Montag, 14. November 2016

Fleissige Arbeiter in La Guancha


Eigentlich wollte ich nur das Hinweisschild eines Fußgängerüberweges zeigen


könnt ihr es erkennen?

Nein, kein Wunder, denn selbst näher dran war es durch die Bougainvillea gut "versteckt".


Allerdings gab es Ende vorletzter Woche die Veränderung:


Komplett runtergeschnitten ist es nun sofort zu erkennen


und so fleissig wie die Mitarbeiter der Gemeinde sind waren sie auch immer noch fleissig.


Nicht gleich gesehen? Jetzt aber:






 wer noch mehr 
sehen möchte der klick doch mal bei Christa rein

Kommentare:

  1. Das wurde aber auch Zeit, dass das abgeschnitten wurde. Ist bei uns hier auch so, dass ein Verkehrsschild, da geht es um die Vorfahrt einfach zugewachsen ist.

    Sollte ich mal bei der Gemeinde anrufen? Bislang habe ich es noch nicht getan, aber es ist eine gleichberechtigte Vorfahrt und da sollte das schon sein.

    Einen schönen Tag wünscht dir Eva, die auch gleichzeitig einen dicken Gruß schickt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für dieses Schild hätte für mich großzügig ausschneiden auch gereicht. Den Zebrastreifen kann man nicht wirklich übersehen, vor allem weil er angehoben ist. Bei Vorfahrt achten allerdings auf jeden Fall. Das kann gefährlich werden.

      Löschen
  2. Liebe Nova
    Mit ein bisschen Veränderung sieht meistens alles besser aus.
    Was es immer so zu sehen gibt, toll das du auf Entdeckungsreise gehst.An welchem Monat hat es auf der Insel am meisten Touristen?
    Alles Liebe sendet dir Bea 🏡🎆😘🍎

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Puh, kann man generell gar nicht so sagen. Im Sommer natürlich die Sommerreisenden und im Winter dann die Überwinterer sowie Sonnenhungrigen. Wobei ich dann hier im Norden doch schon in den Wintermonaten verstärkten Verkehr feststellen kann.

      Sehr gut besucht auch imm die Zeit um Karneval, da gibt es einige Menschen die immer wieder herkommen um sich das bunte Treiben anzuschauen. 😘

      Löschen
    2. Dankeschön liebe Nova 💟🐞
      Ich würde im Winter kommen.😃🌞 Ein guter Abend und eine gute Nacht wünscht dir Bea

      Löschen
  3. Das "Freilegen" des Schildes wurde wirklich höchste Zeit, es ist ja auch eine Art "Warnschild" für Autofahrer, wenn man es aus der Ferne sieht drosselt man ja automatisch die Geschwindigkeit. Aber so ist ja alles wieder im Lot und die Gemeinde-Mitarbeiter können sich anderen Dingen zuwenden.
    Dir einen guten Start in die Woche, Ophelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier muss man zwar drosseln weil es genau in einer Kurve steht, aber stimmt schon mit dem Freilegen. Das musste gemacht werden.

      Ja, die sind wirklich fleissig d.h. der Bürgermeister sorgt superklasse dafür das der Ort "sauber" ist sowie bleibt. Habe gestern erst wieder einen großen Unterschied zu Icod de los Vinos feststellen können^^

      Löschen
  4. die Natur erobert ALLES Nova,da ist ein HAARSCHNITT wirklich sehr nötig gewesen
    mit einem LG vom katerchen zum Wochenstart

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, und manchmal schneller als einem lieb ist ;-)

      Löschen
  5. Immer fleißig am Werkeln..... ja, ist schon wichtig, dass man Schilder sieht.
    Lieben Gruß und eine schöne neue Woche
    Gisi

    AntwortenLöschen
  6. ...den fleißigen Arbeiter habe ich gleich gesehen, liebe Nova,
    das Schild aber nicht...einerseits gut, dass das Schild wieder sichtbar ist aber andererseits gefällt mir die "wilde" Variante eigentlich besser,

    liebe GRüße Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, mir war der Rückschnitt auch zu radikal, ein großzügiger Ausschnitt hätte auch gereicht. Wächst ja aber wieder und mal sehen wann die ersten Blätter wieder über die Mauer gucken^^

      Löschen
  7. Hallo liebe Nova,
    oh ja das ist aber wirklich sehr nötig gewesen.
    Auch wenn man den Zebrastreifen wahrscheinlich sehen kann, aber doppelt hält besser.
    Und wie wir im Fokus sehen können, sind die Gärtner immer noch fleißig am arbeiten.

    Eine schöne neue Woche wünsche ich Dir...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, den kann man sehen, zudem er ja auch hoch höher gelegt ist. Hier im Ort sind sie täglich irgendwo anzufinden, auch wenn kein Wettbewerb stattfindet wird viel gemacht und immer instand gehalten.

      Löschen
  8. Hallo liebe Nova,
    der Rückschnitt der Bougainvillea ist schon recht drastisch im vergleich zu vorher, aber hier in der Eifel gehen die Jungs vom Straßenbau auch nicht zimperlich vor. Da wird so manches einfach umgefällt ohne Notwendigkeit und manchmal auch ohne Erlaubnis. Man könnte denken wenn die Jungs ihre Werkzeuge in der Hand haben sind sie kaum noch zu bremsen.

