrophe rechnen, auch wenn eine weitere These aussagt, dass sich die Inselplatten hin und wieder neu aneinander anpassen würden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...