Montag, 27. Februar 2012

Aloe Vera


Schon bald könnte die nächste Einnahmequelle für Tinerfeños kaputt gemacht werden, denn wusstet ihr schon dass die Aloe Vera dem Ökosystem der Insel schadet?


Angeblich hat eine Studie dies ergeben, und somit ist seit Dezember letztem Jahres der Anbau bzw. das Anpflanzen in freier Wildbahn verboten. Noch darf man den Kaktus auf dem eigenen Grundstück belassen, allerdings mus man darauf achten, dass die Wurzeln sich nicht über die Grundstücksgrenze nach aussen verzweigen.

Gerade aber dieser Anbau hat in den letzen Jahren den Tinerfeños, neben den rückläufigen Einnahmen aus dem Bananenanbau, ein neues Standbein verschafft und der Export der Aloe Vera hat für gute Einnahmen gesorgt. Da diese Pflanze aber nicht zu den Endemischen gehört, will man sie nun kontrollieren oder sogar ausrotten.  Es wurde eine schwarze Liste angefertigt auf der u.a. ferner noch die Geranie, der Mandelbaum und der Eukalyptus stehen.

Schon verrückt was sich die Herrschaften da einfallen lassen, eine Kontrolle, wenn es denn tatsächlich schaden sollte, kann ich nachvollziehen, allerdings frage ich mich wirklich ernsthaft welche Schäden davon getragen werden.

Kommentare:

  1. Liebe Nova ,
    also das verstehe ich nicht obwohl Aloe Vera gute Einnahmen verschafft darf man sie nicht mehr anbauen ... aber ich glaube alles muss man nicht verstehen ... oder !?

    Liebe Knuddelgrüße

    Diana

    AntwortenLöschen
  2. Der Mensch ist Herr und Pflanze und Tier... und das nützt er schamlos aus... solange, bis er selbst auf die Fresse fliegt!
    DAS MÖCHTE ICH ERLEBEN!!!
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Nein, das wußte ich noch nicht!
    Die Gründe dafür wären ja mal interessant zu wissen, inwiefern das schaden soll.
    Schade wäre es allemal, gehörten sie doch auch oft mit zu meinen Lieblingsmodels.
    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fuer mich auch und ich werde da auch am Ball bleiben.

      Löschen
  4. La aloe maravillosa.Tengo una en casa para las quemaduras.
    Muchas gracias por tu comentario :)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Nova
    Ist ja interessant!
    Obwohl uns die Aloe und vorallem auch die Mandelbäume super gefallen haben und wir einmal extra für einen Eukalyptus angehalten haben um frische ins Auto zu kriegen, müssen natürlich solche abklärungen getroffen werden.. vielleicht werden andere einheimische Pflanzen verdrängt? Das wäre doch auch schade, vor allem weil es die vielleicht nirgendwo sonst gibt, ausser bei euch.. Aloe könnt ihr ja immernoch anpflanzen..
    Liebe Grüsse
    Yvonne & Raphael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Kontrolle waere in dem Fall ja auch in Ordnung fuer mich, allerdings komplett abschaffen und eine Einnahmequelle kaputt machen kann ich nicht nachvollziehen.

      Löschen
  6. Hallo Nova,

    ja es ist leider so, dass einige Studien, die oftmals auch noch außerhalb erhoben werden, dann erst einmal entscheiden und nach denen sich gerichtet wird. Dies entscheidet wiederum über das Schicksal anderer. Der Beliebtheit der Aloe Vera wird es keinen Abbruch tun.

    Lieber Gruß Senna

    AntwortenLöschen

Wichtiger Hinweis und folgendes ist zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden und stimmst der o.a. Datenschutzverodnung im vollen Umfang zu.

Direktlinks in Kommentaren sind nicht erwünscht und ich behalte es mir vor diese Kommentare nicht freizuschalten. Weitere Information oben auf den Seiten.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...