Dienstag, 27. Juni 2017

Fütterung


Mit eine der besten Entscheidungen von mir war das Vogelhaus umzusetzen (klick).

So kann ich hier durch das Fenster auch die Fütterung von Buchfinken beobachten. Die Kleinen können zwar schon fliegen aber werden wohl zum Haus "gelockt" um gezeigt zu bekommen wie man sich selbst versorgt.


Mutter und Vater allerdings füttern immer noch zu, und es ist so niedlich wie die Kleinen piepsen und ihr Schnäbelchen weit aufreissen.

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Nova,

    das glaube ich dir gerne, dass du hier schön gucken kannst.
    Solange das Vogelhaus im Garten o. ä. ist.

    Ich habs jetzt nicht so damit, weil die lieben Vögelchen mir zur Zeit auch im Balkonkasten scharren und ja doch ihre Hinterlassenschaften sind ja auch nicht so toll.

    Aber Buchfinken usw. habe ich keine, das würde mir auch gefallen.

    Wir haben hier nur Spatzen und Amseln und die sind ganz schön frech.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die wische ich täglich weg, d.h. auf dem Geländer und die Schalen werden dann auch alle zwei Tage vom Boden aufgewischt. Die Amseln gucken manchmal, aber die Körnchen interessiert sie nicht. Vertreiben muss ich nur eine freche Taube, die brauche ich auch nicht^^

      Löschen
  2. Liebe Nova,
    da sind Dir herrliche Bilder gelungen! Danke dafür! So etwas beobachte ich auch nur zu gern!
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank Claudia, den wünsche ich dir auch ☼

      Löschen
  3. So niedlich, Dein Bild! 🐦
    Oh ja, da schmelze ich auch immer dahin, wenn ich das Füttern der Eltern an meiner Vogelstation ;-) beobachte. Leider nicht mit so süßen Buchfinken.;-( Aber ich denke, ich habe auch so genug Sorten zu bewirten. ;) Es macht irre Spaß, gell, und man vergisst total die Zeit darüber. Ist aber auch kein Wunder, daß "Deine" Vögel ;-) so gerne kommen, sie haben da ja ein super tolles Restaurant!
    ♥️
    Liebknuddels,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, kann man wirklich die Zeit vergessen. Hätte auch nicht gedacht dass sich die Buchfinken dort auch mal einfinden. Immer lustig zu beobachten wenn dann Canarios "eintreffen" und wie teilweise vertrieben wird, zumindest versucht, denn die Canarios geben nie auf und finden ihren Weg^^

      Löschen
  4. Das ist wirklich sehr niedlich. Ich mag da auch gern zuschauen.

    Liebe Grüße auf die Insel
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Das glaube ich dir gerne, dass das ein schönes Schauspiel ist wenn die Vögelchen von ihren Eltern gefüttert werden - gut, dass du das Vogelhaus nun immer im Blick haben kannst wenn du aus dem Fenster schaust.

    zu meiner Hortensie: Soweit ich weiß handelt es sich bei diesem Dünger ( ich glaub der heißt sinnbildlich "Hortensien-Blau") um etwas was die Erde metallisch macht, so können die pinken Hortensien dann wohl blau werden, du solltest deiner blauen Hortensie auch hin und wieder damit düngen, denn sonst verschwindet das Blau mit der Zeit mehr und mehr.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. OK...danke dir liebe Gabi. Da werde ich mich hier mal schlaufragen ob die so einen Dünger haben, und heute schon einfach mal ein bisschen Blumendünger geben.

      Löschen
  6. Ach Nova das ist ja schön zu beobachten - das ist ja nicht nur süß, sondern auch dem Gepiepse höre ich gerne zu (ganz besonders laut wird es wenn die Eltern mit Futter kommen). Kaum zu glauben, habe vor Kurzem einen Artikel gelesen, in dem Vogellärm als "Qual" bezeichnet wird.
    Nun ich werde lieber von den Vögeln als vom Wecker geweckt!
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa...ich liebe es eh wenn die Vögelchen zwitschern und singen. Momentan auch am Abend wieder eine Amsel...einfach herrlich.