    Liebe Grüße zum Wochenstart
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin heute auch schon radiakler geworden, allerdings weil ich nun den schnellen Wachstum hier kenne. Doch ganz so "ordentlich" wird es bei mir nie sein, dafür mag ich es einfach auch "wilder"

      Erlaubnis muss man sich hier teilweise auch holen, vor allem was Palmen betrifft^^

      Löschen
  9. Eigentlich ist es ja schon ein wenig schade, dass die hübsche Pflanzen weichen musste, aber Schilder werden ja angebracht, dass man sie auch gut lesen kann. :-)
    Ab und an müssen aber auch Pflegemaßnahmen durchgeführt werden und der fleißige Arbeiter hat es verdient, in den Fokus genommen zu werden. :-)
    Auf jeden Fall wissen auch nun durch das sichtbare Schild, was in seinen Signalfarben nicht zu übersehen ist, dass sie hier vorsichtig fahren müssen. :-)


    Liebe Grüße, vielen Dank fürs Mitmachen und eine schöne neue Woche wünsche ich dir
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In einigen geraden Straßen wird man durch "Huckel" abgebremst. Finde ich aber auch gut, denn auch leider hier gibt es junge Raser ;-)

      Löschen
  10. Liebe Nova,

    jetzt ist wirklich das Schild sehr gut zu erkennen. Dein Fokus hat es noch besser zum Vorschein gebracht.
    Den fleißigen Mann hast du auch gut in den Fokus gerückt.

    Die Bougainvillea bewundere ich immer wieder. Sie gefallen mir so sehr. Ich habe gehört, das sie aber sehr lange brauchen, bis sie mal blühen.Auf dem Bauernmarkt bieten sie immer Pflanzen an, aber ich lass es lieber sein. Schließlich sind wir nur 4 - 5 Wochen dort und anschließend kümmert sich keiner mehr darum.

    Wünsche dir eine schöne Woche
    LG Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sie brauchen manchmal länger, stimmt und bei ein Mal im Jahr vor Ort könnte dann schon ganz schöner Wildwuchs entstehen. Wobei, je nach dem wohin du sie pflanzen würdest wäre es ja auch nicht schlimm. Darf dein Männe halt gleich zurückschneiden wenn ihr ankommt *gg*

      Löschen
  11. im Fokus fällt das Hinweisschild selbst mit hecke drum rum gut auf, ohne sieht man es natürlich viel besser - und auch der fleißige Arbeiter fällt so auf

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nova,
    dieses "Ordnung muss sein" gilt auch für die Sonneninsel ;-)
    Aber die Bougainvillea wird es überleben und wieder neu und vielleicht sogar intensiver auswachsen - das Klima dazu hat sie ja.
    Ich habe ja auf meinem Balkon auch eine (Mini-Ausgabe) die zur Zeit noch immer blüht, aber ihre Tage sind gezählt, dann wird sie auch Rückgeschnitten weil der Frost schon bedenklich nahe kommt.

    Liebe Grüße und Dir eine wundervolle Woche
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar, hier werden auch die Geranien im Oktober/November runterschnitten und im nächsten Jahr blühen sie wieder.

      Löschen
  13. Fleißig waren die Arbeiter. Hier sind sie auch überall kräftig am arbeiten. Nur die Laubbläser gehen mir arg auf den Zwirn....
    Liebe Grüße von Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lacht*...das glaube ich dir. Hier hört im Ort haben die Straßenreiniger so ein Ding. Holen dann alles aus den Ecken und die Kehrmaschine fegt es im Anschluss weg bzw. saugt es auf.

      Löschen
  14. ...war aber auch höchste Zeit, die "Pony-Frisur" etwas zu stutzen ;-))
    Und "wenn schon - denn schon" hat sich der Staudenfriseur gedacht !!
    Ich sag immer: "Weg mit den Alpen, freie Sicht zum Mittelmeer"!!
    Schönen Tag noch,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uiiii....so radikal^^ Also auch wenn ich gerne den freien Blick auf den Teide hätte, der Berg ist immer gut wenn die Wolken dran hängenbleiben *gg* Haben sie in diesem Monat schon oft getan, somit keine heftigen Regenfälle die aus Puerto und Los Realejos rübergekommen sind

      Löschen
  15. Manchmal ist ein Schnitt ganz richtig,
    und hier ist er sogar auch wichtig!
    ;)
    Ich muß mir auch die Haare wieder schneiden ... ;-)))

    Liebgrüße mit Geknuddels,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lacht*...Portugal Sonne hat sie sprießen lassen?"

      Löschen
  16. Mancher Kahlschlag muss sein, wenn es um die Sicherheit geht.
    Es sind ja noch Blüten vorhanden. Immerhin wird in der Gemeinde dafür gesorgt, das alles sauber ist. Dein Fokus dazu gefällt mir auch, obwohl die Blüten in Farbe natürlich schöne sind.
    Liebe Grüße zu Dir, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, die Gemeinde ist echt klasse! Gerade auch was die Sauberkeit angeht; das fällt mir immer besonders auf wenn ich in andere Orte/Gemeinden komme^^

      Löschen
  17. So ein Rückschnitt sieht immer dramatisch aus. Aber er muss ja sein, genauso wie die fleißigen Arbeiter.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...