      Gibt sogar Leute die ein Hotel direkt am Meer buchen und sich dann über das Meeresrauschen beschweren *kopfklatsch*

      Löschen
    2. Da klatsche ich mit - Sachen gibt's ...

      Löschen
  7. Liebe Nova, das Herz geht einem auf, wenn man solche Bilder sieht. ;-)
    Ich bin ja auch jemand, der die Piepmätze füttert und das mit Begeisterung.
    Ob diese kleinen Schei.... hin und wieder ihre Produkte auf meinem Balkongeländer hinterlassen, ist mir egal. Schwamm und Wasser gibt's und steril lebe ich ohnedies nicht, da müsste man ja auch die Fenstern dauernd geschlossen haben, damit kein Staub meine "kostbaren" Möbel verunziert. ;-)))

    Liebe Grüße an Dich und genieße Deine An-und-Aussicht
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so ist es auch bei mir, es wird gelebt und ich halte zwar auch alles sauber aber nicht "steril" So ja auch im Garten wo z.B. ein hiesiger Löwenzahn stehen darf damit sich die Bienchen dran erfreuen können^^

      Löschen
  8. Liebe Nova,
    das glaube ich gerne, dass Dir das Beobachten der Vögel sehr viel Spaß macht. Ich mache das auch gerne, und wir haben uns auch entschlossen, im Sommer zu füttern. Ich liebe es, wenn viele Vögel im Garten unterwegs sind.
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, ich auch, und mit dem ganzjährigen Füttern habe ich in Canada "gelernt". Ist nämlich wirklich so dass die Vögel sich auch noch anderes Futter suchen.

      Löschen
  9. Hallo liebe Nova,
    bei uns steht der Fütterungsast schon seit Jahren vor dem Esszimmer und es ist eine wahre Freude, alle Vöglein zu beobachten. Du hast ganz bestimmt die richtige Entscheidung getroffen und ich wünsche dir noch ganz viel Freude beim Beobachten. Sicher steht eines Tages auch dein Tele mit Stativ permanent vor dem Fenster...man weiß ja nie :)))

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir...an dem Platz wahrscheinlich nicht, einmal weil es genau neben der Kochinsel ist (Küchendämpfe) dazu noch in dem Durchgang bzw. Rundgang und auch Gismo dort eine angebrachte "Fensterbank" zum sitzen hat.

      Löschen
  10. Das ist Livefernsehen, da könnte ich stundenlang sitzen und beobachten..
    Selber habe ich auch zwei Futterstationen direkt vor meinem Fenster. Muss aber höllisch aufpassen, damit mich die Vögel nicht erblicken....was gar nicht einfach ist....und dann klappt auch das Fotografieren :-)

    LG Mathilda ♥ ☼ ☼ ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, vor allem die Jungen sind zuerst noch ziemlich scheu, wobei das Rotkehlchen schon fast zutraulich wirkt, und auch die Canarios bleiben sitzen wenn ich vorbeigehe.

      Löschen
  11. Liebe Nova,
    das Vogelhaus so zu platzieren, dass Du gut beobachten kannst, ist wirklich eine gute Idee. Du hast zwar die Arbeit mit dem Saubermachen, wirst aber durch so wunderschöne Fotos belohnt.
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob nun dort mal kurz abwischen macht den "Kohl auch nicht mehr fett", spielt sich in der täglichen Runde gleich mit ein, denn ich muss ja eh am Morgen neues Futter reingeben, von daher ein Abwasch.

      Löschen
  12. Bitte noch viele Bilder von denen. :-)
    Buchfinke sind so schön und wenn du die Fütterung der Kleinen so nah beobachten kannst, dann bist du wirklichein glückliches Mensch.
    Das müssen schöne Momente sein!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja...immer wieder und wird es wohl auch immer bleiben.

      Löschen
  13. ich könnte auch den ganzen Tag für diese Momente VERTRÖDELN Nova..
    DANKE
    mit einem LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell, die machen es einem nicht leicht ;-))

      Löschen
  14. 0h ja ... so ein Blick auf die Kleinen ist einfach toll. Ich könnte da auch stundenlang zusehen :-)

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...